ETH-Informatiker

13. Dezember 2019 15:34; Akt: 13.12.2019 16:00 Print

Studenten sagen Professor mit Inserat Danke

Eine Gruppe ETH-Studenten will sich bei einem ihrer Professoren bedanken. Dafür kauft sie eine ganze 20-Minuten-Seite. Auf das ungewöhnliche Geschenk reagiert der Lehrer sichtlich gerührt.

Bildstrecke im Grossformat »
Ueli Maurer unterrichtet an der ETH diskrete Mathematik im Fach Computerwissenschaften. Nun bedanken sich seine Studenten mit einem 20-Minuten-Inserat für die von ihm geleistete Lehrtätigkeit. Die Idee hatten Jason Zibung (im Bild) und seine Studienfreunde Sean, Enis, Niki, David, Niels, Ulrich, Daniel Emil und Santos. Sie nannten sich im Inserat das «Team StonkZ vom Informatikstudiengang». «Wir wollten die Seite unbedingt kaufen, um uns bei einem unserer Professoren für seinen Einsatz zu bedanken», sagt Zibung. Tatsächlich schaffte es einer der Studenten, der erste von 4000 Teilnehmern zu sein, die in den ersten drei Sekunden nach Aktionsstart den Sofortkaufen-Button auf Ricardo drückten. Somit gehörte die Seite der Studentengruppe. «Uns ist direkt Professor Maurer in den Sinn gekommen», sagt Zibung. Ueli Maurer unterrichtet an der ETH diskrete Mathematik im Fach Computerwissenschaften. Laut Zibung ist Maurer nicht nur ein sehr bekannter Professor seines Fachs, sondern unterrichtet herausragend gut. «An der ETH kümmern sich alle Profs gut um die Studenten. Auch diesen möchte ich danken», sagt Zibung. «Aber Maurer sticht mit seiner Art, wie er uns den komplexen Stoff vermittelt, einfach hervor. Er hat eine sehr lockere, aber aufschlussreiche Unterrichtsweise.» Zudem nehme sich Maurer sehr viel Zeit für seine Studenten und sei immer bereit, bei Unklarheiten aufzuklären. Die im Inserat abgebildete Lehrskript-Seite zur Logik hätten sie beispielsweise alle in sehr guter Erinnerung behalten. (Symbolbild) Die Aktion soll laut Zibung ein positives Feedback sein: «Es soll Herrn Maurer zeigen, dass er mit seiner Art zu unterrichten auf dem richtigen Weg ist und gute Arbeit leistet.» (Symbolbild) Professor Maurer sagt gegenüber 20 Minuten, er investiere sehr viel Zeit in seine Unterrichtstätigkeit und habe deshalb schon ein paarmal Fanpost von Studenten erhalten. «Doch das ist wirklich sehr speziell.» (Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für 20 Franken konnte man Ende November auf Ricardo einmalig ein ganzes A4-Seiten-Inserat für die Jubiläumsausgabe von 20 Minuten ersteigern, die heute erschienen ist. Das Angebot wurde in Zusammenarbeit von Ricardo und 20 Minuten lanciert, da beide dieses Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiern.

Umfrage
Hast du auch schon einmal jemandem per Zeitung gratuliert?

Auf dieses Angebot stiessen Informatikstudent Jason Zibung und neun seiner Studienfreunde beim Lesen von 20 Minuten. «Wir wollten die Seite unbedingt kaufen, um uns bei einem unserer Professoren für seinen Einsatz zu bedanken», sagt Zibung. Tatsächlich schaffte es einer der Studenten, der erste von 4000 Teilnehmern zu sein, die in den ersten drei Sekunden nach Aktionsstart den Sofortkaufen-Button auf Ricardo drückten. Somit gehörte die Seite ihnen.

Positives Feedback für positive Leistung

«Uns ist direkt Professor Maurer in den Sinn gekommen», sagt Zibung. Ueli Maurer unterrichtet an der ETH diskrete Mathematik im Fach Computerwissenschaften. Laut Zibung ist Maurer nicht nur ein sehr bekannter Professor seines Fachs, sondern unterrichtet herausragend gut. «An der ETH kümmern sich alle Profs gut um die Studenten. Auch diesen möchte ich danken», sagt Zibung. «Aber Maurer sticht mit seiner Art, wie er uns den komplexen Stoff vermittelt, einfach hervor. Er hat eine sehr lockere, aber aufschlussreiche Unterrichtsweise.»

Zudem nehme sich Maurer sehr viel Zeit für seine Studenten und sei immer bereit, bei Unklarheiten aufzuklären. Die im Inserat abgebildete Lehrskript-Seite zur Logik hätten sie beispielsweise alle in sehr guter Erinnerung behalten. «Damit wurden die Inhalte auch auf andere Bereiche unseres Studiums gut anwendbar.»

Zibung ist überzeugt: «Ich denke, das Inserat wird ihn bestimmt freuen und zum Lachen bringen.» Die Aktion soll laut Zibung ein positives Feedback sein: «Es soll Herrn Maurer zeigen, dass er mit seiner Art zu unterrichten auf dem richtigen Weg ist und gute Arbeit leistet.»

«Unterrichten ist nicht einfach ein Job»

Maurer hat die Anzeigenseite mittlerweile gesehen. «Das ist unglaublich», sagt er zu 20 Minuten sichtlich gerührt. Er investiere sehr viel Zeit in seine Unterrichtstätigkeit und habe deshalb schon ein paarmal Fanpost von Studenten erhalten. «Doch das ist wirklich sehr speziell.»

Dass seine Studenten seine Leistungen als Dozent wertschätzen, liege daran, dass er authentisch und begeistert bei der Sache sei, sagt Maurer. «Mathematik und das Unterrichten derselben ist nicht einfach ein Job. Ich bin davon überzeugt, ich lebe es und ich bin Teil des Prozesses.»

Strategien der Vermittlung

Grundsätzlich sei diskrete Mathematik nicht gerade das Fach, das die Informatikstudenten am meisten begeistern würde. «Viele interessieren sich mehr fürs Programmieren oder für Anwendungen. Und dann komme ich und sage: «Abstraktion ist wichtig.» Das ist im ersten Moment nicht so spannend.»

Deshalb brauche es eine gute Vermittlungsleistung. Diese setze sich bei ihm im Unterricht aus Didaktik, aber eben auch aus der Vermittlung von Freude an der Materie zusammen. «Man muss ein gewisses Rollenmodell einnehmen und zeigen, dass man den Stoff nicht nur einfach für die Prüfung abarbeiten sollte, da das schade wäre. Ich versuche, zu vermitteln, dass Freude an Mathe Lebensinhalt sein kann, und lebe den Studenten diese Freude vor.»

(ihr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Danny am 13.12.2019 16:54 Report Diesen Beitrag melden

    Prof. Maurer

    Habe auch bei Prof. Maurer Informatik studiert. Das hat er sich verdient :)

    einklappen einklappen
  • max ma am 13.12.2019 17:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr solche Professoren

    Schön, dass es noch Professoren gibt die sich für ihre Studenten interessieren und sich Mühe geben, den Stoff lebendig zu vermitteln. Das ist nämlich eine grosse Leistung. Chapeau

    einklappen einklappen
  • Student D-INFK am 13.12.2019 16:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ueli Maurer wird sehr geschätzt

    "Diskrete Mathematik" gilt für viele als das schwierigste Fach im ersten Semester; Man ging ja eigentlich nicht Informatik studieren um (als erstes) mathematische Beweise für Isomorphismen in endlichen Körpern und irgendwelche Axiome durchkauen zu müssen. Doch Maurer überzeugt mit seiner Begeisterung, erklärt geduldig und präzise von seinem Forschungsgebiet: Der Kryptographie und wie sich die Sicherheitsprotokolle im Internet im Wesentlichen auf die behandlete Mathematik stützen. Vielleicht erkennt man irgendeinmal die Allgemeinheit und die Schönheit dahinter :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Neumann am 13.12.2019 22:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja

    Abartig schön.

  • Dr.R.Bruce Banner am 13.12.2019 21:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Scorpius am 13.12.2019 21:45 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt keine höhere Anerkennung

    Zwar kenne ich Herrn Maurer nicht persönlich, aber wer das fertig bringt, nämlich uneigennützige Dankbarkeit für erbrachte Leistung und Menschlichkeit, muss wirklich was Besonderes sein. War richtig toll, auch mal so was lesen zu dürfen! Wünsche mir echt es gäbe öfters solche Berichte.

  • Dr.R.Bruce Banner am 13.12.2019 21:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • A.P. am 13.12.2019 20:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gewusst wie!

    3 Sekunden für aktivieren eines Buttons. Wohl kaum mit der Maus oder gar am Smartphone. ;-) Sind ja Informatik-Studys. Trotzdem; gute Leistung und Idee. Dumps up!