GLP und BDP im Hoch

21. Oktober 2012 16:15; Akt: 21.10.2012 16:19 Print

Wieso Bäumle und Landolt gut lachen haben

Ein Jahr nach den letzten eidgenössischen Wahlen haben die GLP und die BDP in der Wählergunst einer Umfrage zufolge nochmals zugelegt. Dies vor allem auf Kosten der SVP.

storybild

Werden sich über die Umfrage freuen: Martin Bäumle, Parteipräsident der Grünliberalen (links) und Martin Landolt, Chef der BDP.

Fehler gesehen?

Der politische Trend, der sich bei den eidgenössischen Wahlen vor einem Jahr abgezeichnet hat, setzt sich gemäss einer Umfrage weiter fort: Die neue Mitte mit GLP und BDP gewinnt zusammen rund drei Prozent hinzu, während die SVP im gleichen Masse verliert.

Die Umfrage des «SonntagsBlicks» stützt sich auf die Befragung von 1033 Schweizerinnen und Schweizer. Die SVP bleibt demnach mit 23,7 Prozent (-2,9%) die wählerstärkste Partei, vor der SP mit 19,5 Prozent ( 0,8%). FDP ( 0,8%) und CVP ( 0,6%) kommen gemäss diesen rund 1000 Meinungen auf 15,9 beziehungsweise 12,9 Prozent.

Grüne verlieren ebenfalls

Bei den kleineren Parteien wird für die Grünen einen Wert von 8,2 Prozent (-0,2%) ausgewiesen. GLP und BDP gewinnen 1,6 respektive 1,5 Prozent und kommen so auf 7 beziehungsweise 6,9 Prozent. Die nächsten eidgenössischen Wahlen finden in drei Jahren statt.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beobachter am 21.10.2012 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Irrtum der Umfragen

    Einmal mehr: Umfragen sind nicht brauchbar, gerade heute hat der Kanton Aargau die SVP extrem gestärkt.

  • Bernie am 21.10.2012 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunschdenken wg SVP

    Und wer hat die Umfrage gemacht ? Siehe Aargau ?

  • stefan.w am 21.10.2012 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stimmt nicht

    Dad stimmt aber für den Aargau nicht. Da sind die Grünen und CVP.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michael Longchamp am 23.10.2012 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    Umfragen sind nie Realitätsnah

    Und über die Umfrage lacht die ganze Gesellschaft!!!

  • Rene Wetter am 22.10.2012 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Lachen vergehen

    Auch denen wird das Lachen noch vergehen..

  • Big Brother am 22.10.2012 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    Abwarten ....

    Die nächsten Wahlen kommen bestimmt, dann wird auch die penetrante, demagogische , linksgepolte Wahlhilfe der Mainstream-Medien nicht (mehr) helfen.

  • T.B. am 21.10.2012 22:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Denken hilft! (Genau lesen auch...)

    Das ist eine objektive Auswertung für die gesamte Schweiz, da werden eben die Resultate einzelner Dörfer nicht speziell hervorgehoben... Also nicht gleich ausflippen wenn der schweizer Durchschnitt anders wählt als der Kanton Aargau.

    • Rolli Anderegg am 21.10.2012 23:14 Report Diesen Beitrag melden

      können sie das??

      Nur blöd das wir eben auch Wahlen in SH, VS und in Biel neulich hatten, wo die SVP weiter zulegen konnte.

    • Rolli Anderegg am 21.10.2012 23:52 Report Diesen Beitrag melden

      nicht vergessen

      Ach ja, der Aargau hat immerhin 400.000 Einwohner und ist der 4. Grösste Kanton der Schweiz bezüglich Bevölkerung. Das Resultat von heute sagt vieles aus!!

    einklappen einklappen
  • stefan.w am 21.10.2012 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stimmt nicht

    Dad stimmt aber für den Aargau nicht. Da sind die Grünen und CVP.