Regen, Regen, Regen

30. Juli 2014 22:53; Akt: 31.07.2014 08:30 Print

So bekämpfen Schweizer das miese Wetter

Dieser Sommer schlägt auf die Psyche. Jetzt ist er einer der nassesten seit Messbeginn. Mit spürbaren Auswirkungen: Die Badis sind leer – Solarien werden hingegen gestürmt.

storybild

Dieser Sommer schlägt auf die Laune! (Bild: Keystone/Walter Bieri)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bereits vor Monatsende ist klar, dass der diesjährige Juli aussergewöhnlich nass war. An Messstationen im Wallis, im Jura und in den westlichen Voralpen wurden die grössten Niederschlagsmengen seit Beginn der Aufzeichnungen registriert.

Die wolkenverhangene Aussicht führt nicht nur zu Verlusten in der Landwirtschaft, auch die geistige Gesundheit der Schweizer und Schweizerinnen ist gefährdet. Durch das schlechte Wetter gehen sie seltener ins Freie und bekommen deshalb weniger Sonnenstrahlung ab. Das führt zu weniger Vitamin D und kann Sommerdepressionen auslösen.

Was hilft gegen Sommerdepression?

Hilfe dagegen bieten die Drogerien. Renate Unternäher von der Drogerie Würzenbach in Luzern sagt, bei ihr würden vor allem hausgemachte Stoffe als Stimmungsaufheller angeboten. «Unsere spagyrischen Mittel werden jeweils individuell auf die Kunden zugeschnitten.» Wer nicht auf Mittelchen angewiesen sein will, solle sich laut der Drogistin trotz miesem Wetter viel im Freien aufhalten oder sich zuhause eine Wohlfühlzone einrichten.

Auch Simone Hohl von der Drogerie Parfümerie Küsnacht spürt ein stärkeres Bedürfnis nach natürlichen Stimmungsaufhellern. «Wenn es so grau und nass ist wie jetzt gerade, suchen unsere Kunden vermehrt nach solchen Mitteln», sagt sie.

Die Sonne versteckt sich derzeit hinter einer dicken Wolkendecke – viele legen sich deshalb unter die künstliche Sonne. Heinz Wolf, Präsident des Solarienverbands Photomed, sagt: «Dass die Leute in solch einem verregneten Sommer zu uns kommen, ist eine zwingende Logik.» Moderne Solarien würden neben der gebräunten Haut auch zur Gesundheit beitragen. «Sonnenbänke strahlen auch UVB-Strahlen aus. Die helfen bei der Produktion von Vitamin D. Dadurch werden Solarien zum vollwertigen Sonnenersatz.»

Heim-Elektronik und Bastelsachen

Nebst den Solarien freuen sich vor allem Shoppingcenter über das schlechte Wetter – wie der Gäupark in Egerkingen. Leiter Benny Brückner sagt: «Wir bleiben zwar im Moment auf der Sommermode sitzen, dafür kommen viele Leute, um sich glücklich zu shoppen.» Vor allem Heimelektronik und Bastelsachen werden laut Brückner gesucht. «Unsere Kunden kaufen gerade alles, was man drinnen gebrauchen kann.» Dass die Leute vor dem Wetter in sein Center flüchten, spüre er schon. «Gerade jetzt im Moment sitzt eine ganze Familie bei uns auf dem Gang und ist in aller Ruhe am Picknicken.»

Den gleichen Effekt bemerkt auch Mara Bonorand, Marketingleiterin des Shoppingcenters Sihlcity in Zürich. Sie sagt: «Es ist klar zu spüren, dass viele zum Vergnügen shoppen.» Eine andere Beobachtung macht dafür René Bieri, der Manager des Pilatus Markt in Kriens: «Unsere Food-Abteilung verkauft mehr guten Wein und mehr Fleisch. Wir gehen davon aus, dass unsere Kunden häufiger zuhause kochen, um den Sommer geniessen zu können.»

(nsa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Willy am 30.07.2014 23:12 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Kleider anziehen und raus.

    Ich bin trotz Regen, oft nach der Arbeit im freien spazieren gegangen. Habe jedesmal ein paar Rehe gesehen. Das hat meine Stimmung angehoben.

  • sum ting wong am 31.07.2014 00:39 Report Diesen Beitrag melden

    regen ist auch ein tram

    also ich weiss nicht...man muss schon ein recht unzufriedenes leben führen, dass man wegen einer regenperiode depressionen kriegt. vielleicht sollten diese leute sich mal ein bisschen mit sich selber auseinandersetzen anstatt von konsum und äusseren umständen abhängig zu sein. ja das muss erlernt sein und ist eine wichtige investition jedermanns zeit im leben. es hat für jeden was - vertrau deinem instinkt - oder dem was davon übrig ist :-) ..naja ich hab ne super zeit und mach dies und das, bin hier und dort mit lieben leuten. könnte eigentlich jeder.

    einklappen einklappen
  • Luna am 31.07.2014 00:55 Report Diesen Beitrag melden

    mein Sommer

    Der Sommer ist genau nach meinem Geschmack. Keine Hitze, kein Sauna-Züge, kein Schweissgestank, keine Tropennächte und nicht zu viel Sonne. Energie für Sport und Städtetrips ist noch vorhanden, und sonst kann man immer noch gemütlich etwas trinken gehen. In die Badi schwimmer gehe ich trotzdem. Nass werde ich im Wasser sowieso, wirklich kalt ist es auch nicht und vor allem: ich habe das Becken fast für mich alleine. Ach ja, Sonnenbrand hatte ich auch noch keinen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Famille am 31.07.2014 15:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ferien!

    Das Regenwetter hat die Vorfreude auf die Ferien vergrössert. Am Montagmorgen als wir uns in Richtung Süden aufmachten, schien sogar die Sonne in der Schweiz! Jetzt in Tunesien geniessen wir 35 Grad Sonnenschein mit angenehmer Meeresbrise!

  • R. Hess am 31.07.2014 14:56 Report Diesen Beitrag melden

    Money Money

    Was regt ihr euch eigentlich so auf ? Ihr habt doch alle einen Haufen voll Geld hier in der Schweiz ! Was wollt ihr denn noch ??

  • Marc am 31.07.2014 13:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glück gehabt

    In Schweden heiss und sonnig über viele Tage. Da haben wir doch Glück. Leider ist der Sommer in der Schweiz für Sonnenferien zu unbeständig.

  • Holiboli am 31.07.2014 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    Depressionen?

    Depressionen? Euch ist einfach langweilig. Sucht euch mal Hobbys. Wer ständig schönes Wetter sucht ist in der Schweiz fehl am Platz. Meine Güte, was habt ihr Leutchen für Probleme?

  • Brumm am 31.07.2014 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    Was für eine Lüge

    Wer glaubt dass das Wetter auf die Psyche schlägt ist garantiert schon wetterunabhängig sehr dünnhäutig. Man sollte die Ursache des Problems ganz sicher nicht beim Wetter suchen.