«Flammen züngelten aus Triebwerk»

21. Oktober 2019 19:46; Akt: 22.10.2019 00:26 Print

Thai-Airways-Flug nach Zürich bricht Start ab

Eine Boeing der Thai Airways wurde während des Beschleunigens auf der Startpiste in Bangkok durch einen Defekt gestoppt. Die Passagiere kamen mit dem Schrecken davon.

Ein Leser filmte den Brand vom Flugzeug aus. (Quelle: Leserreporter 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es gab einen Knall und dann entdeckte ich ein Loch im linken Triebwerk, aus dem Flammen herauszüngelten.» So beschreibt D. Wyder den Schreckmoment an Bord einer Boeing 777 der Thai Airways.

Wyder wollte am Sonntag kurz nach Mitternacht (Ortszeit) von Bangkok nach Zürich fliegen, als bei der Maschine ein technischer Defekt auftrat, wie Thai Airways auf Anfrage bestätigte. «Die Beschleunigung des Flugzeugs auf der Startpiste wurde abrupt unterbrochen und die Maschine rollte danach aus», beschreibt der Leser-Reporter die bangen Minuten.

Thai-Airways-Flug nach Zürich bricht Start ab

Er habe ein mulmiges Gefühl gehabt und ein anderer Passagier habe sich an die Flugbegleiter gewandt. «Haben sie alles unter Kontrolle? Da brennt ein Triebwerk», habe er gesagt. Eine Flugbegleiterin habe dann gemeint, es sei alles in Ordnung und er solle sich wieder setzen.

Keine Gefahr für Passagiere

Panik sei nicht ausgebrochen, weil viele Passagiere die Flammen am Triebwerk gar nicht bemerkt hätten und sie schnell hätten gelöscht werden können, so Wyder. Für die Passagiere habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestanden, versichert Thai Airways.

Kurze Zeit später hätten alle Passagiere das Flugzeug verlassen müssen – vorerst ohne Handgepäck. Dieses hätten sie nach kurzer Zeit allerdings holen dürfen und seien danach in ein Hotel gebracht worden, berichtet der Leser-Reporter weiter. Rund 12 Stunden später habe ein Ersatzflug die Passagiere sicher nach Zürich gebracht.

(scl)