Leser-Reaktionen

06. Juli 2018 11:59; Akt: 06.07.2018 12:00 Print

«Spielen nur Eidgenossen, kommt die Nati nie weiter»

Dass der Fussballverband erwägt, keine Doppelbürger mehr in die Mannschaft aufzunehmen, sorgt für heftige Reaktionen. Hier die besten Kommentare.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kontroverse um den Doppeladler-Jubel von Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri im Spiel gegen Serbien (2:1) beschäftigt den Fussballverband weiter. «Die Vorfälle mit den Doppeladlern haben gezeigt, dass es eine Problematik gibt», sagt Generalsekretär Alex Miescher. «Wir schaffen ja auch Probleme, wenn wir die Mehrfachnationalität ermöglichen. Nicht nur auf den Fussball bezogen.»

Umfrage
Doppelbürger: Sollen Nati-Spieler auf den zweiten Pass verzichten müssen?

Damit entfachte Miescher die Debatte über Sinn und Unsinn von Doppelbürgerschaften – im Sport sowie in der Gesellschaft – neu. Lesen Sie die besten Leser-Kommentare in der obigen Bildstrecke.

(pam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Eisbär am 06.07.2018 07:36 Report Diesen Beitrag melden

    Auftreten

    Doppelbürger hin oder her...ich will Nati Spieler auf dem Platz haben die mit Hingabe und Leidenschaft Auftreten im Match ohne Arrogant zu wirken. Bis jetzt hat die Nati noch nichts gewonnen ausser Teilnahmen an Endrunden.

  • Meinung am 06.07.2018 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    Geht nicht um Doppelbürger

    Wenn Du vorne stehst mit dem Kreuz auf der Brust und die Nationalhymne spielt, dann sollte man RESPEKT zeigen und sich 2 Minuten zusammenreissen können.

  • Ueli am 06.07.2018 12:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Pflichten fordern

    Und was ist mit einem Trainer, der bei der Nationalhymne beharrlich schweigt? Er ist doch Schweizer! Aber kein Vorbild.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ueli am 06.07.2018 12:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Pflichten fordern

    Und was ist mit einem Trainer, der bei der Nationalhymne beharrlich schweigt? Er ist doch Schweizer! Aber kein Vorbild.

  • S.S am 06.07.2018 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stephan

    Was passiert mit Stephan Lichsteiner?

  • Warum? am 06.07.2018 12:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Doppelbürger

    Ich finde die Diskussionen sind so unnötig!!

  • MeU am 06.07.2018 12:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die Gesinnung zählt

    Ob ein oder zwei Pässe: Im Herzen bleiben sie ihrer Gesinnung treu. Es ändert also nichts!

  • T.H am 06.07.2018 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich als Schweizer

    kann den Schweizer Psalm ( ja Psalm den es ist keine Hymne) auch nicht, von wo auch? Nie in der Schule gelehrnt ( was andere Länder machen) auch meine Schweizer Freunde (habe natürlich auch Ausländer freunde, überwiegend) können den Psalm nicht. Ob man anhand eines Textes festmachen kann ob jemand Schweizerischer als jemand anderes ist, sei dahingestellt. Klar, das mit dem Adler war eine unnötige Aktion, in unseren Augen, in den Augen von Xhaka/Shaqiri und auch Lichtsteiner nicht.Klar wünschte ich mir auch mehr Einsatz gegen Schweden aber evt. wurden ihnen die grenzen aufgezeigt sowie am coach

      einklappen einklappen