«Aggressiv und gefährlich»

19. Juni 2019 21:48; Akt: 19.06.2019 21:48 Print

Hier gibt es in der Schweiz am meisten Tigermücken

Die Tigermücke breitet sich seit 2003 in der Schweiz aus. Eine Karte zeigt die wichtigsten Fundorte der als aggressiv geltenden Mücke.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie gilt als aggressiv und als potenzieller Krankheitsüberträger: die Asiatische Tigermücke. Besonders gefährlich wird es, wenn die Mücken bereits infiziert sind und beim Saugen Krankheitserreger wie etwa die Viren des Dengue- und Chikungunya-Fiebers übertragen. In den vergangenen Jahren kamen solche Fälle mehrmals in Europa vor.

Umfrage
Was halten Sie von der Ausbreitung der Tigermücke?

In der Schweiz wurde sie erstmals 2003 im Kanton Tessin nachgewiesen. Den Grund für ihr Aufkommen sehen die Experten im globalen Handel und internationalen Reiseverkehr – die Mücke wird immer häufiger eingeschleppt.

Schweizweit Fallen aufgestellt

Wie es in einem Bericht der Redaktion Tamedia heisst, hat das Schweizerische Tropen- und Public Health-Institut (Swiss TPH) seit 2013 schweizweit Fallen entlang der Hauptverkehrsachsen aufgestellt.

2017 führten sie insgesamt an 36 Standorten Untersuchungen durch und kontrollierten diese von Juni bis September alle zwei Wochen systematisch. Wie es sich herausstellte, ist die Situation in der Nähe beim Zoll in Basel nahe der französischen Grenze besonders prekär.

In der Deutschschweiz sind neben Basel die Autobahnraststätten A2 Neuenkirch und A2 Pratteln neuralgische Punkte, weil dort ebenfalls wiederholt Tigermücken in Folge entdeckt wurden. Sie wurden via Gotthard als blinde Passagiere mitgebracht.

In den letzten Jahren traten auch beim Carparkplatz beim Hauptbahnhof Zürich immer wieder Tigermücken auf, die mit Reisebussen aus dem Süden ankamen. Und auch in Graubünden scheint sich die invasive Art mittlerweile gut zu entwickeln.


(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Captain Hindsight am 19.06.2019 23:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht zu verstehen

    Ich werde nie verstehen, wieso Noah die zwei Mücken nicht erschlagen hat.

    einklappen einklappen
  • Sugus am 20.06.2019 06:47 Report Diesen Beitrag melden

    Reisen, Import, Export

    Globalisierung hat auch seine negativen Seiten. Damit müssen wir lernen zu leben.Das ist der Preis für unseren Weltmarkt.

    einklappen einklappen
  • Realist am 19.06.2019 22:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Danke Globalisierung. Danke freier Personenverkehr. Was kommt als nächstes?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Firefighter118 am 21.06.2019 09:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anti-Brumm ROT gegen Tiger Mücke

    Anti-Brumm Rot lässt die Tigermücke nicht ran zum stechen. Kein Witz. Brauche es immer in Thailand. Hab dort kein problem. Einheimische werden gestochen, ich nicht. Meine Empfehlung

  • lt am 20.06.2019 18:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mobile Mücken?

    Benutzen die Mücken nur Autobahnen? Oder sind sie auch sonst wo anzutreffen?

  • Jeremias Spassvogel am 20.06.2019 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    Tiger und Mücke

    Habe kürzlich im Zoo auch ein Tiger und eine Mücke gesehen - zählt das nun auch zu den Tigermücken?

  • Marianne am 20.06.2019 16:18 Report Diesen Beitrag melden

    Alter Hut

    Wir wohnen hier am Autobahnkreuz A1/A2, ein paar hundert Meter von einer Raststätte entfernt. Wir beobachten diese Viecher regelmässig seit zwei, drei Jahren. Ich denke man ist schlussendlich völlig machtlos und kann das Ganze nur beobachten. Melden bringt nichts. Es sind ja anscheinend eh keine Gegenmassnahmen vorgesehen.

  • alice am 20.06.2019 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Koffern

    wir hatten lezten Sommer eine auf der Terass habe SIe geqetscht Wahrscheinlich von den Koffern darum muss der Sohn immer den Koffer raus bringen