Westlicher Look

05. August 2013 16:07; Akt: 05.08.2013 16:20 Print

Viele Türken streben nach der Schweizer Nase

von D. Pomper - Türkisch- und arabischstämmige Menschen, die in der Schweiz leben, lassen sich die Nase operieren. Grund dafür ist das westliche Schönheitsideal.

storybild

Arabisch- und türkischstämmige Patienten lassen sich zunehmend die Nase anpassen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Beauty: it’s all in the nose» – so wirbt der Schönheitschirurg Majid Noursadeghi aus Isfahan auf seiner Webseite. In keinem anderen Land werden so viele Nasen-Operationen durchgeführt wie im Iran. Danach folgen der Libanon und Syrien.

Auch in der Schweiz lassen sich Menschen, die aus dem Orient und dem Nahen Osten stammen, die Nase korrigieren: «Wir beobachten eine starke Zunahme türkisch- und arabischstämmiger Patienten, die sich die Nase anpassen lassen möchten», sagt Vanessa Gennaro von Acredis, einer Gruppe von Spezialzentren für ästhetische Chirurgie. Gennaro spricht von einer Verdreifachung der Anfragen in den Gruppen-Spezialzentren in Zürich, München und Hamburg innerhalb der letzten fünf Jahren.

Kaukasische Nase statt ‹Middle East Nose›

Auch Sascha Dunst, Facharzt für plastische Chirurgie bei Artemedic, behandelt zunehmend Menschen türkischer und arabischer Abstammung, die in der Schweiz leben. «Wir beobachten das Bestreben türkischer und arabischer Frauen und Männer, ihrer ‹Middle East Nose› westlichen Eigenschaften zu verpassen.»

Dazu zähle die Entfernung des Nasenhöckers und die Anhebung der Nasenspitze, unter Umständen auch die Verschmälerung der Gesamtnase. «Dies entspricht dann dem westlichen «kaukasischen» Nasenprofil, also der Nasenform, die uns am bekanntesten ist.»

Westliche Schönheitsideale dominieren

Doch warum legt man sich freiwillig unters Messer? Vanessa Gennaro von Acredis erklärt sich die Entwicklung mit der «vermehrten Anpassung an das westliche Schönheitsideal». Dank Medien und Internet würden die Schönheitsideale globalisiert. «Dabei dominiert die europäische Fashionszene.»

Der Schönheitschirurg und Mitinhaber der Zürcher Klinik Utoquai, Enrique Steiger, stellte gegenüber der «SonntagsZeitung» fest: «Wir sehen hier oft Menschen aus dem osmanisch-arabisch-persischen Raum, die in der Schweiz leben und sich dem westlichen Aussehen angleichen möchten.»

Gesellschaftlicher Druck spielt laut Sascha Dunst eher indirekt eine Rolle, «im Sinne eines sich Anpassen an den hier vorherrschenden Durchschnitt». In der Regel spielten aber nicht nur rein ästhetische Aspekte eine Rolle, sondern auch funktionelle Einschränkungen, etwa Atmungsbehinderung bei schiefer Nasenscheidewand. Diese Situation werde dann gern genutzt, um die Nasenform zu harmonisieren, so Dunst, der jährlich bis zu 30 solcher Operationen durchführt.

«Im 21. Jahrhundert wollen alle schön aussehen»

Auch Mustafa Ideli vom Soziologischen Institut der Universität Zürich hält die Entwicklung nicht für ein Migrationsphänomen. Auch in der Türkei legten sich immer mehr Leute unters Messer: «Istanbul ist die Boomstadt für Schönheitsoperationen geworden. Das Schönheitsideal hat sich gewandelt, die Akzeptanz für solche Eingriffe ist gestiegen und der Reichtum ist grösser geworden.»

Bekir Ylmaz, Präsident der Türkischen Gemeinde zu Berlin, findet es interessant, wie die Europäer alles auf sich beziehen würden: «Als die Frauen im Orient Mascara und Parfum benutzten, waren dies in Europa wahrscheinlich noch Fremdwörter.» Für Ylmaz ist klar: «Im 21. Jahrhundert wollen alle Menschen gut aussehen, egal woher sie kommen.» Deshalb sei plastische Chirurgie auch in der Türkei weit verbreitet.

Haben Sie sich auch Ihre Nase korrigieren lassen? Schreiben Sie uns an feedback@20minuten.ch

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Geronimo am 05.08.2013 18:49 Report Diesen Beitrag melden

    Seit Jahren stelle ich fest...

    dass immer mehr Frauen sich ähnlich sehen. Alle laufen mit der gleichen Frisur, gleichen Schminke, gleicher Oberweite und den gleichen Gesichtskorrekturen herum. Einfach nur total langweilig. Im Ausgang spielt es gar keine Rolle welche man Anspricht, sehen alle gleich aus und sind alle mit dem I-Phone beschäftigt...!

    einklappen einklappen
  • Annie am 05.08.2013 18:52 Report Diesen Beitrag melden

    Gene

    Ich liebe meine Nase, so wie sie ist! Sie ist zwar nicht sonderbar schön, aber sie ist dieselbe wie die meiner Mutter und der Schwester.

  • Marie am 05.08.2013 17:09 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Wieso kann man nicht zu seiner Nase stehen? Gut, es gibt Fälle, die wirklich korrigiert werden sollten, aber gesamthaft nach einem Modell Nase streben finde ich nicht gut. Dann hat man seine Wunschnase, und das Kind erbt dann trotzdem die Hakennase. Dann legt man auch das Kind unter's Messer? Krank sowas. Ich bin auch Schweizerin und habe einen leichten Höcker in der Nase. Den sieht man fast nicht, und mich stört er absolut nicht. Den wollte mir ein Arzt schon im Zuge einer Nasenscheidewandbegradigung wegmachen. Sicher scho nöd! Das ist und bleibt meine Nase.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dito am 21.01.2015 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oberflächliche Gesellschaft !

    Ein 16 jähriges Mädchen, musste sich jahrelang anhören was für eine schreckliche Hexennase sie hat und dass hoffentlich ihre kleine Schwester nie eine solche bekommen werde, also hat sie letzte Sommerferien ihre Nase operieren lassen, nach den Ferien als sie ihre Freunde wieder traf bemerkte niemand, dass sie eine Nasen OP gemacht hatte, obwohl sie keinen Buckel auf der Nase mehr hat! So oberflächlich unsere Gesellschaft !

  • Nene am 06.08.2013 06:55 Report Diesen Beitrag melden

    Kenne eine Asiatin

    die hat die Nase verändert, die Augen geweitet und färbt die Haare blond. Überhaupt spinnen die auf blond. Dabei sind die echten am aussterben weil die bevorzugt die heiraten wollen. Auch auf helle Haut spinnen sie.

  • PATI am 06.08.2013 00:45 Report Diesen Beitrag melden

    Priis..

    also.. solange Sie funktioniert (die Nase) einfach nix machen. Denke das kann riskant sein (nichts mehr riechen oder so.) Wollte mir die Nase vergrössern damit die Sonnenbrille sitzt... habe es dann bleiben lassen.

  • Peter Schwarz am 06.08.2013 00:23 Report Diesen Beitrag melden

    Rundherum bleibt alles gleich.

    Da nützt der Umbau der Nase nix. Der "Umbau" müsste im Geiste beginnen. Alles nur Rauch um nichts!

  • M.C. am 05.08.2013 23:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Why Not?

    Zum Glück kann man heute sein Aussehen verändern !Es lebe die Schönheit! Ich sehe oftmals Menschen die durch einen kleinem Eingriff viel besser aussehen würden.Ein wenig Botox,Hyaluronsäure oder auch Fettabsaugen kann sehr viel bewirken.Also Leute folgt dem Trend und seht gut aus!