07. April 2005 15:28; Akt: 07.04.2005 15:32 Print

VCS-Beschwerde gegen Ikea abgewiesen

Das Aargauer Verwaltungsgericht hat die Beschwerde des Verkehrs-Club der Schweiz (VCS) gegen den Ikea-Neubau in Spreitenbach in den wesentlichen Punkten abgewiesen.

Fehler gesehen?

Laut dem Gericht entspricht die Planung dem Raumplanungs- und Umweltrecht.

Der VCS hatte gegen die Nutzungsplanänderung für den Ikea-Neubau im vergangenen September Beschwerde eingereicht. In seinem am Donnerstag bekanntgegebenen Entscheid befand nun aber das Verwaltungsgericht, die Anbindung an den öffentlichen Verkehr und die vorgesehene Begrenzung der Parkplatz erfülle die gesetzlichen Anforderungen.

Teilweise gut hiess das Gericht ein Begehren des VCS in einem Nebenpunkt: Gemäss dem Urteil kann der Gemeinderat von Spreitenbach im Baubewilligungsverfahren Anordnungen für einen Hauslieferdienst des Möbelhauses treffen.


(sda)