89,4 Mio Franken Gewinn

06. April 2018 22:32; Akt: 07.04.2018 19:43 Print

Schweizer staubt bei Euromillions ab

Ein Glückspilz aus der Deutschschweiz hat den Euromillions-Jackpot geknackt und gewinnt damit mehr als 89 Millionen Franken.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zahlen 1, 29, 33, 45, 47 mit den Sternzahlen 4 und 8 brachten am Freitagabend Glück für eine Person aus der Deutschschweiz. Wie Swisslos mitteilte wurde der Jackpot bei Euromillions von einem Schweizer geknackt. Die Person darf sich über 89'415'763 Franken und 15 Rappen freuen.

Der bisher grösste Schweizer Lotto-Gewinn liegt erst etwas mehr als 100 Tage zurück. Damals hatte ein Spieler aus Zürich ebenfalls dank Euromillions den beachtlichen Betrag von mehr als 157 Millionen Franken gewonnen. Vier Wochen lang hatte sich der Gewinner damals nach der Ziehung nicht gemeldet.

Zuvor lag der letzte Euromillions-Haupttreffer fast vier Jahre zurück. Am 21. März 2014 sind rund 31 Millionen Franken an einen Gewinner aus dem Swisslos-Gebiet gegangen. 2013 gewann eine Person aus dem Kanton Wallis rund 115 Millionen Franken.

Verrechnungssteuer von 35 Prozent

Trotz den fünf richtigen Zahlen und den zwei Sternen werden aber nicht 90 Millionen an den Gewinner ausgeschüttet. Der Grund dafür ist die Verrechnungssteuer von 35 Prozent, welche Swisslos bei Gewinnen über 1000 Franken abzwackt. Sie funktioniert als eine Art Sicherungssteuer, weil Lottogewinne als Einkommen versteuert werden müssen.

31'500'000 Franken Verrechnungssteuern würden an die Eidgenössische Steuerverwaltung nach Bern überwiesen – doch behalten kann Bern den Betrag nicht. Das Geld wird später an die Steuerbehörde im Wohnkanton des Gewinners überwiesen. Sie berechnet nach Eingang der Steuererklärung, ob der neue Lotto-Millionär noch Geld nachzahlen muss oder Geld zurückerhält.

(fur)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Women's Feet lover am 07.04.2018 09:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    viel spass noch

    ausgesorgt für den rest des lebens,die kinder zu millionären gemacht..... ich wünsch dir noch ein geiles leben und gute gesundheit

    einklappen einklappen
  • Samuel am 07.04.2018 09:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glückwunnsch

    Genisse die Freiheit nicht mehr arbeiten zu müssen :-)

    einklappen einklappen
  • Der Irre mit dem Smartphone am 07.04.2018 09:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Am Boden bleiben

    Es sei ihm gegönnt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Shredder X am 11.04.2018 15:09 Report Diesen Beitrag melden

    Also ich würde mich

    bei so viel Glück und Geldsegen moralisch dazu verpflichtet fühlen, etwas vom Gewinn für eine guten Zweck zu spenden. Aber nicht einfach nur um das eigene Gewissen zu beruhigen, sondern schon eine Spende mit Nachhaltigkeit, wovon tatsächlich hilfsbedürftige Menschen hier vor Ort profitieren. Ich meine, wer so viel Glück im Leben hat, der muss etwas von diesem Glück abgeben und teilen können, was sich dann sogar vermehrt. GRATULATION du Glückspilz.

  • A. am 09.04.2018 14:57 Report Diesen Beitrag melden

    es sei ihm gegönnt

    auch nur schon eine Million davon könnte ich und meine Familie so gut gebrauchen... es sei ihm gegönnt!

  • Barbi3 am 09.04.2018 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    erst ma chillen

    Ich würde als erstes einen Helikopter bestellen, welcher mich dann zu meinem Kumpel in die Stadt fliegen würde, der immer schön mit Grass ausgerüstet ist und mich so vom Schock erholen.

  • das Tier am 09.04.2018 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    ab nach Monaco

    und nochmals; alles gute.

  • E.T. am 09.04.2018 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    Naturschutz

    Lustig, für den Naturschutz wollen nur die Naturjünger spenden, wenn sie im Lotto gewonnen haben, sonst aber sicher nicht. Interessant.