Eklat im Nationalrat

26. April 2016 16:53; Akt: 26.04.2016 18:35 Print

Sommaruga verlässt Saal nach Attacke von Köppel

Als SVP-Nationalrat Roger Köppel Bundesrätin Simonetta Sommaruga im Nationalrat verbal attackiert, verlässt diese den Saal – und mit ihr die gesamte SP-Fraktion.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Sondersession des Nationalrates ist es am Dienstag zum Eklat gekommen. Als der «Weltwoche»-Chefredaktor und neugewählte Nationalrat Roger Köppel zur Ausweitung der Personenfreizügigkeit auf Kroatien spricht und dabei Bundesrätin Sommaruga massiv angreift, verlässt diese den Saal. Köppel sagte, Sommaruga setze sich «mit einer frivolen Leichtfertigkeit» über Verfassungsbestimmungen hinweg.

Umfrage
Haben Sie Verständnis dafür, dass Simonetta Sommaruga den Nationalratssaal verliess?
30 %
69 %
1 %
Insgesamt 96922 Teilnehmer

Andere Nationalräte kritisierten Köppel sogleich für seine Aussagen: «Wir sind es uns ja gewohnt, dass Herr Köppel der Meinung ist, dass nur seine Sicht der Dinge der Realität entspricht. Lieber Herr Köppel, es handelt sich nicht um eine Erpressung. Wir haben die Wahl, wie bei all diesen Fragen», sagte GLP-Nationalrätin Tiana Angelina Moser. «Eigentlich wollte ich Herrn Kollege Köppel auffordern, sich bei der Bundesrätin zu entschuldigen, aber ich glaube, es ist besser, derartige Äusserungen einfach zu ignorieren», sagte CVP-Nationalrätin Elisabeth Schneider-Schneiter im Rat.

Roger Köppel habe Bundesrätin Simonetta Sommaruga am Dienstag unter der Gürtellinie angegriffen, erklärte SP-Fraktionschef Roger Nordmann. Deshalb habe die SP-Fraktion ein Zeichen gesetzt und den Saal kurzzeitig verlassen. Bei den verbalen Entgleisungen des «Schreibtischtäters Köppel» mache die SP nicht mit, sagte Nordmann. Sommarugas Medienstelle wollte den Vorfall auf Anfrage nicht kommentieren.

Als Köppel am Nachmittag von der Bundesrätin wissen wollte, warum sie den Saal «fast fluchtartig» verlassen habe, meinte die Bundesrätin nur: «Ich beantwortete gerne Ihre Fragen zu Kroatien, Herr Köppel.»

Die Rede von Köppel im Video:

Auf Twitter schlägt der Vorfall hohe Wellen:





(the/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • peter am 26.04.2016 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    meine güte

    von den problemen davon zu laufen ist doch keine lösung. und so jemand nicht belastbares soll das land führen? das kann ja nur schief gehen.

    einklappen einklappen
  • Kurt Gantli am 26.04.2016 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fehl am Platz

    Sommaruga ist überfordert. Das hat man in der letzten Arena gut gesehen...

    einklappen einklappen
  • ptrkzgr am 26.04.2016 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Superstrategin!

    Wenn man nicht mehr schlau Antworten kann einfach den Saal verlassen und am besten gleich alle mitnehmen die irgendwas Falsches sagen könnten. Das ist Authentisch!

Die neusten Leser-Kommentare

  • René B. am 27.04.2016 17:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Wieviel Provokation ist erlaubt "

    Warum Provokation, ist die Wahrheit nun schon eine Provokation? Nein und nochmals nein. Köppel tut dem langweiligen Betrieb gut.

  • Manpferd am 27.04.2016 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    realität

    Wenn man mal die wahrheit ausspricht davon laufen? verstehe ich nicht darum sind sie doch da.

  • Big Bang am 27.04.2016 17:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auflage

    Alles für die Auflage!!

    • wednesday am 27.04.2016 18:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Big Bang

      Bin der gleichen Meinung.

    einklappen einklappen
  • Üse Gujer am 27.04.2016 17:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bundesrat soll vom Volk gewählt werden

    Und das soll eine Führungsperson sein? Sorry aber ich fände es besser wenn das Volk den Bundesrat selber wählen könnte! Damit wir wissen wer uns vertritt! Und wir bei bedarf ein nicht kompetetes Mitglied wieder abwählen könnten

  • marko 31 am 27.04.2016 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Köppel

    Er sollte sich schämen

    • Dr. Gabber am 27.04.2016 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @marko 31

      Irgendwo muss es einfach Grenzen geben. Tatsachen aussprechen und trotzdem den Anstand wahren schließt sich nicht gegenseitig aus. Dieses Links-Rechts-Bashing ist schon mal das eine, aber dass die Leute noch applaudieren, wenn jemand unverschämt wird, das ist doch das letzte.

    • nicht 0815 am 27.04.2016 17:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @marko 31

      Köppel sagte mit deutlichen und anständigen Worten wie die Realität ist. Schämen muss sich nur Sommaruga mit der ganzen SP. Eine BR darf niemals aus Protest davonrennen.

    • Peter P. am 27.04.2016 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @marko 31

      Wirklich? Gestern hast du noch geschrieben das er Recht hat :D Aber ich versteh dich schon, hauptsache irgendwas schreiben für ein paar Punkte, da bleibt der Inhalt halt auf der Strecke ;)

    • panthomas am 27.04.2016 20:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @marko 31 Kuschel Bär

      Köppel hat Sie in keiner Weise beleidigt, wollen wir auf Kuschelkurs wie Europa gehen? Was kommt raus ? Die Österreicher schliessen langsam aber sicher die Grenzen, die Engländer sagen Ade zu EU und die Griechen büssen für willkürliche EU Politik und nur weil alle in einem Bett liegen möchten. Also bitte und jetzt spielt unsere Bundesrätin auch noch Schmollis!

    einklappen einklappen