Easyjet auf Schienen

10. März 2019 07:05; Akt: 10.03.2019 15:09 Print

SBB soll 3. Klasse einführen

Damit das Bahnfahren für Menschen mit kleinem Budget billiger wird, wird die Idee einer 3. Klasse ins Spiel gebracht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Studie im Auftrag des Bundesamts für Verkehr (BAV) empfiehlt der SBB und anderen Transportunternehmen, für Kunden mit kleinem Budget eine neue, 3. Klasse einzuführen. Damit sollen sich die Schweizer Bahnen im Kampf gegen Uber, Fernbusse und Elektromobile besser behaupten können, wie die «NZZ am Sonntag» berichtet.

Umfrage
Braucht es eine 3. Klasse?

Den Autoren der Studie schwebt demnach eine Art Easyjet auf der Schiene vor. Die Passagiere sollen in einer 3. Klasse enger gestuhlt auf fünf Plätzen pro Reihe sitzen. Die Bahn drohe beim Preis und Ressourcenverbrauch gegenüber den neuen Konkurrenten an Vorsprung zu verlieren, heisst es.

Bei den Bahnen findet die Idee laut der Zeitung wenig Anklang. Eine neue, 3. Klasse bringe kaum Sparpotenzial, mache dafür den öffentlichen Verkehr noch komplizierter, sagte Ueli Stückelberger, Direktor des Verbands öffentlicher Verkehr. Um die Züge auch für Kunden mit kleinem Budget attraktiv zu halten, setzt die Branche auf Sparbillette in Randzeiten. Zudem kündigte sie an, die Preise auch für 2020 nicht weiter zu erhöhen. Gänzlich neu wären drei Klassen nicht. Bis 1956 waren Züge der SBB dreiklassig unterwegs. Neben der sogenannten Holzklasse und der Klasse für den Mittelstand gab es noch Luxusabteile.

(roy/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bähnler Tochter am 10.03.2019 07:31 Report Diesen Beitrag melden

    Stehen = 3. Klasse

    Man muss so oft stehen im Zug - von Chur bis Zürich zum Beispiel, oder im täglichen Arbeitsverkehr - das ist bereits die 3. Klasse.

    einklappen einklappen
  • Rock'n'Roll am 10.03.2019 07:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gibt's das?

    Wenn man sich reinquetschen muss und dann eine längere Zeit stehen, fühlt man sich durchaus in der 3. Klasse, nur preislich nicht...

    einklappen einklappen
  • "20 Minuten"-Leser am 10.03.2019 07:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stehplätze

    Wie wäre es mit Stehabteilen statt engerer Bestuhlung?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Didi Weidmann am 11.03.2019 18:57 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht wirklich zielführend!

    Keine wirklich gute Idee. Würde kaum mehr Fahrgäste bringen, würde aber das Zugfahren komplizieren. Man könnte allenfalls Vergünstigungen für Tickets, die in den Hauptverkehrszeiten nur zu Stehplätzen berechtigen, anbieten. Dann hätten jene, die den Normalpreis bezahlen mehr Chancen auf einen Sitzplatz.

  • Ex-Bahnfahrerin am 11.03.2019 17:52 Report Diesen Beitrag melden

    Bahnfahren inzwischen zu teuer

    Ich fahre inzwischen lieber mit dem Auto ab Haustüre und bin zeitlich erst noch ungebunden. Ein GA ist inzwischen viel teuer geworden. Wie komm es dass ich Zürich-Bern-Zürich mit einem normalen Ticket fast genau so viel bezahle wie für die rund 1000 km im bequemen Schlafwagen mit kleinem Frühstück von Zürich nach Budapest? Ich möchte diese schmerzfreie Teppichetage mit ihren überrissenen Gehältern nicht mitfinanzieren. Schon gar nicht zu immer schlechter werdenden Bedingungen. Darum nein zur Bahn. Mich bekommt man nicht mehr auf die Schienen.

  • Patrick am 11.03.2019 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    Ja, für Gratis GA-Abnehmer

    Studenten, SBB-Mitarbeiter und Politiker

  • Dani der Pendler am 11.03.2019 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    Teilet und Herrschet

    Ich wette der Direktor des Verbands öffentlicher Verkehr bekommt auch sein GA geschenkt. ;)

  • Mandrlo iz Splita am 11.03.2019 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Nur noch...

    EINE einheitliche (kostengünstig und schneller zu bauende) Klasse - weg mit den Erstklässlern und ihren "Privilegien" und Gehabe... wo nachweislich die ZWEITE Klasse einen Zug finanziert... Hugh habe gesprochen.