Stockholm – Zürich

08. September 2018 13:10; Akt: 08.09.2018 14:32 Print

Swiss-Flugzeug setzt vor Landung Notsignal ab

Der Flug LX1249 von Stockholm nach Zürich hatte in der Luft mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Kurz vor dem Anflug in Kloten hatte der Pilot ein Triebwerk ausgeschaltet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstagmittag kam es zu einem Zwischenfall am Flughafen Zürich. Laut einem Leser-Reporter hat der Swiss-Flug LX1249 von Stockholm nach Zürich kurz vor der Landung den Code 7700 abgesetzt. Mit diesem Signal werden Informationen über eine Luftnotlage übermittelt.

Inzwischen ist das Flugzeug mit rund 20 Minuten Verspätung in Zürich gelandet. Die Feuerwehr stand an Piste 16. Laut dem Leser-Reporter habe es Probleme mit dem linken Triebwerk gegeben.

Ein Triebwerk abgestellt

Swiss-Sprecherin Karin Müller bestätigt, dass es beim Flug LX1249 einen Zwischenfall gegeben hat. Der Pilot habe rund 25 Minuten vor der Landung ein Triebwerk abstellen müssen. Grund dafür sei ein Problem mit dem Öldruck gewesen.

Die genaue Ursache dafür müsse noch abgeklärt werden, so Müller. Die Passagiere hätten die Maschine inzwischen verlassen und seien sicher am Gate angekommen.


(chi)