01. August 2007 10:51; Akt: 02.08.2007 02:00 Print

Rechtsextreme Flotte mit Wasserwerfern vertrieben

Um 7:00 Uhr morgens sollte die Invasion auf der Rütli-Wiese beginnen. Doch die Urner Polizei war aufmerksam und hat eine Gruppe von Rechtsradikalen abgewiesen, welche per Gummiboot aufs Rütli gelangen wollte. Doch um 12 Uhr kamen sie wieder ...

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die rund 15 Personen wollten mit sechs Schlauchbooten kurz vor 7:00 Uhr beim Landesteg unterhalb der Rütliwiese anlegen, wie Polizeisprecher Karl Egli zu einer Meldung von «Radio Zürisee» bestätigte. Die Polizei habe die Gruppe höflich zurückgewiesen. Sie seien in ihren Paddelbooten wieder nach Brunnen zurückbeordert worden, von wo her sie am frühen Morgen den Vierwaldstättersee überquert hätten.

Zweite Welle

Gegen Mittag wurde mit 12 Gummibooten erneut versucht, auf das Festgelände zu gelangen. Die Eindringlinge konnten nach Polizeiangaben von einem Polizeiboot aus mit einem Wasserstrahl vertrieben werden. Andere versuchten, sich von Bauen aus zu Fuss aufs Rütli zu schmuggeln. Auch sie wurden erwischt und zurückgewiesen.

(ap)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andreas Bernet am 01.08.2007 17:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ausländer

    Was ist das hier wieder für ne Diskusion? Sorry aber ich denke wenn an sich benimmt wie es sich gehört hat man nicht viel Probleme mit den Ausländern, ich kann machen was ich will hatte noch nie Probleme mit ihnen. Und denkt ihr auch mal an so was wie dass wir Schweizer vielleicht auch Schuld daran

  • H.K. am 01.08.2007 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Zum Glück gibt es die SVP!

    Leute aus dieser Partei wie Maurer und Blocher reden wenigstens nicht alles schön und gut! Wer sagt, dass die Schweiz kein Ausländerproblem hat, lebt wohl in seiner eigenen Traumwelt...! Die Linken Träumer können gleich mit den vielen nicht integrierten Ausländern ausgeschafft werden...!

  • christof buechel am 02.08.2007 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    hobby Kapitäne

    Na habe ich gelacht. Ihr armen 15 Hobby Nazis Kapitäne. Naechstes Mal wuerde ich es mit einem U-Boot probieren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roger am 03.08.2007 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Frauengipfel

    Lustig, CR paroliert gegen Ausgrenzungen und macht eine Clubparty auf dem Rütli!

  • Capra am 03.08.2007 00:59 Report Diesen Beitrag melden

    SVP Betrug

    Also von der SVP Ausschaffungsinitiative fühle ich mich irregeführt und betrogen... Da geht es ja gar nicht um die Ausschaffung der SVP ... gut immerhin ... Mörgeli kann bleiben, er hat bei der Zürcher Müllabfuhr ein zu ihm passendes auf seine Fähigkeiten zugeschnittenes Tätigkeitsfeld gefunden ..

  • Rodney am 02.08.2007 15:27 Report Diesen Beitrag melden

    @ Ben

    Eine Rückkehr zu Gott braucht die Schweiz nicht. Oder sollen wir jetzt auch aufhören zu verhüten und nur noch Sex haben, wenn wir ein Kind zeugen wollen? Man created god out of fear and ignorance...

  • Tom - Ireland am 02.08.2007 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Knallrotes Gummiboot

    Schoen zu sehen, dass dem braunen Nazipack einmal mehr die Stirn geboten wurde, damit die wahren Patrioten, richtig schweizerisch (mit Anstand und Moral), den 1. August feiern konnten.

  • Auch Schweizerin am 02.08.2007 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    @Fränzi

    Bin auch froh Schweizerin zu sein, aber wenn ich erkenne, dass sogenannte Schweizer, Leute unterstützen, die schnell mal das rote T-Shirt mit CH-Kreuz über ihr tätowiertes Hakenkreuz stülpen und bereit sind Rassismus zu tolerieren, schäme ich mich für die Existenz solcher "Schweizer".