Bahn-Projekt

31. Oktober 2017 12:51; Akt: 31.10.2017 12:51 Print

SBB testet in Zürich digitale Abfahrtsplakate

von Stefan Ehrbar - Gelbe Plakate waren gestern: In Zürich stehen Touchscreen-Bildschirme, die den Fahrplan, Verspätungen und Netzpläne anzeigen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die SBB will den Zürcher Hauptbahnhof zum «digitalsten Bahnhof der Welt» machen. Im grössten Schweizer Bahnhof sollen die Chancen der Digitalisierung getestet werden. Mit ihrem neusten Projekt hat die Bahn die gelben Abfahrtsplakate im Visier. An zwei hochfrequentierten Orten – kurz vor den Rolltreppen zu den S-Bahnen – wurden diese ersetzt. Stattdessen stehen dort nun grosse Touchscreen-Bildschirm (siehe Video).

Sie zeigen nicht nur die gewohnten Abfahrtsplakate an, sondern auch Verspätungen, Netzpläne oder Informationen zur Stadt. Es handle sich um einen Pilotversuch, sagt SBB-Sprecherin Franziska Frey. Die Screens zeigten die für den Hauptbahnhof relevanten Kundeninformationen in digitalisierter, aktueller Form an.

Kommt der Screen auch anderswo?

Auch die nächsten Abfahrten in Echtzeit oder Zusatzinfos wie Verspätungen oder Gruppenreservationen könnten so eingesehen werden. Mit den Screens verbessere die SBB die Information und biete die Möglichkeit, alle Informationen an einem Ort und aktuell vorzufinden.

Wer die Angaben auf den Screens nicht lesen kann, dem steht eine Lupen-Funktion zur Verfügung. Zur Orientierung ist auch ein Bahnhofsplan aufgeschaltet. Ob der Screen in Zukunft auch in anderen Bahnhöfen zum Einsatz kommt, ist noch unklar. Da es sich um einen Pilotversuch handle, könne dazu noch nichts gesagt werden, sagt SBB-Sprecherin Frey.


So lässt sich der neue Touchscreen bedienen. Video: 20M

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ChickenPie am 31.10.2017 13:03 Report Diesen Beitrag melden

    Ob der Einsatz ausgeweitet wird...

    ist noch nicht klar? Für mich schon! Sobald man alle Bahnhöfe auf kosten der Steuerzahler damit ausgerüstet hat, flackert dann die Werbung über diese Bildschirme. Wetten?

    einklappen einklappen
  • Michi am 31.10.2017 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Stromausfall

    Eigentlich toll nur wäre damit dann auch die letze Rückfallebene bei einem Stromausfall abgeschafft:-/

    einklappen einklappen
  • Ruf der Freiheit am 31.10.2017 13:17 Report Diesen Beitrag melden

    Noch mehr Werbeflächen

    Will ja mal sehen wie da drei Leute gleichzeitig im Stress den Zug finden... Bisher stand man im Halbkreis vor der Tafel und es war kein Problem. Abgesehen davon, wie lange geht es, bis da zu 90% Werbung läuft?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kalbermatten/Erich am 31.10.2017 22:33 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle inovative Sache!

    Gute Idee, mit dem Rad der Zeit zu gehen. Ist längerfristig auch günstiger, als immer wieder neue Plakate zu drucken! Stromausfälle sind kein Problem, jedes Geschäftshaus hat heutzutage Notstromgruppen, die im Falle eines Falles einsprigen. Jetzt wäre es toll, wenn man die gleiche, simple Oberfläche auch Mobil zugreffen könnte, ohne jegliche - lästige - neue und zusätzliche App downloaden zu müssen!

  • Grischun am 31.10.2017 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Eigentlich nur: Was soll das Zeugs?

    • Kalbermatten / Erich am 31.10.2017 22:40 Report Diesen Beitrag melden

      @ Grischun

      Wieso nutztst Du dieses neumodische Zeugs am PC? Genau aus gleichem Grund sind diese neuen Anzeiger gedacht... Nach deiner Meinung hättest Du aufwändig einen Leserbrief an die Zeitung der Printausgabe (gasetta da pupi) scheiben müssen mit deiner Message...

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bünzlig am 31.10.2017 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    hoffentlich hält die Technik dem überhaupt Stand, Witterung, Wärme, Kälte Feuchtigkeit und vermutlich Schläge usw

  • Urs am 31.10.2017 16:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und wie lange

    dauert es wohl, bis Vandalen auch diese Bildschirme zerkratzt oder demoliert haben?

  • Xiaomi78 am 31.10.2017 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Standart

    Ist in vielen Staetden the normalle Alltag.Meine Frage ist mehr in welchen Sprachen?Sah nur deutsch.Vier Landessprachen?Englisch fuer Touristen?Und wenn mal kein Strom?Das Chaos pur...wir sind zu abhaegig ueber unsere eigenen elektronischen Errungenschaften Weltweit.Mitbuerger fuehlen sich ja schon gestresst wenn Jemand leanger braucht als normal fuer ein Billet zu loesen.

    • simpel am 31.10.2017 18:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Xiaomi78

      Ohne Strom hat auch der Zug ein kleineres Problem...

    • Fozzie Bear am 01.11.2017 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @simpel

      Die Zeiten wo die Bahnhöfe mit Bahnstrom betrieben werden ist schon lange vorbei. Das heisst wenn der Strom am Bahnhof ausfällt, werden die Züge weiterfahren.

    einklappen einklappen