BFU-Zählung

08. Juli 2014 11:50; Akt: 08.07.2014 11:59 Print

Nur noch 60 Prozent der Kinder tragen Velohelm

Schweizer Kinder lassen den Velohelm immer öfter links liegen. Auch bei den Erwachsenen hat die Helmtragequote abgenommen.

storybild

Drei Schülerinnen auf dem Schulweg. (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Helmtragequote der Schweizer Kinder ist 2014 auf 60 Prozent gesunken. Im vergangenen Jahr hatte sie 63 Prozent, 2012 noch 68 Prozent betragen. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) beobachtet diese Entwicklung mit Sorge.

«Kinder sind beim Velofahren einem höheren Unfallrisiko ausgesetzt, weil ihre kognitiven und motorischen Fähigkeiten noch nicht voll entwickelt sind und Kinder im Verkehr noch ungeübt sind», schreibt die BFU in einer Mitteilung vom Dienstag. Deshalb sei es für sie besonders wichtig, den Kopf zu schützen.

Kritik am Parlament

Die Beratungsstelle kritisiert, dass das Parlament 2012 ein Velohelmobligatorium für Kinder abgelehnt hatte mit dem Hinweis, dass die Tragequote auch ohne Helmpflicht ansteige.

Die aktuelle Zählung der BFU hat zudem ergeben, dass 43 Prozent der Velofahrerinnen und Velofahrer auf freiwilliger Basis einen Helm tragen. Im vergangenen Jahr waren es 46 Prozent gewesen. Vor allem Männer zwischen 33 und 44 Jahren tragen ihren Helm weniger häufig.

69 Prozent der E-Biker tragen Helm

Obwohl Fahrerinnen und Fahrer schneller E-Bikes seit zwei Jahren einen Helm tragen müssen, liegt die Tragequote bei ihnen bei 89 Prozent. Bei den E-Bikes generell liegt die Tragequote bei 69 Prozent – fünf Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • René Brechbühl am 08.07.2014 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Nun mal halblang !!

    Genug der Vorschriften ! Es gibt immer ein Risiko, am Schluss muss man als Fussgänger noch einen Helm haben. Diese Sicherheitsfreaks wollen alles reglementieren und von diesen Typen habe ich genug !!

    einklappen einklappen
  • W. Meier am 08.07.2014 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit dem kann mann leben.

    Schützt die Bevölkerung anders. Es gibt noch viele Orte wo die Bevölkerung besser geschützt werden könnte. Zb. Vor den unötigen Gesetzen.

    einklappen einklappen
  • Pippo am 08.07.2014 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Weicheier

    Ich bin ohne Helm gross geworden und habs überlebt ! Meine beiden Kinder hatten !!!! einen Helm an beim Velofahren und sind beide auch schon gestürzt und was hat es gebracht ? rein gar nichts, denn es hatte bei beiden jeweils vorne am Gesicht eine Wunde, seither haben sie keinen Helm mehr an und das auch mit meiner Einverständnis. Am besten wickelt ihr euch alle in ein Luftpolster ein und lasst euch noch in eine Blechbüchse einnieten, dann passiert mit Garantie nichts mehr !

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Agentusa am 08.07.2014 18:40 Report Diesen Beitrag melden

    Tja die einen können es und die anderen

    Tja die einen können halt Velo fahren und die anderen eben nicht, blöd ist es nur wenn man von den Autos abgeschossen wird.

  • MG am 08.07.2014 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diese ewige Bevormundung

    Ich trage sogar beim Töfflifahren grundsätzlich keinen Helm, die Busse ist mir egal. Ich kann die Bevormundung durch den Staat einfach nicht ausstehen!

  • Jürg Wolfensperger am 08.07.2014 18:36 Report Diesen Beitrag melden

    Wo sind Velohelme in Rotterdam...???

    Wenn man in die Niederlande (das Veloland Europas!!!) fährt,fällt auf,dass kaum ein Mensch einen Velohelm trägt.Wenn einer mit einem Velohelm gesichtet wird,ist`s wohl ein Schweizer,der durch Holland pedalt...!Also bitte auch bei uns Augenmass!!!Zu grossen Einfluss haben bei uns die Versicherungen mit ihrer Lobby im Parlament."Möglichst hohe Prämien,...möglichst tiefe Kosten....!...Da ich mich unwohl fühle mit diesem Korb auf dem Kopf...lass ich es meistens auch sein..!...aber bitte jedem das Seine....!..aber freiwillig...!!

  • Helmet am 08.07.2014 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Was ist mit Schumi passiert?

    Dank eines Hemls ist er überhaupt noch am Leben. Ohne wäre er längst tot. Also, überlegt euch gut ob der Helm nur ein Witz ist oder doch etwas bringt.

  • Vater und Velofahrer am 08.07.2014 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Eigenverantwortung schärft die Sinn

    Ich fahre mit meinen MTB Uphill ohne Helm und Downhill mit. Immer auf Naturstrassen. In die Badi und ins Dorf fahre ich ohne Helm. Für längere Touren auf befahrenen Strassen mit. Meine Tochter hatte mit 10 einen klassischen Sturz vom Velo und viel vornüber auf den Helm, statt den Kopf. Das hätte böse enden können. Sie trägt auf dem Pferd Helm und Weste. Das gleiche beim Skifahren. Freiwillig. Jede/r wie sie/er will. Gesunder Menschenverstand muss ja irgendwo beginnen können.