Verwöhnprogramm

07. Juni 2013 20:12; Akt: 08.06.2013 08:22 Print

Parlamentarier bekommen sanftes WC-Papier

Zu rau und zu dünn: Vielen Parlamentariern ist das WC-Papier im Bundeshaus nicht gut genug. Deshalb schickte eine Schweizer Toilettenpapierfirma ein riesiges Paket mit Hakle-Rollen nach Bern.

storybild

Im Bundeshaus wurde das Paket geröntgt und dann zu Ständerat Hannes Germann weitergeschickt. Hier stapeln seine Töchter die Rollen auf. (Bild: Zur Verfügung gestellt)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Parlamentarier verschiedener Parteien klagen über hauchdünnes WC-Papier im Bundeshaus. Deshalb haben sie in der Frühlingssession den Delegierten der Verwaltungsdelegation, Ständerat Hannes Germann, beauftragt, sich für besseres WC-Papier im Bundeshaus einzusetzen.

Neben der Beschaffenheit des Papiers sorgen die Rollen, die auf der Toilette des Bundesrats hängen, für zusätzlichen Zündstoff. Dieses Papier ist von ungleich höherer Qualität als das der Parlamentarier. Germann mag dem Bundesrat dieses Privileg zwar gönnen, würde sich jedoch auch über besseres Toilettenpapier freuen.

Dicke Post

Vor einigen Wochen erlebte Germann dann eine grosse Überraschung: Ein Paket gefüllt mit WC-Rollen stand vor seiner Tür. Wie die «Aargauer Zeitung» berichtet, war das Paket an den «Herrn Ständerat» adressiert.

Absender ist die Firma Kimberly-Clark GmbH, die von der Sache Wind bekam und dem Bundeshaus mehrlagiges Papier zuschickte. «Wir fanden es sehr interessant, dass im Parlament über Toilettenpapier diskutiert wird. Als einziger Produzent von WC-Papier in der Schweiz wollten wir natürlich, dass sich die Politiker selbst von der guten Qualität unseres Papiers überzeugen können», so Sonja Kreis, Sprecherin von Kimberly-Clark. Das Paket wurde im Bundeshaus geröntgt und nach gründlicher Durchsuchung an Hannes Germann weitergeschickt.

Babypuder für leidende Parlamentarier

Dieser freut sich über das ungewöhnliche Geschenk: «Ich war sehr positiv überrascht. Nun stellt sich mir nur noch die Frage, ob und wie ich das Sortiment wieder nach Bern bringen soll.» Dort dürfte das WC-Papier gut ankommen und den Ansprüchen der Parlamentarier eher entsprechen als das bisher verwendete hauchdünne Papier. Das Anliegen ist in der Verwaltungsdelegation traktandiert.

Das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) liess jedoch verlauten, dass die Parlamentarier im besten Fall mit dem gleichen Papier wie der Bundesrat rechnen dürfen. Beim BBL nahm man sich dem Problem der Parlamentarier aber bereits an: So wurde Germann nach einer Sitzung eine Dose Babypuder in die Hand gedrückt – für Linderung in Notlagen, so Germann.

(ame)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wähler am 08.06.2013 00:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wozu Papier?

    Ich dachte sie haben Lobbyisten, die ihnen den Allerwertesten sauber L...en.

    einklappen einklappen
  • ma ko am 07.06.2013 23:27 Report Diesen Beitrag melden

    Warum

    darf auf den Bundeshaustoiletten kein Zeitungspapier verwendet werden? Weil sonst nach 14Tagen der A.... klüger ist als der Kopf

  • Zeiss am 08.06.2013 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die rechtsparteien sollen ohne Papier auskommen

    All diejenigen, die die IV für die schwertstbehinderten abbauen wollten, sollten es ohne Papier machen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • A.C. In Ammel BL am 09.06.2013 10:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Bundeshaus hat Problem mit den Ärschen Sorry F

    Es geht halt doch nicht am Arsch vorbei! Gut zu wissen dass die Parlamentarier & Parlamentarierinnen gut gepflegt in den Hosen stecken. Ich hätte das Packet WC-Rollen zurück senden müssen, weil bei uns in jedem Stock eine Fudiwaschmaschine (Geberit) installiert ist.

  • Rosi am 09.06.2013 10:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bund

    Ist ja wohl lachhaft für diese Typen,

  • mc am 09.06.2013 08:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    steuergelder?!

    Wenn schon Steurrgelder dafür gebraucht werrden dann zieht es denen vom Lohn ab.

  • WC-Spüler am 09.06.2013 08:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll!

    Für den mist, den die politiker im bundeshaus produzieren, braucht es wirklich kein besseres wc-papier.

  • isa am 09.06.2013 08:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @alle

    Das Beste an diesem Bericht sind Eure Leserkommentare! Danke! Ihr habt mir so viele grosse Lacher beschert!