Bürgerliche wählen Bisherige

10. Dezember 2019 15:38; Akt: 10.12.2019 22:14 Print

«Rytz ist nett, aber unglaublich links»

Wer hilft den Grünen beim Angriff auf den Bundesrat? Die Fraktionen legen in den letzten Stunden vor der Wahl ihre Strategie fest.

Bildstrecke im Grossformat »
Regula Rytz, Parteipräsidentin der Grünen, will in den Bundesrat. Die Partei will einen Sitz der FDP angreifen – also etwa jenen von Ignazio Cassis. Keine Freude an diesen Plänen hat SVP-Fraktionschef Thomas Aeschi. «Wir müssen unserem Tessiner Landesteil besondere Sorge tragen», sagt er. Stattdessen fordert er: «Frau Sommaruga müsste für Frau Rytz den Sessel räumen.» GLP-Fraktionspräsident Jürg Grossen bezeichnet die Kandidatur von Rytz als ernstzunehmend. «Ihre Kandidatur zeugt auch vom Willen, Verantwortung zu übernehmen und Veränderungen herbeizuführen», sagt er. Mit den Grünen im Bundesrat würde der Wählerwille rechnerisch besser abgebildet werden. Die FDP will, dass alle amtierenden Bundesräte wieder gewählt werden. «Wir nehmen zur Kenntnis, dass Frau Rytz ins Rennen steigen will», sagt FDP-Fraktionspräsident Beat Walti. Die Zauberformel habe in ihrer bisherigen Zusammensetzung sehr gute Resultate für die Schweiz gebracht. Wie Fraktionschef Roger Nordmann am Dienstag verkündete, unterstützt die SP-Fraktion den Angriff der Grünen. In der Nacht auf Mittwoch wurden im Nobelhotel Bellevue in Bern noch die letzten Absprachen getroffen. Bundestagskandidatin Regula Rytz war aber nicht anwesend. Regula Rytz, Parteipräsidentin der Grünen, gibt an der Medienkonferenz ihre Bundesratskandidatur bekannt. Natürlich sei die Ausgangslage speziell, sagt die Grünen-Chefin, weil es eben keinen freien Bundesratssitz gebe. Sie macht deutlich, dass tatsächlich der Sitz von FDP-Bundesrat Ignazio Cassis im Visier der Grünen steht. Auf die Person spielen wollen die Grünen aber nicht. Die Fraktion der Grünen hat die Kandidatur von Rytz bestätigt. Rytz wollte schon in den Ständerat. Im 2. Wahlgang vom 17. November verpasste sie den Sitz.

Zum Thema
Fehler gesehen?

(daw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • hugo am 10.12.2019 15:43 Report Diesen Beitrag melden

    Nein bitte nicht....

    einfach nur nicht Rytz

    einklappen einklappen
  • Giovanna am 10.12.2019 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Würde die Rytz Bundesrätin

    wäre das wohl die Klimakatastrophe der Klimahysterie im Jahr 2019

    einklappen einklappen
  • Eye am 10.12.2019 15:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ha gnueg!

    Hört das Gestürme nie auf? Das alles wegen "grün"!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Beat Benz am 11.12.2019 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Hauruck Übung der Grünen

    Dank B.Glättli wird R.Rytz zur Ikone der Navien und Grünen Arroganz

  • Genugistgenug am 11.12.2019 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Nett und Gut ?!

    Nett und Gut, das reicht als Qualifikation als BR? Super wo wir nun angekommen sind! Eine Weltfremdere Person (Tagesprobleme der CHer) als Fr. Rytz ist schwer zu finden und eine absolute Katastrophe im BR.

  • Urs am 11.12.2019 10:27 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nett

    Rytz wirkt sicher nicht nett, sondern sehr unsympatisch und arrogant.

  • phrtu am 11.12.2019 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    ein fan

    ich drücke ritz ganz fest die daumen. nur sie wird unser land voran bringen. kein fleisch mehr, keine autos, keine flug shows, keine motorräder, alles arvenholz statt plastik, kein strom mehr aus der dose, e-games verboten, keine männer mehr, ich träume, aber hoffe ganz fest

  • anti rytz am 11.12.2019 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    die null

    rytz ist eine null und ist nur an ihrer karriere und geld interessiert.