Sex-Umfrage

17. Oktober 2019 04:46; Akt: 17.10.2019 09:18 Print

Sex beim 1. Tinder-Date ist für Schweizer okay

von J. Ullrich - Besonders oft befürworten die 18- bis 34-Jährigen Sex bereits beim ersten Tinder-Date. Leser erzählen, wie ein solches Treffen bei ihnen ablief.

Das sagen Passanten über die Dating-Apps. (Video: THA)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Swipen, matchen, drauflosflirten und sich auf ein Date treffen. Im Internet auf (Sex-)Partnersuche zu gehen, ist dank Apps wie Tinder und Badoo ein Kinderspiel. Viele der User landen bereits beim ersten Tinder-Date miteinander im Bett.

Umfrage
Finden Sie Sex beim ersten Date in Ordnung?

Wie die grosse Sex-Umfrage von 20 Minuten zeigt, finden 61 Prozent der Schweizer, dass das erlaubt sei. Vor allem Männer zwischen 18 und 34 Jahren sehen an Sex direkt nach dem Tinder-Date nichts Verwerfliches (76 Prozent). Ähnlich sehen es auch die Frauen: Mit 61 Prozent sind die 18- bis 34-Jährigen am aufgeschlossensten.

«Da die Chemie stimmte, hatten wir am Abend Sex»

Leser Wesley (23) hat beim ersten Date nichts anbrennen lassen: «Vor rund zwei Jahren habe ich ein wirklich tolles Mädchen über die App Lovoo kennen gelernt. Nachdem wir drei Tage miteinander geschrieben hatten, trafen wir uns spontan auf ein Date in Rapperswil.» Dort verbrachten die beiden am See einen lustigen Abend und kamen sich näher. «Da die Chemie stimmte, hatten wir am selben Abend noch Sex im Freien.»

«Wenn Frauen Spass wollen, wird man abgestempelt»

Leserin Selina (19) hatte im vergangenen Jahr ebenfalls schon Sex beim ersten Date. «Wir hatten ein Match und trafen uns tags darauf in einem Hotelrestaurant. Man merkt schnell, ob eine Anziehung da ist oder eben nicht.» Sie seien dann auf ein Zimmer gegangen. Sie finde es schade, dass sich Frauen noch immer für ihre sexuellen Bedürfnisse schämen müssten. «Wenn Männer nur auf Sex bei einem Tinder-Date aus sind, dann ist das normal. Wenn ich als Frau etwas Spass will, werde ich grad abgestempelt», sagt die 19-Jährige. Deshalb habe sie dem Online-Dating nun abgeschworen.

«Man sollte die Persönlichkeit, nicht den Genitalbereich kennen lernen»



Kritischer sieht es Sarah (21): «Ich finde, dass man beim ersten Date zuerst die Persönlichkeit des anderen kennen lernen sollte – und nicht dessen Genitalbereich.» Sie habe sich nach einer Trennung auf der App registriert, da sie sich allein gefühlt habe. Den Traumprinzen zu finden, sei aber schwierig gewesen: «Die meisten Männer meinen zwar, dass sie etwas Ernstes wollen. Aber dennoch fangen sie an, einen zu betatschen und zu bedrängen», erzählt die 21-Jährige.

«Ich habe sie nach dem Lovoo-Date geliebt»

Doch einige wollen laut der Umfrage mehr als nur schnellen Sex – zumindest mit der Zeit. Rund 26 Prozent der Frauen und 15 Prozent der Männer gaben an, dass aus Gelegenheitssex Liebe entstand. Im Durchschnitt wollten bei 27 Prozent der Befragten beide Partner aus dem Casual Sex heraus mehr.

So war es auch bei Leser Wesley, der sein Lovoo-Date in Rapperswil am See traf (siehe oben). «Wir sind jetzt seit zwei Jahren zusammen und immer noch glücklich.» Ähnliche Erfahrungen machte Leserin Stella. Sie lernte nach längerem Online-Dating ihren Freund über Tinder kennen. «Seit zwei Jahren sind wir nun ein glückliches Paar. Ich hätte nie gedacht, dass ich in diesem Menschen-Dschungel und zudem über diese verpönte App einen langfristigen Partner finden würde», so Stella.



«Auf Dating-Apps tummeln sich viele komische Leute»

Frau Schiftan*, was halten Sie von Sex beim ersten Tinder-Date?
Ich finde Online-Dating grundsätzlich fantastisch. Es vergrössert den Dating-Radius. Gegen Sex beim ersten Treffen ist auch nichts einzuwenden, denn für gemeinsamen Spass muss man sich nicht kennen. Man muss aber mit sich selbst vereinbaren, ob man gleich beim Kennenlernen Sex haben will. Und ob man sich sicher und wohl dabei fühlt.

Ist der Sex besser, wenn man sich nur so kurz kennt?
Jein. Das ist personenabhängig. Es ist stärker von der eigenen, inneren Sicherheit abhängig als von der Dauer des Kennens. Wenn man klar kommunizieren kann, was und wie man es mag, dann ist der Sex toll. Wenn man aber unsicher ist, dann sollte man am besten mit jemandem schlafen, zu dem man bereits Vertrauen und eine Bindung hat.

Ist es ratsam, schon nach dem ersten Date zu einer Person zu gehen?
Man weiss nie, wer sich hinter dem Online-Profil versteckt. Auf Dating-Apps wie Lovoo und Tinder tummeln sich viele komische Leute – teilweise auch Fake-Accounts. Ich rate daher, dass man nie direkt zum Sexpartner nach Hause geht, sondern sich an einem öffentlichen Ort trifft. Wenn die Chemie passt, kann man dann immer noch ein ruhigeres Plätzchen suchen.

Würden Sie einen Pfefferspray mitnehmen?
Man sollte vor einem Date jemandem Bescheid geben, wo man genau ist. Auch eine Alarmpfeife wäre sicherlich nicht verkehrt. Von Pfefferspray rate ich aber eher ab. Im Affekt können den viele nicht gut bedienen und der Schuss kann schnell nach hinten losgehen.

Wie siehts mit dem Thema Krankheiten aus?
Ein Risikofaktor ist das Weglassen des Kondoms. Kein Sex der Welt ist es wert, dass man sich eine Krankheit einfängt. Zudem sind die Gründe, auf ein Kondom zu verzichten, oft fadenscheinig: Einige wollen keines tragen, weil es sich ohne besser anfühle. Andere meinen, dass das Aufstülpen die Leidenschaft unterbreche. Zum Teil haben Frauen auch Angst, die Benutzung des Kondoms einzufordern. Manche glauben, sie würden dann «uncool» wirken.

*Dania Schiftan ist Psycho- und Sexualtherapeutin.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pepe am 17.10.2019 08:46 Report Diesen Beitrag melden

    Alle Müll

    Ich habe zum Spass etliche Dating-Apps ausprobiert - Tinder, Lovoo, Badoo und wie sie alle heissen. Alle gemeinsam haben sie, dass vermutlich 90% Fakes sind. Als Mann bekommt man so gut wie nie eine Antwort.

    einklappen einklappen
  • claudia walden am 17.10.2019 07:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    durch tinder mann fürs leben gefunden

    ich hab meinen mann in florida über tinder kennengelernt. er hat für mich die staaten verlassen und wir sind glücklich verheiratet. zusammen seit april 2016 :)

    einklappen einklappen
  • Paul Kulm am 17.10.2019 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Der Wald hat Echo

    Ich habe kein "Oben Ohne"-Bild in meinem Profil gehabt, und auch kein Malle-Saufen picture. Ich habe nichts erlogen oder erfunden, keine Hundebabybild oder sonstwas. Ich bin mir sicher, ich habe deshalb massiv weniger matches erhalten als die Jungs die das machten - Aber wie man in den Wald ruft, so kommts zurück. Bin seit 5 Jahren in einer wirklich glücklichen Beziehung. mit meinem ca. 6ten Tinderdate. Ich glaube man muss sich entsprechend den Anforderungen verkaufen, dann kriegt man auch eine passende Offerte.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Remo am 17.10.2019 10:59 Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Scham?

    Was ist schlimm daran Sex zu haben? Sex ist ja bekanntlich die schönste Nebensache der Welt. Wieso sollte ich mich dafür schämen? Ich sehe keinen Grund dafür... Nur von uns Menschen wird dieser höchste Akt der Freude und Liebe schlecht geredet. Ob beim ersten oder 10ten mal spielt keine Rolle wenn beide es wollen... Viele Menschen leben immernoch in der Illusion vom getrennt sein und brauchen einen einzigen Menschen als Quelle des Glücks obwohl wir alle eigentlich eins sind und unsere Liebe sich nicht auf eins sondern auf alles richten soll.

  • Paul Kulm am 17.10.2019 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Der Wald hat Echo

    Ich habe kein "Oben Ohne"-Bild in meinem Profil gehabt, und auch kein Malle-Saufen picture. Ich habe nichts erlogen oder erfunden, keine Hundebabybild oder sonstwas. Ich bin mir sicher, ich habe deshalb massiv weniger matches erhalten als die Jungs die das machten - Aber wie man in den Wald ruft, so kommts zurück. Bin seit 5 Jahren in einer wirklich glücklichen Beziehung. mit meinem ca. 6ten Tinderdate. Ich glaube man muss sich entsprechend den Anforderungen verkaufen, dann kriegt man auch eine passende Offerte.

  • Romy am 17.10.2019 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was solls?

    Ich bin mittlerweile ende zwanzig und in jeder meiner Singlephasen war ich für fast jeden Spass zu haben. Egal ob mit App oder sonst kennen gelernt, wenn man Spass haben will, soll man das tun, was dabei andre denken.. Was solls? Solangs für einem selbst und das Gegenüber stimmt, nur zu. Wenns gut war kann mans gern wiederholen und manchmal entsteht auch was gutes draus.

  • Juan am 17.10.2019 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist das 1. Date

    Es ist noch schwierig mit dem Begriff, wenn man vorher über Tage schon Nachrichten ausgetauscht hat, dürfte das den Gesprächswert von mehreren Stunden haben. Insofern kann da ein Teil der Chemie bereits "bestätigt" sein. Da braucht es beim physischen Treffen einfach weniger Zeit :-)

  • Amelia Williams am 17.10.2019 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    jedem das Seine

    soll doch jeder diese Apps brauchen, wozu er will. Klar ist Tinder grundsätzlich für schnellen, unverbindlichen Sex. Es können aber tatsächlich auch Beziehung daraus entstehen, auch wenns nicht von Anfang an zu Sex kommt oder obwohl es nicht darum geht. Andererseits wenn Frau will und das Bedürfnis hat, wieso soll sie dann nicht beim 1. Date mit ihm ins Bett, wenn alles passt. Leben und leben lassen ;-)