11. Februar 2007 21:55; Akt: 12.02.2007 09:29 Print

Schweizerinnen mit Mini-Busen

Schweizerinnen haben im europäischen Vergleich kleine Brüste. Nur der Busen der Österreicherinnen und Italienerinnen ist noch kleiner.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Männer, die auf einen üppigen Vorbau stehen, sollten nach England ziehen – dort nämlich haben Frauen die grössten Busen. Sage und schreibe 57% haben Körbchengrösse D oder noch grösser, 18% tragen Grösse C, 19% B und 6% A. Zu diesem Schluss kommt eine Studie im Auftrag des Dessousherstellers Triumph. Die zweigrössten Busen haben die dänischen Frauen (50% D, 19% C, 24% B, 7% A), gefolgt von den Holländerinnen (36% D, 27% C, 29% B, 8% A).

Die helvetischen Brüste sind vergleichweise klein: 14% der hiesigen Frauen haben die kleinste Körbchengrösse – so viele wie sonst nur in Schweden. 43% der Schweizerinnen tragen Grösse B, 24% C und knapp jede fünfte Frau hat Cup D oder grösser.

Noch kleiner sind die Oberweiten nur bei unseren östlichen und südlichen Nachbarinnen: Mehr als die Hälfte der Österreicherinnen tragen Körbchengrösse B. Grosse Busen haben 11% der Österreicherinnen. In Bella Italia tragen gar zwei von drei Frauen B – D oder mehr hat nur jede Zehnte.

Nico Menzato