Passagiere benachteiligt

01. Dezember 2019 05:53; Akt: 01.12.2019 05:53 Print

SBB-Sparbillette sind in Zürich Mangelware

Für Fahrten innerhalb eines Tarifverbundes gibt es bei der SBB keine ermässigten Tickets. Es sei unbefriedigend, dass nicht alle Reisenden von Rabatten profitierten, sagt der Preisüberwacher.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Fixpreis beim Bahnfahren ist passé: Die SBB fluten derzeit den Markt mit Sparbilletten. Je nach Strecke gibt es für bis zu 97 Prozent der Verbindungen ein Sparticket. Das zeigt eine Datenanalyse der «SonntagsZeitung».

Doch nicht überall profitieren die Reisenden gleichermassen von der Rabattschlacht im öffentlichen Verkehr. Der Hauptgrund: Für Fahrten innerhalb eines Tarifverbundes werden keine Rabatte gewährt.

Im Kanton Zürich und der Ostschweiz etwa, wo die grossen Verbünde Z-Pass und Ostwind die Tariflandschaft prägen, sind Sparangebote Mangelware. So bezahlt man für Fahrt von Zürich nach Winterthur, Wil, Schaffhausen oder Glarus stets den Normalpreis.

SBB planen Ausbau des Sparticket-Angebots

In der Westschweiz hingegen – und insbesondere in verbundlosen Gebieten wie dem Wallis – gibt es Sparbillette à discrétion. Ungleich behandelt werden selbst Passagiere innerhalb des gleichen Kantons: Auf der Strecke Bern-Thun gibt es Sparbillette, auf der ungefähr gleich langen Strecke Bern-Biel keine.

Es sei unbefriedigend, dass nicht alle Reisenden von den Rabatten profitierten, sagt Beat Niederhauser, der Stellvertreter des Preisüberwachers. «Es zeigt sich immer mehr, dass das Instrument der Sparangebote an seine Grenzen stösst.» Er fordert die Tarifverbünde zum Handeln auf. Sie müssten Sparbillette für Fernverkehrsverbindungen innerhalb des eigenen Gebiets zulassen.

Und: Mittelfristig müssten die Tarife allgemein gesenkt werden. Die SBB wollen das Sparticket-Angebot weiter ausbauen: Ab dem nächsten Jahr können Besitzer eines Zweitklass-Generalabos zum Rabattpreis in die erste Klasse wechseln. Und ab Ende Jahr werden Sparbillette für Gruppen angeboten.

(scl)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frau S. aus W am 01.12.2019 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Überschrift des Artikels widerspricht dem Inha

    Einmal mehr ein toller reisserischer Titel kontra SBB! Schade, dass ihr es nicht schafft, objektiv und sachlich über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland zu berichten. Wer diesen Artikel bis zum Schluss liest, findet dort interessanterweise den Hinweis darauf, dass die Tarifverbunde (und diese unterliegen nicht der SBB) zum Handeln aufgefordert werden... Es gebührt euch unser Dank für die journalistische Meisterleistung!

    einklappen einklappen
  • Jannickh am 01.12.2019 08:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsache SBB bashen.

    Hauptsache im Titel kommt "SBB" vor damit man wieder gebasht hat. Es steht ja sogar im Text das die Verkehrsverbünde (Also im Fall Zürich der ZVV) handeln müssten.

    einklappen einklappen
  • Andrea am 01.12.2019 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    DANKE SBB

    Die Sparbilette sind SUPER !!!!!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Armin Güsser am 05.12.2019 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke SBB

    Mit den spar Tickets zahlt man denn realen Wert was SBB uns auch bietet. Weiter so!

  • SnowBunny am 03.12.2019 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Viele wissen einfach nicht .....

    das Gemeinden auch Tageskarten haben, die viel billiger sind, als diejenigen am SBB Schalter. Man zahlt zwischen 40-55 Franken und man kann am Tag seiner Wahl mit Zug, Schiff, Bus und mit einige Bergbahnen, reisen; man kann sogar mit den Fähre von Romanshorn nach Friedrichshafen und retour, nicht aber von Konstanz nach Friedrichshafen. Die Gemeinde Tageskarten sind limitiert, da den Gemeinden nur ein gewisses Kontingent zu Verfügung steht, d.h. FIRST COME, FIRST SERVED. Die Gemeinden machen das für die Einwohner und bezahlen somit die Differenz an die SBB. Ich fahre nur mit GEMEINDE TAGESKARTE

  • Sandra am 02.12.2019 12:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein-/ausstempeln / bezahlen /fertig

    Wann übernimmt man endlich das System wie sie es in Holland haben. Einsteigen = einstempeln Aussteigen = ausstempeln Abrechnen (0nline oder auf gekaufter Karte mit gewissem Betrag drauf) Fertig mit den komplizierten System

    • Seppeli am 02.12.2019 12:31 Report Diesen Beitrag melden

      EasyRide rockt

      Gibt es schon. EasyRide (googeln)

    einklappen einklappen
  • Dampflokführer am 02.12.2019 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weltstadt Zürich

    Tja das ist halt wenn man in Zürich wohnt und eine Weltstadt sein will,da muss man mit verluste rechnen und wer in Zürich wohnt vermag in meinen augen ein normales Bahnticket. Also hört auf zu jammern ihr Zürcher!

  • Jodler Rudi am 02.12.2019 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Und täglich grüsst die SBB

    Hauptsache man kriegt in den Medien die Frontseite. Kostenlose Werbung.