Neue Studie

13. Februar 2011 23:47; Akt: 13.02.2011 23:58 Print

Schweizer Männer wollen weniger arbeiten

Diskussionen um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie drehen sich meist um Frauen. Eine Studie zeigt, dass auch 90 Prozent der Männer ihr Pensum reduzieren möchten.

storybild

Schweizer Väter würden gerne mehr Teilzeit arbeiten, wenn es sich finanziell nicht negativ auswirken würde (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine neue Studie, die das Innendepartement des Kantons St. Gallen in Auftrag gegeben hat und die der «NZZ am Sonntag» vorliegt, zeigt, dass auch Männer im Beruf gerne flexibler wären.

Die Studie erlaubt erstmals Aussagen zu den Anliegen der Männer bei der Vereinbarkeit von Beruf und Famlile. Demnach würden 90 Prozent der Männer gerne Teilzeit arbeiten. Hierfür wären sie grundsätzlich auch bereit, eine Lohneinbusse in Kauf zu nehmen, schreibt die «NZZ am Sonntag».

Dem verbreiteten Teilzeitwunsch der Männer stehen gemäss der Studie aber Befürchtungen entgegen – dass die Einkommenseinbusse nicht verkraftbar sei oder dass die Teilzeitarbeit negative Auswirkungen auf die Karrieremöglichkeiten haben könnte.

Der Wunsch nach einer offenen Diskussion

Obschon eine Mehrheit der Männer mit ihrer Situation grundsätzlich zufrieden sind, sehen sie verschiedene Probleme im Hinblick auf die Vereinbarkeit. An erster Stelle figuriert dabei die zeitliche Verfügbarkeit und an zweiter Stelle die Einkommenssituation, an dritter Stelle «festgefahrene Rollenbilder».

Nur 20 Prozent sehen keine Probleme. Rund drei Viertel wünschten sich denn auch eine öffentliche Diskussion zum Thema Männer und Vereinbarkeit, gar 85 Prozent wollen, dass die Angebote für Männer jenen der Frauen angepasst würden.

(ske)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Silas A. am 14.02.2011 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Widerspruch

    Zwei widersprüchliche Sätze: "Eine Studie zeigt, dass auch 90 Prozent der Männer ihr Pensum reduzieren möchten." und "[...] Demnach würden 90 Prozent der Männer gerne Teilzeit arbeiten." - Es gibt ja bereits Männer, die teilzeit arbeiten. Wie sieht es aus mit Arbeitslosen? Laut erstem Satz müssten, da 4% arbeitslos sind, nur 6% mit dem Pensum zufrieden sein. Männer (z.B. Familienväter), welche keinen Job wollen noch nicht mitgerechnet.

  • Ostschweizer am 14.02.2011 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Männer

    Was soll das. Stop der Ausbeutung unserer Sozialwerke geht arbeiten.

  • Labora am 14.02.2011 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    36-Stunden-Woche

    Wie wärs mit der Einführung der 36-Stunden-Woche? Wenn ja wirklich so viele eine Reduktion der Arbeitszeit wünschen, könnte man diese einführen. Aber an der Urne hat das ja letztes Mal nicht geklappt, da allen Angst wegen der Arbeitsplätze gemacht wurde...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • emanze am 14.02.2011 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    Toll was?

    in kleinen Dörfer war es bis vor 10Jahren verphönt das Frauen mit Kinder arbeiten ginge das war gegen das Ego der Männer.Jetzt da die Frau "nur"noch den Haushalt haben dürfen sie wieder arbeiten .

  • leakusano am 14.02.2011 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    Was besseres kann ja nicht passieren!

    Was besseres könnte gar nicht passieren. Nur: was sich die Männer wünschen, aber aus Angst nicht machen, muten sie ihren Partnerinnen ohne mit der Wimper zu zucken an. Schon schräg, oder?

  • Züri am 14.02.2011 12:39 Report Diesen Beitrag melden

    Welche Berufe sind denn benachteiligt?

    Ich frage mich, in welchen Berufen sind dann die Frauenlöhne niedriger? Ich habe bisher immer den Lohn gekriegt welchen ich vorschlug. Wenn ich diesen selber schlecht definiere, bin ich auch selber Schuld.

  • Blutender Man am 14.02.2011 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Gleichstellung.

    Männer brauchen Gleichstellung heutzutags viel mehr als Frauen es brauchen! Vor allem im Bereich Verfügbarer Zeit sowie im Scheidungsrecht. In vielen Bereichen sind Frauen mehr gleichgestellt als Männer! Wir Männer bluten während die Frauen fauchen.

  • Weiblich am 14.02.2011 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    Faule Säcke brauchen wir nicht.

    @ Romy bin auch dafür das erst mal fair entlöhnt werden soll.. ist doch ein Witz... auf s Geschlecht und nicht auf die Leistung zu gehen. Was ich mich frage ist, ob die Männer dann ihre Freizeit auch für Putzen Waschen Einkaufen und co, hergeben. Nervt mich, dass dies oft an der Frau hängenbleibt. An dieser stelle möchte ich sagen: liebe Mütter, schaut das eure Söhne keine faulen Säcke werdet. Ihr erleichtert ihm und seiner Zukünftigen das Leben.