Schon wieder

19. Februar 2020 09:27; Akt: 19.02.2020 10:52 Print

Swisscom kämpfte erneut mit einer Störung

Am Mittwochmorgen kam es bei der Swisscom erneut zu einer Störung, die noch am Vormittag behoben werden konnte.

storybild
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Mittwochmorgen meldete die Swisscom erneut eine Störung. Die Spezialisten arbeiteten mit Hochdruck an der Behebung und so konnte das Problem behoben werden.

In einer Mitteilung schreibt die Swisscom: «Am Mittwoch, den 19. Februar von 3:40 Uhr bis 8:40 Uhr war das Internet über das Mobilnetz bei einigen InOne Mobile S-Kunden eingeschränkt. Ursache war gemäss aktuellem Kenntnisstand ein Hardwaredefekt. Kunden, bei denen das mobile Internet nicht wie gewohnt funktioniert, sollen das Mobilgerät neustarten oder den Flugmodus ein- und ausschalten. Aktuell prüfen wir, ob aufgrund dieser Störung weitere Einschränkungen im Mobilfunknetz bestehen.»

Bereits in der Nacht auf den 12. Februar waren bei Wartungsarbeiten grosse Teile des Swisscom-Netzes ausgefallen. Auch Notrufe waren betroffen. Es war die zweite grosse Panne innerhalb eines Monats.

Nach dem grossflächigen Swisscom-Ausfall von letzter Woche wurde die Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen des Nationalrats (KVF) aktiv. Sie will die Swisscom-Verantwortlichen zu einer Aussprache einladen.

Swisscom-Chef Urs Schaeppi schloss personelle Konsequenzen nach der Panne von vergangener Woche nicht aus. Es sei inakzeptabel, dass Notrufnummern ausfallen, sagte er. Mit den Notfalldiensten sollen Möglichkeiten für zusätzliche «Rettungsschirme» geprüft werden.

(dmo/sda)