Premiere

16. Mai 2019 01:20; Akt: 16.05.2019 05:08 Print

Ueli Maurer besucht am Donnerstag Donald Trump

Ueli Maurer ist der erste Bundespräsident, der den amtierenden US-Präsidenten im Weissen Haus besucht. Er erhielt eine überraschende Einladung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bundespräsident Ueli Maurer fliegt am Donnerstag nach Washington. Er erhielt eine überraschende Einladung des US-Präsidenten, dies berichtet der «Tages-Anzeiger» am Mittwochabend.

Zunächst sagte Maurers Pressestelle am Mittwochabend auf Anfrage: «Präsidialbesuche werden zu gegebener Zeit kommuniziert.» Inzwischen haben das Aussen- sowie Finanzdepartement das Treffen bestätigt.

Erster Besuch eines Bundespräsidenten

Maurer wird mit Trump über ein mögliches Freihandelsabkommen sprechen. Auch die Staatssekretärin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, die für das Freihandelsdossier zuständig ist, fliegt mit.

Maurer ist der erste Bundespräsident, der im Weissen Haus empfangen wird. Zuletzt traf sich 1992 René Felber mit George Bush – allerdings nicht als Bundespräsident, sondern in einer anderen Funktion. Zuvor wurde 1987 Bundesrätin Elisabeth Kopp von Ronald Reagan empfangen, drei Jahre später Bundesrat Jean-Pascal Delamuraz von George Bush.

Bereits im Januar 2018 war ein Freihandelsabkommen mit den USA ein Thema. Alain Berset, der damalige Bundespräsident, traf sich mit Trump in Davos. Anschliessend bemühte sich Alt-Bundesrat Johann Schneider-Amman intensiv um Verhandlungen mit den USA. Ein Treffen mit dem Handelsbeauftragten der USA, Robert Lighthizer, platzte allerdings in letzter Minute.

(fss)