WM-Final

13. Juli 2018 20:19; Akt: 13.07.2018 20:19 Print

So feuern Frankreich- und Kroatien-Fans ihr Team an

Am Sonntag duellieren sich Kroatien und Frankreich im Final der Fussball-WM. Fans erzählen, was sie mit ihren Teams verbindet – und wie sie ihre Mannen anfeuern werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gibt es am Sonntag den ersten Weltmeister-Titel für Kroatien oder können sich Les Bleus den zweiten Stern an die Brust heften? Die beiden Mannschaften stehen sich im Final der Fussball-WM gegenüber. Auch in der Schweiz haben die beiden Teams viele Anhänger.

Umfrage
Wer wird Weltmeister?

Diana Torres aus Niederhasli ZH wird der Equipe Tricolore die Daumen drücken. Die 24-Jährige ist halb Französin, doch das ist nicht der einzige Grund: «Ich würde der Mannschaft den Titel von Herzen gönnen. An den vergangenen Weltmeisterschaften musste sie harsche Kritik einstecken, weil sie jeweils früh ausschied. Nun aber harmonieren die Jungs wieder super zusammen.» Auch der Zeitpunkt wäre perfekt: Vor genau 20 Jahren holten Les Bleus letztmals den Pokal.

Den Showdown wird Torres aller Voraussicht nach in Paris verfolgen. Mitten auf den Champs-Élysées werde sie ihr Team mit Leibchen und Fahne unterstützen. «Das Wichtigste für die französischen Fans ist aber, dass man die Marseillaise inbrünstig mitsingt», fügt Torres an. Bei einem Sieg werde sie die Nacht vermutlich durchfeiern.

Franzosen mit viel Druck nach vorn

Auch bei Robert Hochstrasser (54) lautet das Motto: «Allez les Bleus!» Seit 25 Jahren hätten er und seine Frau ein Haus im Burgund und würden dort mehrere Wochen im Jahr verbringen. «Da fiebert man natürlich auch mit der Nationalmannschaft mit.» Das Startspiel gegen Australien habe ihn noch nicht recht überzeugt, doch Griezmann, Mbappé und Co. hätten sich im Verlauf des Turniers gesteigert und würden nun mit viel Druck und Dynamik nach vorne spielen, sagt Hochstrasser. «Das imponiert mir.»

Den WM-Final werden die Hochstrassers zu Hause im Garten verfolgen, mit Grillfleisch und französischem Bier. Anschliessend gehts ins Burgund. «Gewinnt Frankreich den Final, werden wir mit unseren französischen Freunden sicher ein bisschen feiern.» Hochstrassers Tipp: 2:1 für die Equipe Tricolore.

Diese Jungs haben ein ganzes Land vereint

Stijepo Lukac wird beim Final mit Modric, Mandzukic und Co. mitfiebern. Für den 24-jährigen Kroaten aus Schlieren ZH ist der Finaleinzug seiner Mannschaft mehr als nur ein sportliches Highlight. «Es ist unglaublich: Diese Jungs haben ein ganzes Land vereint, das nun wie ein grosses Herz schlägt», sagt er.

Das Spiel werde er im Public Viewing in der Maag-Halle verfolgen. «Ich und meine Kollegen werden uns wie immer eine Stunde vor der Partie versammeln, gemeinsam ein, zwei Bier trinken und die Nervosität teilen», sagt Lukac. Er ist überzeugt: Den Kroaten ist der Titel nicht mehr zu nehmen. «Wir sind dreimal in Rückstand geraten, mussten dreimal in die Verlängerung – da werden wir auch die Hürde Frankreich meistern.»

Faire Kroaten

David aus Zürich ist in der Schweiz aufgewachsen, seine Eltern zogen in den 70er-Jahren aus Kroatien in die Schweiz. «Seit ich klein war, schlägt mein Herz für die kroatische Nationalmannschaft», sagt er. Das Finale werde er zu Hause mit der Familie schauen, tags darauf fliege die Familie wie jedes Jahr nach Zadar in die Ferien. Wenn Kroatien den Titel hole, dann werde durchgefeiert, bis er in Kroatien angekommen sei. «Wenn nicht, wird ebenfalls durchgemacht!» Denn auch der zweite Platz sei eine Weltklasse-Leistung.

Als Schweizer mit kosovarisch-italienischen Wurzeln wird Ideal Qufaj (20) aus Waldenburg BL beim WM-Final Kroatien unterstützen. «Bei den Kroaten gefällt mir, dass sie fair spielen und nicht wegen jedem kleinen Schubser hinfallen – wie man das speziell bei Neymar gesehen hat», sagt er. Die Partie werde er sich zu Hause mit einem Teil der Familie ansehen. «Wenn Kroatien gewinnt, fahre ich vielleicht nach Basel und schaue, was in der Stadt abgeht.» Selber feiern werde er aber nicht gross. «Ich bin kein grosser Fan, eher Sympathisant.»

(sul)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mladen Kalic am 13.07.2018 22:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herz ist wichtiger als Geld

    Ich musste an dieser WM ständig an meine Heimat denken. Ich gebe den Schweizer Pass ab und gehe nach hause.

    einklappen einklappen
  • Laila am 13.07.2018 20:49 Report Diesen Beitrag melden

    Raketic

    Klare Sache: Kroatien soll Meister werden. Ganz besonders werde ich die Daumen für Raketic drücken. Er hat eine harte, aber klare Entscheidung getroffen.

    einklappen einklappen
  • Michi am 13.07.2018 22:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lets go!

    Irgendwie beneide ich die Kroaten.. das was sie an Mentalität haben fehlt unserer Schweizer Nati extrem. Ich hoffe das Kroatien gewinnt und wen Rakitic mit der Kroatischen und Schweizer Flagge aufs Feld rennt wird er von seinen Kroatischen Landsleuten sicher nicht als veräter beschimpft.. ich drücke euch beide Daumen!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Doppelbürger am 14.07.2018 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf einmal

    Es ist schon eigenartig: Wenn Deutschland spielt, ist man hier automatisch und aus Prinzip von Kindesbeinen an für jedes Land, das gegen den nördlichen Nachbarn spielt, auf die Kroaten wird sonst im täglichen Leben ebenso geschimpft (wie auf alle anderen Ausländer übrigens auch), und plötzlich entwickelt man ob der Finalpaarung und der Antipathien gegen Frankreich Sympathien für Kroatien. Das ist Kindergarten, traurig und lässt tief blicken.

  • Pia Zil lig am 14.07.2018 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bitte

    Kroatien, symphatisch, nett, einfach super...bitte siegt

  • Roki385i am 14.07.2018 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    möge der bessere gewinnen

    auch wenn ich für kroatien bin. MÖge der Bessere Gewinnen. ajmo vatreni

  • Henry Gürtler am 14.07.2018 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    leider

    Hoffe auf Frankreich - die Kroaten ( wie auch die Serben/Albanier)sind mir viel zu ultra-nationalistisch - die haben alle immer noch das Trauma dies Kriegs in sich .Leider tragen sie dies auch in den Fussball ,dies ist einfach kein gesunder Patriotismus!!

    • ... am 14.07.2018 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Henry Gürtler

      Absoluter blödsinn was du hier schreibst. Kroatien spielt mit Herz!! Hat nichts mit dem krieg von damals zu tun. Hast du überhaupt Kroatien spielen sehn?!

    • Neutral am 14.07.2018 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Henry Gürtler

      Ist so. Die WM 2018 war zu politisch ohne Lockerheit, Freude und Spass, schade. Die Italos und Oranjies haben (mir) irgendwie doch gefehlt. Ich bin für Frankreich, obwohl sie nicht mein Traumfavorit sind. Was solls, morgen Abend ist alles vorbei und diesmal ist es mir mehr als recht.

    • hr am 14.07.2018 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Henry Gürtler

      das stimmt nicht

    einklappen einklappen
  • frankophiler am 14.07.2018 13:59 Report Diesen Beitrag melden

    ewiges trauma

    Schaue alle Frankreich-Spiele in meiner Stammbeiz mit Grillade. Aber eigentlich habe ich mich nie vom Halbfinal 1982 erholt, als die Frz. 20 Minuten vor Schluss 3:1: führten und Schumacher, der Battiston ins Koma geschickt hatte, rot hätte sehen müssen. Schumacher schrieb nachher, alle Deutschen seien gedopt gewesen.