Bei voller Fahrt

10. November 2019 11:07; Akt: 10.11.2019 16:54 Print

SBB-Interregio fährt erneut mit offener Tür

Ein Interregio von Genf nach Lausanne fuhr am Donnerstag mit offener Türe. Es ist der dritte Vorfall innert einer Woche. Die SBB hält daran fest, kein Sicherheitsproblem zu haben.

Hier sieht man die drei Vorfälle im Video. (Video: 20 Minutes)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich sass neben der Tür und stellte sicher, dass sich niemand, vor allem kein Kind, der Türe näherte», sagt der Berner Beat gegenüber «20 Minutes». Er war letzten Donnerstag gegen 19 Uhr in einem Interregio vom Flughafen Genf in Richtung Lausanne unterwegs, als er die offene Wagentür entdeckte. Laut ihm hat sich diese bei der Abfahrt nicht geschlossen und war rund 15 Minuten bei voller Geschwindigkeit geöffnet.

Umfrage
Fahren Sie viel mit dem ÖV?

Erst dann sei ein Kontrolleur gekommen, um die Tür zu schliessen. Dem Berner war mulmig zumute: «Ich habe natürlich auch an die anderen Vorfälle der gleichen Art gedacht, mit denen die SBB in letzter Zeit konfrontiert wurde.»

SBB leitet Untersuchung ein

Tatsächlich ist es bereits der dritte derartige Vorfall innert einer Woche. Neben dem technischen Defekt, der erst am 1. November zwischen Genf und Nyon aufgetreten war, war am selben Tag auch in einem Zug im Aargau eine Tür offen geblieben. Im letzteren Fall war ein Wagen des Typs Einheitswagen IV betroffen. Dieser Wagentyp steht seit einem tödlichen Unfall Anfang August in der Kritik. Damals hatte die Türschliessung nicht richtig funktioniert. Der Zugbegleiter Bruno R. wurde in Baden eingeklemmt und über mehrere hundert Meter mitgeschleift. Er verstarb.

Die SBB, die die Fehlfunktionen gegenüber «20 Minutes» bestätigt, weist darauf hin, dass bei der Abfahrt «ein Mitarbeiter auf dem Bahnsteig gesehen hat, dass eine der Türen halb geöffnet war. Er rief sofort das Zugpersonal auf, kurz nach Verlassen des Bahnhofs anzuhalten und die Tür zu schliessen.» Der Zug habe anschliessend seine Weiterfahrt fortsetzen können. «Eine Untersuchung wurde eingeleitet», heisst es weiter. Derzeit sei noch unklar, ob der Defekt eine technische Ursache habe.

SBB betont, dass sie derzeit kein Sicherheitsproblem haben

«In diesen Fällen wurden die Züge systematisch vom Gleis genommen und einer vollständigen Kontrolle unterzogen», erklärt Mediensprecher Jean-Philippe Schmidt. Die Resultate der Überprüfungen seien derzeit noch nicht bekannt. Schmidt betont, dass die beteiligten Schliessanlagen teils unterschiedlich seien.

Doch trotz Häufung der Vorfälle ist es laut der SBB zu früh, Schlussfolgerungen zu ziehen. Auf die Frage, ob denn eine Gefahr für die Fahrgäste bestehe, antwortet Schmidt, dass man die Situation im Auge behalte. «Die Sicherheit der Passagiere und des Personals steht im Mittelpunkt. Wenn unsere Untersuchungen ein allgemeines Sicherheitsproblem zeigen, werden wir unverzüglich Massnahmen ergreifen.» Er betont jedoch, dass das derzeit nicht der Fall sei.

(juu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lokführer am 10.11.2019 11:34 Report Diesen Beitrag melden

    Hört auf zu Filmen...

    Zieht die Notbremse wenn ihr so etwas seht! Filmen und dann "Ich hatte Angst" zu sagen ist wohl das falscheste was man machen kann...

    einklappen einklappen
  • Joller am 10.11.2019 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Schande

    Die Chef-Etage hat auf ganzer Linie versagt. Die kassieren einen super Lohn, und die Arbeiter und das Volk hat den Ärger. Aus diesem Grund fahre ich Auto.

    einklappen einklappen
  • Macintosh am 10.11.2019 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kon Duktor am 10.11.2019 22:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    COO

    Da rächen sich Management Fehler, die schon vor einigen Jahren gemacht wurden

  • Daniel am 10.11.2019 22:47 Report Diesen Beitrag melden

    Offene Türen...

    sorgen für frische Luft und bekämpfen Gerüche von Fäkalien und Schweiss.

  • Saftladen am 10.11.2019 22:20 Report Diesen Beitrag melden

    Safarie

    Machten wir früher als Jux mit dem Auto. Heute ein schwerer Verstoss gegen das Strassenverkehrsgesetz. die SBB darf das immer noch?

  • A.Buchs am 10.11.2019 21:23 Report Diesen Beitrag melden

    Unbfähig eine Türe zu schliessen?

    Früher hatten wir die Türe einfach geschlossen und kein solches Drama gemacht.

  • Reisezugbegleiter am 10.11.2019 21:12 Report Diesen Beitrag melden

    Alles in Ordnung

    Und Ende September fuhr ein Zug ab Brunnen mit offener Türe und ohne Zugpersonal ab! Ist ja alles in Ordnung!