Hohe Bussen möglich

28. August 2018 13:30; Akt: 28.08.2018 17:28 Print

Lassen Spanner Drohnen über Badis steigen?

In mehreren Fällen filmten Drohnen Badegäste. Werden Spanner erwischt, müssen sie mit einer empfindlichen Busse rechnen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

L. K.* planschte am vorletzten Samstag im Thermalbad & Spa in Zürich. Plötzlich kreiste eine Drohne über dem Becken: «Die Kinder neben uns winkten zur Kamera. Ich zeigte mit einer Geste, dass die Drohne wegfliegen sollte», sagt K., der das Bad mit seiner Freundin besuchte. Die Drohne sei rund zehn Meter über dem Wasser geflogen und nach einigen Sekunden wieder verschwunden. Für das Paar kein angenehmes Gefühl: «Wenn man nicht viele Kleider an hat und nicht weiss, was mit den Aufnahmen geschieht, fühlt man sich doch sehr unwohl.» Eine Mitarbeiterin des Bads bestätigte den Vorfall am Telefon.

Umfrage
Was halten Sie von Drohnen in Freibädern?

Ähnliches haben auch Gäste im Frauenbereich des Seebads Enge in Zürich erlebt. Auch dort soll sich eine Drohne den Badenden genähert haben. Das privat geführte Seebad Enge wollte zu den Vorfällen keine Auskunft geben.

Mehrere Fälle

Es sind jedoch keine Einzelfälle. So bestätigt Manuela Schläpfer vom Sportamt der Stadt Zürich gegenüber 20 Minuten mehrere Vorfälle im Flussbad Oberer Letten. Die Polizei sei alarmiert worden, wenn ein Einsatz nötig gewesen sei.

Auch über dem Berner Marzili kreiste erst kürzlich eine Drohne. «Mehrere Frauen meldeten mir den Einsatz der Drohne, worauf ich die Piloten ausfindig machte. Es habe sich aber um ein Schulprojekt gehandelt», sagt Anlagechef Beat Wüthrich. Er befürchtet, dass es nicht der letzte Fall bleiben wird: «Die Drohne ist ein In-Produkt. Ich bin darum froh, gibt es gewisse Einschränkungen vom Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl). Tragisch ist, dass überhaupt welche gemacht werden müssen.»

Laut Merve Kutay, Leiterin Marketing & Kommunikation des Thermalbads & Spa Zürich, wurde die Polizei bislang noch nicht eingeschaltet. Klar sei: «Solche unbewilligten Aufnahmen sind nicht in unserem Sinne.»

Bussen möglich

Wer eine Drohne über eine Badi kreisen lässt, dürfte gegen das Luftfahrtgesetz verstossen. Der Grund: Flüge über Menschenansammlungen von über 24 Personen im Freien sind laut Bazl-Sprecher Urs Holderegger nicht erlaubt. Bei einem Verstoss drohen Bussen von mehreren 100 Franken. Wegen der Verletzung der Privatsphäre stellen sich auch Fragen des Datenschutzes.

Ohnehin gilt in vielen Badis ein Foto- und Filmaufnahmeverbot, auch das Starten von Drohnen ist in manchen Hausordnungen untersagt. In einzelnen Fällen kann eine Bewilligung eingeholt werden. In Zürich sind die Bademeister der Stadt angehalten, beim Auftauchen einer Drohne die Polizei zu informieren.

*Name der Redaktion geändert.

(nzy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jack am 28.08.2018 13:55 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich !

    Wenn kein gesunder Menschenverstand, kein Anstand und noch weniger Respekt am Werk sind ist es wenig verwunderlich, wenn bald auch zu diesem Thema ein fettes Gesetzesbuch entsteht. Offenbar geht gar nichts mehr mit dem "modernen Menschen" ohne klare Regeln und harte Strafen. Unglaublich !

    einklappen einklappen
  • Sonnenanbeterin am 28.08.2018 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO

    Super und Richtig so! Hab das auf Mallorca 2017 erlebt und war total genervt! Private Drohnen sollten verboten sein!

    einklappen einklappen
  • KZ am 28.08.2018 13:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Genehmigung

    Ich Frage mich überhaupt wieso Drohnen jede Person erwerben kann. Mit einer Genehmigung wären einige Probleme vom Tisch.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Brian am 28.08.2018 20:26 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Pardon

    Man sollte Scharfschützen positionieren die die Drohnen abschiessen. Die erwischten Drohnen- Besitzer sollen für mind 10 Jahre ins Gefängnis und eine halbe Million Bussgeld zahlen

  • andyfar am 28.08.2018 18:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hääh

    Wie wärs wenn jeder und jede beim Badi Eingang eine Drohne bekommt mit Kamera und frischen Batterien... ..Problem gelöst :)

  • hgidl am 28.08.2018 18:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vermutlich schon ...

    Vermutlich schon, aus welchem Grund sollte man es sonst machen?! Es gibt vermutlich sehr wenige Gründe warum man Drohnen steigen lassen soll. In die Badi gehen die Leute um sich abzukühlen, entspannen und relaxen, müssen da unbedingt solche Dinger herumsurren?

  • Spartan am 28.08.2018 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Waterproof

    Umgekehrt auch möglich...? Spanier Drohne aus far east...

  • Herr Paternoster Live us de rote Laterne am 28.08.2018 17:49 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    wenn Drohnen über Bordelle steigen , könnt man es verstehen, das Aufgeschriene