Zu wenig genutzt

09. September 2018 03:02; Akt: 09.09.2018 03:32 Print

SBB planen Abbau von Billettautomaten

Immer mehr Pendler kaufen ihre Tickets zuhause am Computer oder auf dem Smartphone – die Billettautomaten der SBB werden entsprechend weniger gebraucht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Billettautomaten der SBB werden immer weniger genutzt. Deshalb steht nun ein Abbau der Geräte bevor, berichtet die «Sonntagszeitung» gestützt auf gut informierte Quellen. Die SBB selbst wollen nicht von einem «massiven Abbau» sprechen. Sprecher Stephan Wehrle bestätigt jedoch: «Wir gehen davon aus, dass die Anzahl der Billettautomaten in den nächsten Jahren zurückgehen wird.»

Zurzeit gebe es «ein paar Hundert Automaten», die das Ende der Lebensdauer erreichen. Sie beträgt etwa 15 Jahre. «An diesen Standorten prüfen wir, ob ein solcher Automat abgebaut werden kann.» Kein Wunder: Teils spucken die Geräte weniger als zehn Tickets pro Tag aus. Insgesamt gebe es derzeit rund 150 Automaten, die weniger als zwanzig Billette pro Tag verkaufen, bestätigen die SBB.

Immer mehr Pendler kaufen ihre Billette zuhause am Computer oder auf dem Smartphone – der Anteil der digitalen Billette steigt. Das macht die Automaten für viele überflüssig.

(scl)