Schweizer Armee

01. Februar 2017 11:57; Akt: 01.02.2017 18:04 Print

Uniform mit Albaniens Nationalheld geschmückt

Rekruten haben ihre Schweizer Uniform mit dem Konterfei des albanischen Nationalhelden Skanderbeg geschmückt. Nun droht ihnen eine Disziplinarstrafe.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Stolz posieren Schweizer Rekruten mit ihrer Uniform, an deren Ärmel ein Badge prangt, auf dem «Zug Shipi» steht und der einen Adler und das Konterfei von Skanderbeg zeigt. Skanderbeg gilt in Albanien und Kosovo als Nationalheld, er ist sozusagen der albanische Wilhelm Tell. Die Bilder kursieren derzeit auf Facebook und erfreuen die Community der Schweiz-Kosovaren.

Die Uniform auf diese Weise zu verfremden, ist jedoch nicht erlaubt, wie Armeesprecher Daniel Reist sagt. «An der Schweizer Armeeuniform dürfen ausschliesslich die offiziellen Badges der Verbände und Truppenkörper getragen werden.» Zwar komme es immer wieder vor, dass einzelne Kompanien oder Züge inoffizielle Badges herstellen lassen. «Diese zu tragen, ist aber nicht erlaubt.»

«Ein leichter Fall»

Bei den abgebildeten Personen handelt es sich um Rekruten der Sanitätsrekrutenschule in Airolo, wie Reist sagt. Diese würden nun vom Schulkommandanten wegen Nichtbefolgens der Dienstvorschriften einvernommen und allenfalls disziplinarisch bestraft. Allzu hoch dürfte die Strafe jedoch nicht ausfallen. Reist: «Es handelt sich um einen leichten Fall.»

(qll/lüs)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hellvetia am 01.02.2017 12:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    leichtes vergehen..

    aber edelweisshemden tragen ist dann schon vieeel schlimmer..

    einklappen einklappen
  • frage am 01.02.2017 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schweiz oder?

    für was stehen denn diese soldaten? für die schweiz oder für ihre eigenen interessen? sie hätten die wahl nicht für die schweizer armee zu dienen... ich versteh die nicht. für mich nicht loyal.

  • Daniel 8048 am 01.02.2017 12:30 Report Diesen Beitrag melden

    Warum macht ihr so was?

    Provokation kommt nie gut an. Ich raff es einfach nicht. Ihr macht so viel kaputt und das nur, weil ihr nichts überlegt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rex61 am 01.02.2017 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leichter Fall?

    Nein, also Sorry aber was soll dass? Soviel zur Erleichterten Einbürgerung

  • Chupi am 01.02.2017 18:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leichte...

    Strafe? In jedem anderen Land würde man aus dem Militär fliegen und ganz sicher hart bestraft werden! Verstehe das nicht....

  • JJustLikeMeNobodyCanBe am 01.02.2017 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Peinliche Aktion

    Passe mich voll und ganz an. Jetzt muss ich mich wieder Mal schämen.. Das ist uns Integrierten gegenüber unfair!!!

  • PFKBG am 01.02.2017 18:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wach auf Schweiz!

    Spass ist spass, aber das? Liebe Schweizer, merkt ihr nicht was euch in den nächsten Jahren passiern wird? habt ihr nichts aus der Weltgeschichte gelernt.. Eines tages müsst ihr euch nicht wundern wen gewisse Nationalitäten ihre Republik sprich Unabhängigkeit verlangen!

  • Pete69 am 01.02.2017 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Skanderbeg und Loyalität

    Skanderbeg hat 20 Jahre lang auf der Seite der Ottomanen gekämpft, wo er dann zum Deserteur wurde, und konvertierte fleissig zwischen Christentum und Islam.