Kaum mehr Unterschiede

21. Mai 2012 22:19; Akt: 22.05.2012 01:12 Print

Uhren werden immer besser gefälscht

Findige Chinesen können dank neuem Reichtum Schweizer Luxusuhren noch professioneller kopieren. Der Schweizer Uhrenverband schlägt Alarm. Der Branche drohen Millionenschäden.

storybild

Ein professionell gefälschtes Uhrwerk aus China. (FHS)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fake-Rolex-Uhren für 50 Franken pro Stück sind Schnee von gestern. Chinesische Fälscher bringen immer professioneller gemachte Kopien in den Umlauf. Für ein gefälschtes Topmodell, das in der Schweiz rund 60 000 Franken kosten würde, bezahlt man im Internet heutzutage bis zu 3000 Franken. Im 2011 wurden am Schweizer Zoll insgesamt 4400 gefälschte Uhren eingezogen. Obwohl die meisten davon auch heute noch von minderwertiger Qualität sind, warnen Experten vor dem neuen Phänomen: «Es werden immer mehr Fälschungen mit qualitativ hochstehenden Uhrwerken in die Schweiz importiert. Wir stehen am Anfang einer grossen Problematik», sagt Michel Arnoux vom Verband der Schweizer Uhrenindustrie.

Beim Schweizer Zoll bestätigt man den Trend. «Zwischen Januar und März 2012 hat der Schweizer Zoll vermehrt solche Fälschungen festgestellt», so Sprecher Walter Pavel. Dadurch könnte für die Schweizer Uhrenindustrie ein Schaden von mehreren zehn Millionen Franken entstehen, schätzte Tissot-Präsident François Thiébaud im RTS.

Die Ursache für das neue Phänomen sieht Michel Arnoux vor allem in der verbesserten finanziellen Lage der Betrüger: «Die chinesischen Fälscher haben mittlerweile die Mittel, in hochwertige Uhrwerke zu investieren.» Die Fälschungen seien leider verblüffend gut geworden, bestätigt Jürg Herren von Stop Piracy. Der Verband Schweizer Uhrenindustrie steht deshalb bereits mit der chinesischen Regierung in Kontakt. Laut Arnoux müssten künftig aber auch Käufer in die Pflicht genommen werden: «Wir brauchen ein Gesetz wie in Frankreich oder Italien, wo auch Konsumenten bestraft werden.»

(sma/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • b. glatzi am 22.05.2012 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Westliche Hersteller selbst Schuld

    Wer hat den Asiaten das komplette Know How gratis und erst noch franko geliefert? Wer kann nicht schnell genug nach Asien (erst Malaysia, dann Thailand, dann Taiwan/China) rennen um da günstiger zu produzieren? Beispiele: Uhrenindustrie, Maschinenindustrie (ABB/SIEMENS), Stahlindustrie (Krupp), Sportbranche (Mammut/NIKE/ADDIDAS/PUME usw.) und last but not least rennt die Chemie- und Pharmabranche nun noch nach China und Indien. Bin mal gespannt, was da auf uns zurückschlägt

    einklappen einklappen
  • Elvis.j am 22.05.2012 09:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    einsicht

    wer interessiert es, ob die nicht original ist, meine ist auch aus thailand, hab sie seit 5 jahren läuft einwandfrei automatik uhr. schlimmer ist es wenn ich sehe wie tonnen von gefälschten schuhen, kleidern und lebensmitteln verbrannt werden, und minuten später zeigt ihr im fernsehn wie kinder in dritt-ländern sich plastiktüten um ihre kleinen füsse binden und in abfall leben, und verhungern. man würde lieber das zeug in diese länder schicken statt zu verbrennen. nur weil ein original importeur dadurch geld verliert das er ja eh schon genug hat. ich verstehe diese welt nicht, wir sind so auf ICH bezogen das ich mich beinahe schäme ein mensch zu sein.

    einklappen einklappen
  • velka am 22.05.2012 09:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fälschungen?

    Die uhrenindustrie klagt über fälschungen. Nehme ein "swiss made" Uhr mal aus einander und schau mal wie gross der Anteil "swiss made" ist. Dir teure Hersteller kaufen ein teil vom innenleben selber aus dem Ausland. Rate mal wo es u.a herkommt?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Markus am 22.05.2012 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Schaden?

    wieso sollte der Schweizer Uhrenindustrie ein Schaden von mehreren 10 Millionen Franken entstehen? Wer sich eine Original-Rolex leisten kann kauft sich keinen Fake und wer sich keine Rolex leisten kann, kauft sich einen Fake!

  • Peschä am 22.05.2012 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Konkurrenz?

    Sind Fälschungen überhaupt eine echte Konkurrenz für Luxusuhren? Wer eine echte teure Uhr kauft, wäre wohl kaum mit einer Fälschung zufrieden, wer eine Fälschung kauft, könnte oder würde sich wohl kaum ein Original leisten. Vielleicht kauft sich der Käufer einer Fälschung eines Tages sogar das Original, sobald er es sich leisten kann. Wenn Erwachsene mit gefälschten Uhren rumlaufen, ist dies ausserdem peinlich.

  • Andreas am 22.05.2012 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die besten

    Ein kpl. von hand gefertigter CH chronometer( preis wie einfamilienhaus) ist schwierig zu fälschen da qualität perfekt! Wer die fälschung nicht erkennt ist solch einer uhr nicht würdig!

  • Peschä am 22.05.2012 12:12 Report Diesen Beitrag melden

    Konsumenten bestrafen?

    Was ist denn, wenn ein Konsument tatsächlich über's Ohr gehauen wurde und auf eine Fälschung hereinfiel, obwohl er einen realistischen Preis bezahlt hat? Soll er dann gleich doppelt bestraft werden?!? Bloss, weil man an die kriminellen Produzenten und Händler nicht so leicht rankommt, muss man sich nicht ein einfacheres Ziel suchen. Wenn jemand viel Geld für eine Fälschung bezahlt und diese konfisziert wird, wird er ja eh bestraft und einen Service kann er auch nicht durchführen lassen. Wenn schon eine Luxusuhr, dann ein Original.

  • regiorider, Basel am 22.05.2012 12:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    orginale Shanghai aus Chins

    ich habe seit 6 Jahren eine Orginal Shanghai Automatik, die damals 20 Fr kostete, und die lauft genauer und besser als eine Uhr Swiss Made , das einzige wo ich wechseln musste war das Lederband!ich würde diese Uhr wieder kaufen!