Raron VS

12. März 2016 13:42; Akt: 12.03.2016 16:14 Print

Tierkadaver ist tatsächlich ein Wolf

Das Tier, dessen Kadaver am Rhoneufer im Wallis gefunden wurde, konnte identifiziert werden. Der Wolf wurde illegal abgeschossen.

storybild

Der Tierkadaver wurde letzten Montag von einem Fischer gefunden. (7. März 2016) (Bild: Kanton Wallis)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Rätsel um den Tierfund im Wallis ist gelöst. Der Kadaver des männlichen Wolfes ist am 7. März am Ufer der Rhone westlich von Raron gefunden worden. Inzwischen stehe fest, «dass der Wolf an den Folgen einer Schussverletzung gestorben ist», heisst es in einer Mitteilung der Walliser Staatskanzlei. Das Tier war 34,5 Kilogramm schwer.

Die zuständige Dienststelle hat Strafanzeige gegen unbekannt eingereicht. Der Kadaver wird nun vom pathologischen Institut der Uni Bern untersucht.

Untersuchung brachte Erkenntnis

Aufgrund seiner starken Verwesung konnte der Tierkadaver vorerst nicht zweifelsfrei bestimmt werden, sagte Peter Scheibler, Chef der Walliser Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere, auf Anfrage.

Scheibler ordnete deshalb am Mittwoch eine Untersuchung des Tieres im Tierspital Bern an. Dort wurde der Kadaver einer Autopsie unterzogen. Diese sollte Aufschluss darüber liefern, um was für ein Tier es sich handelt und auf welche Art es zu Tode gekommen ist.

Die Spekulationen, dass es sich tatsächlich um einen Wolf handelt, wurden durch die Tatsache genährt, dass sich im Gebiet südlich von Raron in den Schattenbergen in den vergangenen Jahren konstant ein oder mehrere Wölfe aufhielten. Erst kürzlich ist dort die Präsenz eines Wolfspaares dokumentiert worden.

(ofi/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ozzly am 11.03.2016 12:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grundübel bekämpfen

    Hören Sie doch auf! Für den Wolf hat es bei Weitem genug Platz bei uns. Nur für die Menschen wird er knapp. Dort liegt das Grundübel.

  • wednesday am 12.03.2016 14:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Keine Ahnung was man schreiben kann. Bin schockiert über diese Gleichgültigkeit gegenüber eines anderen Lebewesen. Ich hoffe nur der Wolf musste nicht Leiden und es war keine Mama von kleinen Wölfen, die sie noch gebraucht hätten.

    einklappen einklappen
  • El Lobo am 11.03.2016 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Falls...

    Sollte es sich um einen Wolf handeln, welcher abgeschossen wurde, werde ich das Wallis als Ferienkanton in Zukunft meiden!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • wednesday am 12.03.2016 14:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Keine Ahnung was man schreiben kann. Bin schockiert über diese Gleichgültigkeit gegenüber eines anderen Lebewesen. Ich hoffe nur der Wolf musste nicht Leiden und es war keine Mama von kleinen Wölfen, die sie noch gebraucht hätten.

    • Jenny blue am 12.03.2016 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @wednesday

      Wie gross wäre deine Gleichgültigkeit wenn der Wolf letzten Sommer durch deinen Garten spaziert wäre wo deine Kinder gespielt haben.

    • Hitti am 12.03.2016 17:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jenny blue

      Du denkst einfach zuviel an Rotkäppchen, ist ja auch ein schönes Märchen ;-)

    • schuschleid am 12.03.2016 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jenny blue

      Ja ja... Märchengschichtli vom bösen Wolf!! Haben sie sich auch schon schlau gemacht über den Wolf!!???

    • schuschleid am 12.03.2016 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jenny blue

      Ehm... sie wissen schon dass Rotkäppchen eine Märchenfigur ist oder???

    • rcx am 12.03.2016 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @wednesday

      Eher der Vater. Steht im Artikel.

    • Antman am 12.03.2016 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @wednesday

      Es stand ja im Text... Männlicher Wolf

    einklappen einklappen
  • Ozzly am 11.03.2016 12:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grundübel bekämpfen

    Hören Sie doch auf! Für den Wolf hat es bei Weitem genug Platz bei uns. Nur für die Menschen wird er knapp. Dort liegt das Grundübel.

  • Peti am 11.03.2016 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wolf und so...

    Es hat hier in unserer verbauten und zersiedelten Schweiz schlicht und weg zu wenig Platz für dieses Tier. Probleme und Ärger werden sich künftig noch weiter anhäufen, solange das Problem nicht an der Wurzel gelöst wird. Soll sich das Tier doch auf der Baustelle zwischen dem Genfer- und Bodensee ansiedeln! Die Reaktionen der dortigen Einwohner würde mich interessieren...

    • walliser am 11.03.2016 12:24 Report Diesen Beitrag melden

      falsch

      falsch... im Wallis gibt es einfach zu viele Schafe... und noch viel mehr schlechte Schäfer.

    einklappen einklappen
  • Histerix am 11.03.2016 11:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wölfe können auch eines natürlichen Todes sterben!

    Falls ihrs noch nicht wusstet: Auch Wölfe können auf natürliche Weise sterben. Wie kommt man denn gleich darauf, dass das Tier getötet wurde? Jedes Tier stirbt einmal! Wenn im Keller eine tote Maus liegt kommt man auch nicht auf die Idee, dass das Tier getötet wurde...

    • Schnabias am 12.03.2016 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Histerix

      Bitte, den ganzen Artikel lesen: 'Inzwischen steht fest, «dass der Wolf an den Folgen einer Schussverletzung gestorben ist».

    einklappen einklappen
  • Walliserin am 11.03.2016 10:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon jetzt urteilen?

    Bitte urteilt doch jetzt noch nicht.Zuerst die Ergebnisse abwarten.Wer weiss was passiert ist,das werden wir dann schon noch erfahren.Dann könnt ihr ja dann eure Meinung übers Wallis schreiben.

    • Dittli am 12.03.2016 16:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Walliserin

      Gruss an die Walliserin! Ich liebe Ihren Kanton, so oder so.

    einklappen einklappen