Charmant oder lästig?

10. Juli 2019 13:15; Akt: 11.07.2019 07:48 Print

Hat Sie ein Zugbegleiter persönlich angesprochen?

«Einen schönen Abend noch, Herr Meier»: Zugbegleiter sprechen die Pendler immer öfter mit Namen an. Was halten Sie davon?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als 20-Minuten-Leser B. Meier (35) am Wochenende aus dem Wallis zurück nach Bern fuhr und dem Zugbegleiter seinen Swiss Pass zeigte, wurde er persönlich verabschiedet. «Der Zugbegleiter sagte: ‹Vielen Dank – und einen schönen Abend noch, Herr Meier.›» Das sei ihm nun schon zum zweiten Mal in kurzer Zeit passiert.

Auch andere Leser berichten davon, dass sie von Zugbegleitern persönlich angesprochen wurden. Eine Weisung der SBB ist das nicht. Doch seit der Einführung des Swiss Pass sehen die Zugbegleiter den Namen der Pendler gross auf ihrem Smartphone, wenn sie eine Kontrolle durchführen. Das erleichtert die persönliche Ansprache.

Wurden Sie auch schon persönlich begrüsst im Zug? Wann und wo war das? Was halten Sie davon? Ist das eine schöne Geste und fühlen sie sich dadurch willkommener – oder fürchten Sie um Ihre Privatsphäre? Schreiben Sie uns!

(20M)