Familiendrama im Kanton Waadt

19. Juni 2019 19:59; Akt: 19.06.2019 19:59 Print

Vater erklärt sich in Abschiedsbrief

Bei einem Familiendrama im Kanton Waadt starben drei Menschen. Nun ist klar: Der Vater hinterliess einen Abschiedsbrief.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Tod der belgischen Familie in Apples bleibt rätselhaft. Am Montag fand die Polizei die Leichen von Michael V., seiner Frau Agnes und dem gemeinsamen Sohn Ryan (13).

Wie die «Tribune de Geneve» schreibt, könnte es sich um einen Doppelmord des Vaters handeln, mit anschliessendem Suizid. Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft sagt der Zeitung, dass der 40-Jährige einen Abschiedsbrief hinterlassen habe. Für die These spricht auch, dass die Leichen von Agnes und Ryan im oberen Stock und der leblose Körper von Michael im Erdgeschoss entdeckt wurden.

Tat passierte wohl in der Nacht zum Freitag

Im Brief stand, dass «für ihn kein Leben mehr möglich war». Er arbeitete als Manager in einem in Neuenburg ansässigen Biopharma-Betrieb. Er habe diesen Job jedoch nicht gerne gehabt, sagt der Staatsanwalt.

Als Todesursache steht für die Ermittler ein Medikamentenmix an erster Stelle. Die Autopsien laufen noch. Zu welchem Zeitpunkt die Familie starb, ist ebenfalls noch unklar. Man vermutet jedoch die Nacht Freitag. Der Staatsanwalt sagt: «Sie sind seit diesem Tag nicht mehr gesehen worden, und die neuesten Veröffentlichungen auf ihren sozialen Netzwerken reichen bis Donnerstagabend zurück.»

(fss)