SP-Präsident

02. Oktober 2019 18:53; Akt: 06.10.2019 09:57 Print

«Ich koche, meine Frau macht die Wäsche»

Wer macht bei Christian Levrat den Haushalt? Und was wäre eine Sache, die er an der Schweiz ändern würde?

SP-Parteipräsident Christian Levrat stand uns Red und Antwort. (Video: S.Ritter / H. Müller / M. Täuber)
Zum Thema
Fehler gesehen?

SP-Parteichef und Ständerat Christian Levrat macht bereits zu Beginn des Gesprächs klar, dass er die Frage zu seinem grössten Jugendstreich nicht verraten will («Ich habe das nicht 40 Jahre lang verschwiegen, um es jetzt vor einer Kamera bei 20 Minuten zu gestehen»). Umso klarer äussert er seine Meinung bei anderen Themen. Krankenkassenprämien? «Auf 10 Prozent des Einkommens beschränken.» Frauen in Kaderpositionen? «Ich bin überzeugt, dass es eine Quotenregelung braucht.»

Und soll die Schweiz das Rahmenabkommen unterschreiben? «Jetzt in dieser Situation nicht», sagt Levrat. Zuerst müsse man mit der EU einige Fragen klären «in Bezug auf den Lohnschutz, soziale Rechte für Migrationen und staatliche Beihilfen». Wenn das geklärt sei, könne man den Vertrag unterschreiben.

Ob Levrat die Nationalhymne auswendig kann, wann er das letzte Mal über den Durst getrunken hat und wer bei ihm den Haushalt macht, erzählt er im Video oben.

(dk)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jeeg Robot am 02.10.2019 20:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Levrat der Laferi

    Herr Levrat. in den Kaderpoaitionen brauchts die fähigste Frauen oder die fähigsten Männer. Quoten können Sie gerne bei der Freieilligenarbeit oder bei den Sinnlosen Demos der Links- Grünen etablieren.. Aber botte nocht, wo es im ums aller Zukunft geht!!!

  • SPUTIM69 am 02.10.2019 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haha

    Diese Linken kann man einfach nicht ernst nehmen. Als ob das Geld an Bäumen wächst

    einklappen einklappen
  • Thurgauerin am 02.10.2019 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ist doch klar....

    Herr Levrat kann nur eine Hymne die Europahymne.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rolf / Peters am 03.10.2019 07:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin der Chef zuhause

    Ich mache die Wäsche, koche, bringe den Müll raus. In der Wohnung bin ich Chef. Ausser mir hat hier niemand etwas zu melden. Ich gebe auch kein Taschengeld. Lippenstift und anderer Luxus kommt mir nicht auf die Einkaufsliste. Ich wohne aber auch alleine und bin Singel :-)

  • Ironischer am 03.10.2019 07:10 Report Diesen Beitrag melden

    kochen, Wäsche waschen?

    Diese Info nenne ich mal eine echte Wahlhilfe. Danke 20M:-) Wobei ich auf Anhieb vermutet hätte, Herr Levrat wäscht seine schmutzige Wäsche selber, überlässt das nicht andern.

  • HP Grüter am 03.10.2019 03:53 Report Diesen Beitrag melden

    Zusammenhänge erkennen

    Natürlich wächst Geld an den Bäumen, in der Natur: im Boden, im Wasser, in der Luft (für dich Wind), an den Bäumen, wo denn sonst? In den Banken? An der Steckdose? In den Pestiziden? Fisch mal Fische aus einem toten See!

  • Rolf am 03.10.2019 00:23 Report Diesen Beitrag melden

    SP = Männerfeindlich

    Die SP ist die Männerfeindlichste Partei der Schweiz. Keine andere Partei tritt die Männerrechte so mit Füssen wie die SP. In keiner anderen Partei haben Männer so wenige Chancen weiter zu kommen.

  • Werni am 03.10.2019 00:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zu wdnic

    Habe beides gemacht,aber war immer noch zu wenig,bei der Ex-Freundin und ihren 2 Kindern.