Tote Britin (22) in Hotel

12. April 2019 12:35; Akt: 12.04.2019 13:34 Print

Tessiner Ermittler gehen nicht von Sex-Unfall aus

Am Dienstag wurde der leblose Körper der 22-jährigen Britin Anna R. in einem Hotelzimmer entdeckt. Die Polizei ermittelt wegen vorsätzlicher Tötung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Dienstagmorgen wurde in einem Hotel in Muralto bei Locarno die 22-jährige Britin Anna R. tot aufgefunden. Die Polizei nahm anschliessend ihren Freund, einen 29-jährigen Deutschen mit Wohnsitz in Zürich, fest.

Die ersten Berichte aus der Gerichtsmedizin zeigen, dass die junge Frau stranguliert wurde. Laut Tio/20minuti.ch könnte ein erotisches Spiel in einer Tragödie geendet haben. Wie am Freitag bekannt wurde, ermittelt die Polizei allerdings in eine andere Richtung. Im Vordergrund stünden die Tatbestände vorsätzliche Tötung oder Totschlag. Der 29-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft.

Wie der «Mirror» schreibt, hatten die beiden am Wochenende als Paar eingecheckt. «Sie wurden zum Zimmer 501 geführt. Alles schien in Ordnung zu sein», so die Quelle gegenüber dem britischen Boulevardblatt. «Aber am Dienstagmorgen erschien der Mann an der Réception. Er war sehr aufgeregt und sagte, dass seine Freundin ein gesundheitliches Problem habe, dass sie krank sei.»

(fss)