«Sie kam gefährlich nahe»

19. Oktober 2015 19:10; Akt: 20.10.2015 09:37 Print

Schweizer F/A-18 jagt Russen Angst ein

Ein Schweizer Kampfjet hat am Montag ein russisches Flugzeug mit Diplomaten an Bord kontrolliert. Moskau protestierte darauf umgehend.

storybild

Eine F/A-18 der Schweizer Armee hat das russische Flugzeug kontrolliert. (Bild: Keystone/Sigi Tischler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine F/A-18 der Schweizer Luftwaffe hat am Montagvormittag über Biel ein russisches Passagierflugzeug luftpolizeilich überprüft. Im russischen Flugzeug sass eine russische Parlamentarierdelegation auf dem Weg nach Genf.

Moskau beklagte darauf eine bedrohliche Annäherung durch ein französisches Kampfflugzeug. Die russische Maschine war nach Angaben der Regierung in Moskau mit einer Parlamentarierdelegation an Bord im französischen Luftraum in Richtung Genf unterwegs, als sich ein Militärjet gefährlich angenähert habe.

Die französische Regierung dementierte umgehend, einer ihrer Kampfjets habe sich einem russischen Passagierflugzeug gefährlich angenähert. Das Aussenministerium erklärte, in den Zwischenfall sei ein Schweizer Flugzeug verwickelt gewesen. Details nannte es nicht. Russland hatte zuvor den französischen Botschafter ins Moskauer Aussenministerium zitiert, um seinen Protest deutlich zu machen.

«Völlig normales Verfahren»

Tatsächlich war es aber die Schweizer Luftwaffe, die das russische Flugzeug kontrollierte. Das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA den «luftpolizeilichen Einsatz über Biel». Es habe sich um ein «völlig normales Verfahren» gehandelt, wie es jedes Jahr oftmals vorkomme.

Eine Sprecherin des russischen Aussenministeriums erklärte am Abend, Moskau habe sich auf diplomatischem Wege bei Frankreich entschuldigt. Russland werde sich nun bei den zuständigen Stellen in der Schweiz um weitere Aufklärung bemühen.

(bz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zlottl am 19.10.2015 19:16 Report Diesen Beitrag melden

    Man muss sich doch informieren!

    Tja, wären die Russen mal besser ausserhalb der Bürozeiten geflogen. Da ist der schweizer Himmel leer.

    einklappen einklappen
  • Dass die Amerikaner am 19.10.2015 19:22 Report Diesen Beitrag melden

    die Schweiz von Schweden oder Slowakei

    nicht unterscheiden können, ist ja bekannt. Aber Russland sollte schon den Unterschied zwischen der Schweiz und Frankreich kennen - die Hoheitszeichen auf den Fliegern ähneln sich ja nicht gerade...

    einklappen einklappen
  • Säschu am 19.10.2015 19:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Will auch

    Das ist mal ein cooler job :)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • derTürke am 20.10.2015 15:07 Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so

    Die lieben Russen müssen endlich begreifen und respektieren das auch andere Länder ihren Land am Boden und in der Luft verteidigen dürfen und können. Gut gemacht Schweiz völlig normal.

  • Überfliger am 20.10.2015 14:22 Report Diesen Beitrag melden

    Ha - wir sind halt doch wer

    Es gibt noch Leute, die Angst vor uns Schweizern haben! Einfach nicht laut sagen, dass sie uns für Franzosen hielten.

  • Alois Vogel am 20.10.2015 13:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schweiz

    Denke Holland hätte nichts dagegen .auf ein knall

  • Beobachter am 20.10.2015 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    Verflogen?

    Im französischen Luftraum über Biel??? Ja wo jetzt? Kann es sein, dass die russischen Piloten nicht so genau wussten, wo sie sind? Wenn der Kurs eigentlich im französischen Luftraum gelegen hätte, die Maschine aber in den Schweizer Luftraum (über Biel) eindrang, dann war die Kontrolle wirklich eine reine Routine. Kann ja mal passieren, dass man sich verfliegt...

  • Steinwerfer am 20.10.2015 13:10 Report Diesen Beitrag melden

    Geht es eigentlich noch um das Thema?

    Wenn man hier so einige Kommentare liest, dann fragt man sich schon, ob es eigentlich noch um den Bericht geht... Da werden die US-Jets und Russland-Jets von Pseudo-Spezialisten verglichen obwohl das mit dem Artikel nichts, aber auch absolut gar nichts zu tun hat. Ich zweifle wirklich langsam am Verstand einiger hier. Braucht es wirklich eine bewaffnete Auseinandersetzung, damit eine Aussage darüber gemacht werden kann, wer denn wirklich die besseren Jets hat bzw. gehabt hat? Einfach nur Stumpfsinnig....