Genf

25. Februar 2018 08:42; Akt: 25.02.2018 11:36 Print

Polizei trainiert Adler für die Jagd auf Drohnen

In Genf sollen künftig trainierte Adler helfen, ungewünschte Drohen vom Himmel zu holen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor zwei Monaten hat die Genfer Polizei zwei Adlereier gekauft. Die Vögel sollen einmal helfen, als lebende Drohnenabwehr die Polizei zu unterstützen, wie die «Sonntagszeitung» schreibt.

Inzwischen sind die Vögel geschlüpft und lernen nun, wie man Drohnen bekämpft. «Wir müssen den Jungtieren von Anfang an die Drohnen als Beute präsentieren, damit sie sie später vom Himmel holen», sagt der Genfer Sicherheits­direktor Pierre Maudet. Bereits in diesem Jahr sollen die Adler ihre Ausbildung abgeschlossen haben und bereit stehen für einen allfälligen Einsatz.

Misserfolg mit Adlern in Holland

Eine Erfolgsgarantie gibt es aber nicht. Das weiss auch Maudet: «Es wird sich erst in einigen Monaten zeigen, ob wir diese beiden Adler auch einsetzen können.» Das Problem könnte der Charakter der Tiere sein. Es komme auf ihr Verhalten im Kampf an, so Maudet. Ausserdem müsse man auch dafür sorgen, dass sich die Tiere im Dienst nicht verletzen.


Aus der Luft gegriffen: Die holländische Polizei setzt abgerichtete Adler auf unbemannte Flugobjekte an. (Video: Tamedia/AFP)

Dass es zu Problemen kommen kann, zeigte ein Projekt in den Niederlanden. Die Polizei nahm dort vor einigen Jahren Raubvögel in ihren Dienst auf – ohne Erfolg. Die Tiere seien zu unberechenbar gewesen und hätten nicht immer gehorcht.

Die drohnenbekämpfenden Adler sollen erst der Anfang sein in Genf. Die Stadt will künftig in Sachen unbemannte Fluggeräte weltweit federführend werden. Geplant ist auch ein «Drohnen-Cluster», wo in Zukunft auf die Forschung und die Industrie Fuss fassen sollen.

(fur)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RotorRotor am 25.02.2018 08:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rotor

    Und wie wird verhindert dass sie sich an den Rotoren verletzen?

    einklappen einklappen
  • Phil Endank am 25.02.2018 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Horror

    Ich frag mich gerade ob es nicht gefährlich für den Adler ist mit den Klauen die Drohne zu packen wegen den Rotoren?? Und wenn ich mir vorstelle wie gross Drohnen schon sind...

    einklappen einklappen
  • Peter Ransom am 25.02.2018 08:52 Report Diesen Beitrag melden

    Glaub ich nicht

    Adler wieder ansiedeln ist schon schwierig. Einfach 2 Eier kaufen und die Kücken zum Kampf auszubilden scheint mir doch etwas weit hergeholt. Sollte dies wirklich gehen, dann möchte ich auch 2, hat hier nämlich extrem viele Krähen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kampfspatz am 27.02.2018 19:18 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Gefahr für die Tiere.

    Nein, natürlich werden die Tiere nicht (!) verletzt. Das Training ist sehr aufwändig und teuer. Und die Trainer bauen eine Beziehung zu den Tieren auf. Das wird man ja kaum tun, wenn die Gefahr gross ist, dass die Tiere sich ernsthaft verletzen. Allerdings würde man jedes Restrisiko ausschliessen, wenn die Adler einfach etwas auf die Dronen werfen - ein Netz aus Drähten zum Beispiel

  • Daniel am 26.02.2018 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Coole Massnahme

    Die Drohnen sind eine latente Gefahr und Belästigung für die Bevölkerung. Runter damit. Ob mit kampferprobten Raubvögeln oder mit gezielten Schüssen aus den Maschinengewehren der CH-Armee ist zweitrangig. Hauptsache dieses Übel zerschellt auf dem Boden.

  • Drohnenpilot am 26.02.2018 14:44 Report Diesen Beitrag melden

    klappt nicht

    Eine PhantomPro fliegt bis zu 72km/h schnell. Ein Adler im Horizontalflug 50-60 km/h! Nicht gerade die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Abfangaktion.

    • adler am 26.02.2018 17:50 Report Diesen Beitrag melden

      Dynamik

      die Dynamik im flug ist schon ein unterschied....noch

    einklappen einklappen
  • Hingucker am 26.02.2018 14:33 Report Diesen Beitrag melden

    Mit den Klauen? Nein!

    Wenn der Adler richtig vorgeht, verletzt er sich nicht. Auf den Bildern sieht es jedenfalls so aus, als habe man ein Band am Adler befestigt, worin sich die Drohne hängen blieb. Solch ein Verhalten wäre allerdings zu trainieren.

  • Miescher Andre am 26.02.2018 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Luftwaffe vs Adler

    Ob die Adler auch ausserhalb der Bürozeiten fliegen...

    • Schteimanndli am 26.02.2018 17:52 Report Diesen Beitrag melden

      Eier trainieren

      Kommt drauf an wie die Eier trainiert werden.

    einklappen einklappen