Rechtsextrem

26. Januar 2009 22:30; Akt: 27.01.2009 08:01 Print

SVPler hatten auf Facebook Neonazi als Freund

von Deborah Rast - Prominente SVPler posieren auf einem Foto mit einem 23-Jährigen, der sich auf Facebook offen als Neonazi präsentiert.

Fehler gesehen?

Kahler Kopf, die Arme vor der Brust verschränkt, gut sichtbar sein Tattoo «Meine Ehre heisst Treue», der Wahlspruch der SS: So posiert A.E.* auf seinem Facebook-Profil. Das entsprechende Fotoalbum hat er erst vor drei Wochen angelegt. Unter seinen Fotos ist aber auch eines, auf dem er mit SVP-Nationalrätin Yvette Estermann sowie dem Vizepräsidenten der Jungen SVP Luzern, Anian Liebrand, zu sehen ist. Es ist ein Bild der Unterschriften­sammlung für das Referendum gegen die Personenfreizügigkeit.

Auf ihren Posing-Partner angesprochen, reagiert Estermann gelassen. «Ich kann ja nicht jeden kontrollieren, mit dem ich kurz zusammenar­beite.» Sie werde ihn aber bei nächster Gelegenheit darauf ansprechen, so die Politikerin. Ebenfalls cool nimmt es Liebrand: «Der Mann ist sogar Mitglied der JSVP Luzern.» Auch wenn E. früher sehr aktiv in der rechtsextremen Szene gewesen sei, habe er nun mit diesem Kapitel abgeschlossen, so Liebrand.

Davon sind SVP-Nationalrat Lukas Reimann und JSVP-Präsident Erich Hess nicht überzeugt: Von 20 Minuten auf ihren gemeinsamen Facebook-Freund aufmerksam gemacht, löschten sie diesen sofort aus ihrer Kontaktliste.

*Name der Redaktion bekannt