Zürich

01. November 2010 23:05; Akt: 10.11.2010 16:57 Print

Vasella, Grübel & Co nackt

Auch in der politischen Kommunikation gibt die Juso der Mutterpartei den neuen Stil vor: Beide werben mit den aus ihrer Sicht «grössten Abzockern» – Novartis-Präsident Daniel Vasella, Credit-Suisse-CEO Brady Dougan und UBS-Chef Oswald Grübel.

Fehler gesehen?

Doch während die Topmanager auf den SP-Plakaten zur Steuerinitiative angezogen sind, wurden sie bei der Juso in einer Fotomontage aller Hüllen beraubt. Die Message dazu: «Abzocker, zieht euch warm an.» Die Plakate werden ab heute wild aufgehängt. Die Juso feiert damit das Zustandekommen ihrer 1:12-Ini­tiative, die verlangt, dass der höchste Lohn in einem Unternehmen nicht mehr als zwölfmal so hoch ist wie der tiefste. Die Plakate sind rechtlich heikel: «Das ist ein Missbrauch am Recht auf das eigene Bild», so Medienrechtsexperte Franz A. Zölch. Die Topmanager könnten Klage gegen die Juso einreichen. «Raten würde ich ihnen dies nicht. Damit würden sie der Juso nur zu noch mehr Aufmerksamkeit verhelfen.» Die UBS, CS und Novartis wollten gestern keine Stellung nehmen.