Zürich

15. November 2010 23:02; Akt: 16.11.2010 09:40 Print

Satire-Figur narrt Medien und Politiker

Der falsche Politiker Alois B. Stocher narrt ­die Schweiz. Auf seinen jüngsten Streich fielen mehrere Medien herein. Ein weiterer folgte sogleich.

storybild

Satire-Figur Alois B. Stocher. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er stellte einen Ausländer-Container auf dem Bundesplatz auf und versuchte die SVP-Pressekonferenz zu stürmen: Alois B. Stocher, der vom Zürcher Autor Andreas Heusser (34) gemimte Geschäftsführer der Organisation zur Lösung der Ausländerfrage (Olaf), ist derzeit in aller Munde. Gestern lancierte er seinen bisher dreistesten Coup: Unter dem Titel «SVP droht Olaf mit Klage» verschickte er eine Mitteilung, auf die selbst die Nachrichtenagentur AP ­hereinfiel. Stocher behauptete, Nationalrat Christoph Mörgeli (SVP) habe ihm mit juristischen Schritten gedroht, falls er seine Websites nicht vom Netz nehme. Die gefälschte Drohung tauchte prompt in welschen Online-Medien auf.

Einige Stunden später klärt Olaf in bekannter Manier auf - und setzt noch einen dazu: «Mörgeli-Klage entpuppt sich als linker Sabotageakt», schreibt Olaf in einem Mail von Montagabend. Olaf sei offenbar einem Betrüger aufgesessen, der sich mit einem falschen Facebook-Profil als Christoph Mörgeli ausgegeben und versucht hat, Zwietracht zwischen OLAF und SVP zu sähen. Einmal mehr zeige sich, «was für eine destruktive Energie unter den Linken vorhanden ist. Kein Mittel ist ihnen perfid genug, um die SVP oder OLAF in den Dreck zu ziehen,» so Olaf ironisch.

Es ist nicht das erste Mal, dass Stocher die Schweiz an der Nase herumführt. Vor einem Jahr teilte Heusser mit, er wolle Stocher wegen einer Waffensammelaktion anzeigen. Mehrere Medien berichteten darüber. Auf Facebook wird Stocher beschimpft oder gelobt. Seine Freundesliste reicht von Caspar Baader bis Christa Markwalder. Nicht alle diese Freunde dürften die Satire verstanden haben, auch wenn sie das nicht zugeben wollen. Heusser selbst sagt: «Viele Leute nehmen unsere Aktion ernst.» Er habe auch massive Drohungen erhalten.

(hal/kub/20 Minuten)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ein Schweizer am 16.11.2010 01:39 Report Diesen Beitrag melden

    Lachnummer

    Wer diesen Typen ernst nimmt ist auch nicht ganz dicht ! Ist ja nur eine komplette Lachnummer.

  • christoph am 16.11.2010 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    die schweiz braucht olaf`s

    satire ist in unserem land wichtiger den je. denn erst durch solche aktionen wird klar, wie überflüssig und lärcherlich manche initiativen sind.

  • Eveline am 16.11.2010 08:58 Report Diesen Beitrag melden

    Pfui

    Der soll sich doch eine Karl Marx Maske aufsetzen und bestimmte Polit-Gruppen damit provozieren! Warum lebt er nicht in einem Kommunistischen Land? Geniesst er doch im Stillen den Materialismus...... Solange Medien sowas publizieren wird er finanziell unterstützt - einfach nur Pfui! Die Schweiz wird auf eine primitive Art beschmutzt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • SS am 16.11.2010 20:02 Report Diesen Beitrag melden

    Andreas Heusser

    Andreas Heusser war vor 2 Jahren noch mein Deutschlehrer. Hat dann aber gekündigt und jetzt lese ich in der Zeitung von ihm, na so was^^

  • Kuno Brandenberg am 16.11.2010 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    Alle gegen die SVP, so einfach gestrickt

    Wenn man keine treffenden Argumente hat, hackt man einfach auf der SVP herum. Wie einfach sind doch die Schweizer CVP, FDP und SP-Gemüter gestrickt! Kein Programm, keine Ideen, nur Hass gegen die einzige bürgerliche Partei des Landes. Leute, das ist KEIN Weg!

    • G.K.Media am 16.11.2010 18:29 Report Diesen Beitrag melden

      Oje, mir kommen bald die Tränen.

      Die arme liebe SVP. Die einzige Partei, die sich um uns Schweizer sorgt. Die bösen Ausländer machen die Schweiz kaputt. Der neuste Wahlslogan: "Wir brauchen viel mehr Mörgeli, dann leben wir ohne böse Ausländer und haben keine Sörgeli".

    • F. F. am 16.11.2010 20:48 Report Diesen Beitrag melden

      ... und die SVP

      Alles gegen ausländer, wenn man keine treffende argumente hat, hackt man einfach gegen ausländer... ich darf sie daran erinnern, wenns nur nach den willen des SVP geht, würden die Frauen heute noch nicht wählen dürfen!

    • Paul Buchegger am 16.11.2010 21:38 Report Diesen Beitrag melden

      SVP,die einzige bürgerliche Partei?

      Die SVP ist doch keine bürgerliche Partei mehr, seit sie sich in rechtspopulistische Gefielde abgemeldet hat. Seit sie sich die rechtsrandständigen Gruppierung (SD,Autopartei) einverleibt hat, ist sie nicht mehr wiederzuerkennen. Mittlerweile übernehmen schon rechtsextreme Parteien im Ausland die fiesen Kampagnen-Plakate der SVP für ähnlich gelagerte Zwecke wie die SVP.

    einklappen einklappen
  • Eric Buel am 16.11.2010 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    Hr

    "Alois Stocher" ist eine Fiktion und betreibt Sabotage um der SVP zu schaden, nicht Satire....

    • olaf am 16.11.2010 14:55 Report Diesen Beitrag melden

      ahja

      Wissen Sie denn nicht dass eine fiktive Figur sehr wohl satirische Bemerkungen machen kann?!? ..sehen Sie ja!

    einklappen einklappen
  • justin am 16.11.2010 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    ein humorloser

    der auf lustig macht? .. hmm... satiriker will der sein?.. hmmm.. menschen die nichts können müssen so einen schwachsinn bringen.

  • christoph am 16.11.2010 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    die schweiz braucht olaf`s

    satire ist in unserem land wichtiger den je. denn erst durch solche aktionen wird klar, wie überflüssig und lärcherlich manche initiativen sind.