Thermalbad in Yverdon

13. August 2019 10:52; Akt: 13.08.2019 11:41 Print

Ahnungslose Frauen landen auf Porno-Seite

Ein Mann machte über mehrere Monate mit einer versteckten Kamera Aufnahmen von Frauen im Thermalbad und stellte das Material ins Internet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Mann verfolgte und filmte im Thermalbad von Yverdon-les-Bains weibliche Badegäste. Die Aufnahmen, die der Voyeur heimlich machte, zeigen Frauen im Wasser, in den Duschen und bei den Umkleidekabinen der Badeanstalt.

In einigen Sequenzen ist der Filmende selbst zu sehen, wie er sich in der Nähe der gefilmten Personen am Penis berührt. Das Material wurde zwischen August und November 2018 auf pornografische Websites hochgeladen, wie zum Beispiel «24 Heures» berichtet.

Aufnahmen schwer zu entfernen

Insgesamt soll der Voyeur 512 Videos veröffentlicht haben. Viele Frauen dürften noch gar nicht wissen, dass sie gefilmt wurden. Der Mann konnte am 29. November vergangenen Jahres festgenommen werden.

Wie das Management des Grand Hotel and Spa Yverdon-les-Bains gegenüber der Tageszeitung bestätigt, wurde man im Sommer 2018 über die Videos in Kenntnis gesetzt. Daraufhin wurde die Überwachung verstärkt und die Bademeister instruiert, was letztlich zur Festnahme führte. Die Aufnahmen sind jedoch online noch abrufbar. Diese zu entfernen, sei nicht so einfach, sagt Alexandre Prior von der Boas-Gruppe, zu der auch das betroffene Bad gehört.

(20 Minuten)