Umfrage zeigt

31. Dezember 2011 18:04; Akt: 31.12.2011 19:02 Print

Schweizer sind gegen neue Kampfjets

Eine repräsentativen Umfrage zeigt: Die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung hält den Kauf neuer Kampfjets für unnötig.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Mehrheit der Bevölkerung hält den Kauf neuer Kampfjets für unnötig. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage von Demoscope im Auftrag der «Zentralschweiz am Sonntag» hervor. Nur gerade ein Viertel der über 1000 befragten Personen hält den Kauf für richtig.

Dagegen halten 64 Prozent die Anschaffung neuer Kampfflugzeuge für unnötig, 10 Prozent sind unentschlossen. Bei der Finanzierung werden die befragten Stimmberechtigten gar noch deutlicher: 82 Prozent lehnen es ab, dass zu Gunsten der Kampfjets in anderen Departementen gespart werden muss.

Initiative in Aussicht

Der Bundesrat hatte Ende November entschieden, dem Parlament den Kauf von 22 Kampfflugzeugen des Typs Gripen für 3,1 Milliarden Franken als Ersatz für die Tiger F-5 zu empfehlen. Noch am Mittwoch hatte sich Verteidigungsminister Ueli Maurer vor den Medien überzeugt gezeigt, dass das Volk den Entscheid unterstützen wird.

Dieses wird sich möglicherweise tatsächlich zu der Frage äussern können, haben doch SP, Grüne und die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) eine Initiative angekündigt.

Einen Meinungsumschwung braucht Maurer auch, wenn er den Rückhalt der Bevölkerung für eine Erhöhung der Armeeausgaben auf 5 Milliarden Franken will. 57 Prozent der Befragten halten diesen Betrag für zu hoch. Allerdings wollen gemäss der Umfrage nur noch gerade 10 Prozent die Armee ganz abschaffen.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thiel kurt am 31.12.2011 22:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hr

    Ich auch! voellig unoetig neue Jets jetzt einkaufen! zuerst unsere Wirtschaft wieder in gang bekommen (+2.5% Wachstum) und dann erst wieder Thema auf dem Tisch legen!! Zu viele Miliarden sind schon verschlingert worden seit dem zweiten welt krieg ohne nuetzen!!! Denkt ruhig nach.

  • B. Kerzenmacher am 01.01.2012 23:16 Report Diesen Beitrag melden

    Das Geld

    für diese Flugzeuge ist gar nicht vorhanden. Und aufgrund der weiteren Zuhname von Asylbewerber in der CH werden alle Geldreserven in der Asylbwerberbetreuung gebraucht. Die Milliardenkosten im Asylwesen/Justiz erlauben die Beschaffung solcher Flugzeuge schlicht nicht. Die Armee muss sich nun hinter den Asylbewerber anstellen und warten bis wieder genügend Geld vorhanden ist.

  • E. Jung am 01.01.2012 06:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Macht dem Krieg

    Finde ich gut, es ist unvernünftig das Geld in einen Staat innerhalb des Staates zu investieren. Keine Macht der Militärunterjochung, alles Geld des Volkes zum Wohle des Volkes. Zur Bildung eines Bildungsstandes auf welchem man Armeen nur noch als primitive Institution betrachten kann. Solange es Armeen gibt, wird es auch Kriege geben. Darum Vorbild sein und nein sagen zu allem militärischen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • B. Kerzenmacher am 01.01.2012 23:16 Report Diesen Beitrag melden

    Das Geld

    für diese Flugzeuge ist gar nicht vorhanden. Und aufgrund der weiteren Zuhname von Asylbewerber in der CH werden alle Geldreserven in der Asylbwerberbetreuung gebraucht. Die Milliardenkosten im Asylwesen/Justiz erlauben die Beschaffung solcher Flugzeuge schlicht nicht. Die Armee muss sich nun hinter den Asylbewerber anstellen und warten bis wieder genügend Geld vorhanden ist.

  • brunschi am 01.01.2012 23:11 Report Diesen Beitrag melden

    Fähige Luftwaffe!

    Ich glaube nicht, dass das Schweizervolk gegen die Armee ist. Wir schneiden uns ja ins eigene Fleisch. Wir brauchen eine starke Armme und dazu eine fähige Luftwaffe!

  • Martin Schranz am 01.01.2012 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pro Gripen

    Der neue Abfangjäger ist für die Luftraumüberwachung unseres Landes notwendig. Er ist mit dem günstigsten Preis-/ Leistungsverhältnis für lange Jahre ein Garant, für schlechte Wetter- Bedingungen und Nachteinsätze für Sicherheit zu sorgen. Ist uns die Sicherheit und Unabhängigkeit so wenig wert?

  • Alfons am 01.01.2012 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    Was kratzt mich?

    Nehmt euch die jets. Die Schweiz hat eh genug Geld zum verschwenden. Darum verstehe ich umso weniger, wann die Wehrpflicht endlich ihr Ende findet?? Ein Land mit Gleichberechtigungsziele darf nicht Männer benachteiligen. Entweder Dienstpflicht für alle oder für niemanden

    • Tinu am 02.01.2012 09:24 Report Diesen Beitrag melden

      Dienstpflicht für alle?

      Ich wäre dafür, dass während die Männer in die RS gehen, die Frauen in einen "Hauswirtschaftskurs" gehen müssten, wo sie lernen würden, wie man kocht, bügelt, putzt und zu einem Baby schaut. Das fände ich sinnvoll!

    einklappen einklappen
  • Experte am 01.01.2012 17:06 Report Diesen Beitrag melden

    Experten sollen entscheiden

    Ich bin klar dafür, dass eine Gruppe von Fachleuten dies entscheiden soll. Diese soll ausschliesslich aus Berufsmilitaristen bestehen, denn nur sie wissen, was gut für uns ist! Andere Initiativen sollen ja in Zukunft auch durch ein studiertes Gremium gekippt bzw. entschieden werden. Also brauchen wir kein Stimmvolk mehr, sondern Experten, die wissen, was das Volk braucht!!