Marrakesch

04. September 2015 09:23; Akt: 04.09.2015 18:08 Print

Schweizer in Marokko beinahe zu Tode geprügelt

Im Zentrum der marokkanischen Stadt Marrakesch ist am Mittwoch ein Schweizer (70) schwer verletzt worden. Ein Franzose schlug ihn spitalreif.

storybild

Der Schweizer wurde im Park Arset el Bilk neben der Djemaa el Fna schwer verletzt. (Bild: AFP/Abdelhak Senna)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Marrakesch am Mittwochmorgen: Im Morgengrauen kommt es mitten im Zentrum der marokkanischen Stadt zu einer brutalen Tat. Der 70-jährige Schweizer F.M. wird im Park Arset el Bilk in der Nähe des Platzes Djemaa el Fna im Herzen des Zentrums von einem 25-jährigen französischen Touristen mit marokkanischen Wurzeln angegriffen.

Der junge Mann prügelt dermassen heftig auf den Schweizer ein, dass dieser am Hals schwer verletzt wird. Danach flüchtet der Franzose. M. wird auf die Intensivstation eines Spitals im Zentrum von Marrakesch gebracht. Dort liegt er noch heute, schreibt das marokkanische Portal «bladi.net».

Die Polizei brauchte mehrere Stunden, um den Täter ausfindig zu machen. Sie konnte ihn schliesslich in einer kleinen Pension bei der Djemaa el Fna lokalisieren und verhaften. Über das Motiv ist nichts bekannt. Mittlerweile sitzt er in Polizeigewahrsam. Er muss sich vor dem Generalstaatsanwalt wegen versuchter Tötung verantworten.

(vro)