Aufruf

08. November 2019 10:04; Akt: 08.11.2019 10:04 Print

Wie wichtig ist dir ein hoher Lehrlingslohn?

Hoher Lohn, regelmässige Arbeitszeiten oder ein kurzer Arbeitsweg: Erzähle uns, was für dich bei der Wahl der Lehre entscheidend ist.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was ist dir bei der Wahl der Lehrstelle wichtig: exakt deinen Wunschberuf zu finden, ein möglichst kurzer Arbeitsweg, regelmässige Arbeitszeiten, die Chance auf Weiterbeschäftigung nach der Lehre oder doch einfach ein möglichst grosszügiger Lohn?

Für einen Artikel zum Thema suchen wir Oberstufenschüler oder auch Lernende, die darüber berichten, wie wichtig dir diese Aspekte bei der Lehrstellensuche waren oder sind.

Erzähle uns, ob man dich eher mit einem hohen Lohn oder den perfekten Arbeitsbedingungen ködern kann.

(pam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beaetel am 08.11.2019 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Für mich ist und war schon immer wichtig

    Gut behandelt zu werden. Kein Geld der Welt kann miese Behandlung wett machen.

  • Andy am 08.11.2019 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    Alles steigt nur der Lohn nicht

    Ein angemessener Lohn, allgemein wäre schon mal ein Anfang!

  • k.kinski. am 08.11.2019 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Lehrjahre sind keine Herrenjahre.

    Achtung, der Satz des Tages. Ich sage nur, letzte Woche ca.50x gelesen zum Thema Lehrlinge.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Maria am 09.11.2019 09:13 Report Diesen Beitrag melden

    Kosten und Lohn

    Habe vor Jahren den Beruf gewechselt, durch eine erneuten Ausbildung. War damals 27- mit allen Kosten und ohne Partner. Kostenpunkt 37000 Fr für die Ausbildung. Neben den normalen Lebenskosten welche auch bezahlt werden mussten. Die Staatlichen Subventionen kamen auch erst nach meinem Abschluss auf- daher: Null Unterstützung, musste alles selbst bezahlen.... und es ging!!! Lehrlingslöhne sind tief... aber den 5er und das Weggli zusammen haben zu wollen?? Entweder guter Lehrlingslohn und dann die Ausbildungskosten selber tragen... oder dann tiefer Lohn und dann wird es übernommen.

  • Ausbilder ÜK Elektro Basel am 09.11.2019 08:03 Report Diesen Beitrag melden

    Lehrlingslohn

    Diese Frage muss anderst gestellt werden: Was ist ein hoher Lehrlingslohn.?

  • Cpt. Commonsense am 09.11.2019 06:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das wervollste gut - zeit

    ich verkaufe meine zeit, dafür will ich angemessen bezahlt werden. diese zeit werde ich nie zurück bekommen, es ist das wertvollste das ich besitze. vorallem die jungen jahre! ich finde ich habe das recht einen lohn zu bekommen mit dem ich ehrlich zufrieden sein kann. und diese zahl variiert halt für jeden. manche haben hohe ansprüche, aber nicht jeder! es variiert von situation zu situation, für manche reichen 1000 fr problemlos, für andere nicht. wir sind alle individuell, eine zahl kann nicht jedem passen. kommt mal aus dem industriezeitalter raus!

    • Arbeitender am 09.11.2019 07:09 Report Diesen Beitrag melden

      Weltfremd

      Jaja, denkst du wirklich dass die Welt auf dich wartet? Mit der Einstellung wird das nie was.

    • lore am 09.11.2019 08:07 Report Diesen Beitrag melden

      frage!

      und in welches zeitalter möchten denn sie reisen? die industrialisierung hat uns zu wohlstands gesättigten arbeitssklaven gemacht,vorallem die erste welt.

    einklappen einklappen
  • Cpt. Commonsense am 09.11.2019 06:08 Report Diesen Beitrag melden

    Stimme ihnen ja zu

    Aber dies invalidiert nicht die probleme die bestehen. Ihr satz des tages, so sehr er stimmten mag, ist eine observation und keine begründung oder rechtfertigung für u.a. bestehende missstände. Eigentlich klar, aber so handeln viele nicht. Dinge die man eigentlich ändern könnte werden mit ihrem satz des tages oft trivialisiert. "lehrjahre sind keine herrenjahre" ist eigentlich genauso ein argument für eine besserung der umstände. Wenn z.b. kids in der schule nur rumsitzen und dann über körperliche arbeit mekkern dann müssen sie da wirklich halt einfach durch. So etwas meine ich ja nicht.

  • Peter impel am 09.11.2019 00:33 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Nebensache

    Wichtig ist das man etwas wählt was einem spass macht und das zugleich eine gute Basis gibt für eine Weierbildung / Karriere! Vermutlich arbeiten nicht mal mehr 50% der 35 jährigen auf ihrem Lehrberuf und nicht mal mehr 5% der 50+ jährigen!