43 Doppelstockzüge

03. Oktober 2018 12:54; Akt: 03.10.2018 12:54 Print

SBB rüstet Interregios mit Steckdosen auf

In Zukunft ist das Laden des Smartphones nicht nur in der 1. Klasse möglich. Die SBB rüstet 43 Doppelstockzüge auf.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die SBB investiert 20 Millionen Franken und installiert 12'000 neue Steckdosen über die ganze Flotte der IR-Dosto-Züge. Die Doppeldecker werden hauptsächlich im Interregio-Verkehr eingesetzt. In Zukunft soll sich praktisch an jedem Sitzplatz eine Steckdose befinden. In der 1. Klasse werden die Passagiere noch mehr Platz als bisher erhalten.

Für die Arbeiten plant die SBB fünf Wochen pro Zug ein. Startschuss ist das zweite Halbjahr 2019. Wie die SBB in einer Mitteilung schreibt, «dauert der Umbau voraussichtlich bis 2024».

Die Änderung dient jedoch nicht nur den Passagieren. Die SBB erfüllt damit das im Rahmen der Vergabe der Fernverkehrkonzession angekündigte Leistungsversprechen.

(fss)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RB am 03.10.2018 13:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Preis?!?

    20 Millionen für 12'000 Steckdosen? das sind 1600.- pro Steckdose. Zudem 5 Jahre? Bei 200 Arbeitstagen sind das 12 Steckdosen pro Tag. Werden alle Steckdosen von einem Mitarbeiter montiert?

    einklappen einklappen
  • Carly I. am 03.10.2018 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    Yeah geil endlich Steckdosen

    Das hätte ich in den 90ern für meinen Gameboy brauchen können

    einklappen einklappen
  • 111 am 03.10.2018 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Falsche bilder

    Bild 1 und 2 zeigen den falschen Zug. Man könnte meinen das die neuen Züge aufgerüstet werden.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Altbürger am 04.10.2018 11:35 Report Diesen Beitrag melden

    Steckdosen statt Papierkörbe?

    Papierkörbe wurden aus den Abteilen verbannt, um dafür dem Passagier die Sorge um den Akkustand abzunehmen? Es lebe die Welt ohne Selbstbestimmung (und -Verantwortung).

  • Andy am 04.10.2018 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neuste Technologie....

    .. nicht immer besser und gefragt.Die U-Bahn in New York hat keine Steckdosen, Design älter als 30/40Jahre. Du zahlst pro Fahrt nur 2.50$ egal welche Strecke. Ist halt Preiswert und Nostalgisch.

  • Toni am 04.10.2018 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Platz?

    Etwas mehr "Platz" einbauen wäre auch mal was. Wenn sich zwei Leute nicht mal mehr gegenüber sitzen können, weil schlicht die Oberschenkel zu lang sind für diese Abteile, dann stimmt doch irgendwas nicht (genau wie beim Fliegen übrigens). Aber was machen sie? Sie rüsten Steckdosen nach... super. Zudem könnte man ja mal anfangen mobile Geräte zu bauen, die ihren Akku nicht innerhalb von 30 Minuten leerlutschen. Wenn man sich das genau überlegt, sieht man, dass gewaltig viel schief läuft in unserer Gesellschaft!

  • opa60 am 04.10.2018 09:44 Report Diesen Beitrag melden

    SERVIC???

    20 Millionen um den Vandalismus zu fördern dan wieder jammern und preise erhöhen das soll mal nein normaldenkender verstehen

  • Peter Inkognito am 04.10.2018 09:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Raclette

    Freut euch auf unseren Raclettemorgen am 16. November um 7 Uhr im IC von St.Gallen nach Bern! Im Businessabteil

    • Susanne am 04.10.2018 11:39 Report Diesen Beitrag melden

      @Peter Inkognito

      kein Problem, seid einfach um 11.00 dann fertig. Ich werde bei 4 Kunden über den Mittag bis 14.00 eine Dentalhygiene on the go durchführen.

    einklappen einklappen