Stranger Things

09. Oktober 2017 20:47; Akt: 02.11.2017 10:21 Print

Was ist denn das für eine knorpelige Kreatur?

Kein glamouröser Anblick: Ein Spaziergänger fand dieses gummig-knorpelige Geschöpf in Müswangen bei Hochdorf LU. Ein Archäozoologe weiss, worum es sich handelt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf seinem Spaziergang in Müswangen fand Christoph Rapold in der Nähe eines Teichs dieses knochig-knorpelige Etwas. «Ich habe absolut keine Ahnung, was es sein könnte», sagt der Leser-Reporter. Bei den beiden schwarz glänzenden Punkten handle es sich aber um die Augen, ist sich Rapold sicher. «Ich habe das Geschöpf lange angeschaut, wusste aber nicht, ob es mich fixiert oder bereits tot ist.»

Umfrage
Hätten Sie gewusst, worum es sich beim Fund handelt?

Der Schädel als starker Hinweis

Letzteres ist deutlich wahrscheinlicher, wie eine Abklärung beim Naturhistorischen Museum Bern zeigt. «Es handelt sich vermutlich um einen Frosch oder eine Kröte», sagt Wirbeltier-Experte André Rehazek. Eine genaue Bestimmung sei auf der Grundlage eines Fotos jedoch schwierig.

Charakteristisch für einen Lurch sei der Schädel, etwa die Augenhöhlen. «Hier erkennt man gut, dass es sich um einen Froschlurch handelt», sagt Rehazek. Innerhalb der Klasse der Amphibien sind die Froschlurche mit etwa 3500 Arten die mit Abstand artenreichste Gruppe. Zu ihnen zählen etwa Kröten und Unken.

Dass es sich beim Fundobjekt um einen Froschlurch handelt, wird im folgenden Bild eines Krötenschädels deutlich:

Auch der Rückenwirbel passt zum Skelett eines Frosches, wie am Bild eines Grünfrosch-Skeletts ersichtlich wird:

Von einem Tier gefressen

Aufgrund der abgetrennten Extremitäten ist laut Rehazek davon auszugehen, dass der Forsch von einem Tier gefressen wurde, beispielsweise von einer Katze. «Unter Umständen hat das Tier den Frosch unverdaut wieder herausgewürgt», sagt der Archäozoologe. Der Kadaver sei halb verwest.

(sul)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Serge am 09.10.2017 21:24 Report Diesen Beitrag melden

    1. oder 2. Klasse?

    «Ich habe das Geschöpf lange angeschaut, wusste aber nicht, ob es mich fixiert oder bereits tot ist.» Diese Szenen kenne ich sonst nur aus dem ÖV am Morgen..

    einklappen einklappen
  • Beelzebub am 09.10.2017 20:58 Report Diesen Beitrag melden

    Trendy

    Sind Tierleichen nun der neueste Trend? Die Menschenkadaver sind 2017 ja gewohnte alltägliche Normalität.

    einklappen einklappen
  • Donald am 09.10.2017 21:07 Report Diesen Beitrag melden

    Eindeutig eine Ente

    Zeitungsente nennt sich dieses Tier. Da bin ich mir fast sicher.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christoph Rapold am 10.10.2017 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Richtigstellung

    So, ich melde mich auch mal zu Wort. Zum einen bin ich ein Landei und habe schon einige Skelette gesehen. Zum anderen bin ich nicht im Heim aufgewachsen. Danke dafür. Ich habe nicht gesagt, ich hätte absolut keine Ahnung was das ist. Ich hatte die Vermutung zum Frosch geäußert. Dagegen spricht aber die Größe von 16-18cm. Das wäre in unseren Breitengraden aber eine sehr große Kröte. Ausgestreckt wohl dann 30-35cm. Auch die Verwesung bzw. Verdauung ist wohl eher untypisch und interessant.

  • Mario am 10.10.2017 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Allgemeinbildung...?

    sieht ja echt lebendig aus dieser Kadaver. Meine Güte, kennen manche Menschen die Natur nur noch aus dem Fersehen?

  • Karl am 10.10.2017 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Experte

    Und dafür brauchts einen wirbeltierexperten? Was macht denn so ein experte sonst den ganzen tag? Unglaublich!

  • J.D am 10.10.2017 09:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich

    Ich habe es auch nur gewusst, weil ich als kleiner Junge auch mal so ein Skellet gefunden habe und meine Mutter mich aufgeklärt hat was es ist.

  • Huldrich von Fauna am 10.10.2017 09:05 Report Diesen Beitrag melden

    Das Baby von Taz

    Es ist das Baby vom Tasmansichen Teufel, den ja eine Biologiekoriphäe kürzlich im Wald fand und erst noch für ein Alien hielt. Oder ev. doch ein Saurierskelett aus dem Moor?