Unis zeigen Solidarität

11. Mai 2019 07:17; Akt: 11.05.2019 07:40 Print

Keine Prüfungen am Frauenstreik

Für den Frauenstreik am 14. Juni haben einige Universitäten angekündigt, keine Klausuren abzuhalten. Nicht alle Politiker sind damit einverstanden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 14. Juni findet in der Schweiz der Frauenstreik statt. Dabei handelt es sich um einen Freitag. Nun hat die Universität Bern geraten, nach 16 Uhr keine Klausuren mehr anzusetzen, um es den Studierenden zu ermöglichen, am Streik teilzunehmen.

Umfrage
Nimmst auch du am Frauenstreik teil?

Auch weitere Universitäten haben sich bereits Gedanken über den Frauenstreik gemacht, wie das Newsportal «Nau»berichtet. So sollen Studierende an der ETH wahrscheinlich ebenfalls keine Prüfungen absitzen müssen.

«Werden Frauen an der Nase herumgeführt?»

Bei einigen Politikern kommt diese Haltung allerdings nicht gut an. So sagte FDP-Nationalrat Christian Wasserfallen gegenüber «Nau»: «Sie würden besser an eine Veranstaltung gehen, wo es um Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten geht.» Dies helfe viel mehr, was Karriere-, Ausbildungs- und Lohnfragen angehe.

Die SP-Nationalrätin Martina Munz sieht ebenfalls keinen Sinn im Klausurverbot, allerdings aus einem anderen Grund. Sie gehe davon aus, dass am Freitagabend nach 16 Uhr sowieso keine Prüfungen mehr angesetzt würden. Ein Statement der Unis für den Frauenstreik sei dies also nicht. «Werden die Frauen einmal mehr an der Nase herumgeführt?», stellt sie die Frage.

(doz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Geissenpeter am 11.05.2019 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer nimmt an Männerdemo teil?

    ich starte hiermit offiziell den Aufruf für einen Männerstreik in allen Berufen, um gegen die andauernde Männerkriminalisierung und Hetze ein Zeichen zu setzen. Wir sind nicht das wofür ihr uns haltet. Wir sind keine Frauenfeinde und wir schlagen keine Frauen. Gehr in den Ländern protestieren in denen Frauen nicht mal ihr Gesicht zeigen dürfen.

    einklappen einklappen
  • Esther G. Giubiasco am 11.05.2019 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich streike gegen die ewigen Streiks

    Warum können die Frauen nicht am Samstag streiken? Dann würde sich das Problem der Klausuren von selbst lösen.....Ach das habe ich doch vergessen......da würde ja die wertvolle Freizeit drauf gehen. Ironie aus

    einklappen einklappen
  • K. Duss am 11.05.2019 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Subventionen kürzen!

    Ein Grund, um die öffentlichen Mittel für die Unis zu kürzen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • renz am 11.05.2019 19:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ist so

    versteh ich nicht. streiken wofür? die frauen können hierzulande doch alles erdenkliche tun?! wie der mann auch. gleichberechtigung ist in meinen augen vollbracht.

  • Schwede nicht Schweizer am 11.05.2019 19:43 Report Diesen Beitrag melden

    Echt jetzt,

    Es ist schon sehr befremdend wenn man als Europäer diese immer noch Frauenfeindliche Einstellung der Schwizer Männer so durchlesen muss.Schade dachte immer ihr seit aufgeschlossener.

  • Libellchen am 11.05.2019 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    selber dran arbeiten

    Für was streiken unsere CH-Frauen noch? Ich denke, dass das, was noch "ungleich ist" eher ein Problem der persönlichen Durchsetzungskraft ist und kein per se strukturelles Problem. Geht zur Schule und Uni und Arbeit, dann könnt ihr in Zukunft diese Ungerechtigkeit durch Bildung auflösen. Lernt, euch selbst durchzusetzen und schiebt nicht immer alles ab! Und ja, auch ich bin eine Frau.

  • Krieg zwischen Frauen und Männern am 11.05.2019 18:42 Report Diesen Beitrag melden

    einige Frauen verstehen wohl

    warum sehr viele Männer von den Frauen genug haben. Gemeckere überall. Dramaqueens überall. Kenne sehr gute Männer, die lieber alleine bleiben. Mich erstaunt dies gar nicht mehr.

  • Italico Nero am 11.05.2019 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ole ole ole oleee

    Da wir in der Schweiz ein Diskriminierungsproblem an Frauen haben und Frauen nicht Autofahren dürfen, kein Stimmrecht haben und Gewalt gegen Frauen tolleriert wird, finde ich es absolut angebrach. Hier in der schönen aber ganz ganz bösen Schweiz, zu demonstrieren/streiken oder was sonst noch für Mittel gut sind um sich anschliessend auf Social-Medias zu etabilieren. Bravo