Heftiges Gewitter

06. Juli 2019 14:38; Akt: 09.07.2019 16:51 Print

Flugzeuge müssen wegen Sturm durchstarten

Ein heftiges Gewitter zieht über die Schweiz. Leser-Videos zeigen das Ausmass.

(Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit hohen Windgeschwindigkeiten fegt ein Sturm durch die Schweiz. Am Flughafen Zürich kam es deswegen zu Behinderungen. Laut Leserreportern mussten mehrere Flugzeuge durchstarten.

Beim Flughafen Zürich bestätigt man, dass die das Gewitter begleitenden Winde teils zu Landeschwierigkeiten geführt haben. «Dass vereinzelt Flugzeuge durchstarten mussten, ist eine Konsequenz des starken Windes. Momentan wird der Flughafen deshalb von Osten angeflogen, da die Windgeschwindigkeit auf der Hauptlandebahn noch immer zu hoch ist», so ein Sprecher. Die Lage sei aber bereits daran, sich zu beruhigen, der Wind gehe allmählich auf ein normales Level zurück.

Triathlon abgebrochen

Der Triathlon von Val-de-Ruz im Kanton Neuenburg musste ebenfalls wegen eines heftigen Gewitters kurzfristig abgebrochen werden. Ein Leser-Reporter, der vor Ort war, um Filmaufnahmen vom Sportevent zu machen, erzählt: «Kurz vor 13.30 Uhr schlugen die Organisatoren Alarm. Sie hatten erfahren, dass in Kürze ein heftiges Gewitter über Neuenburg ziehen wird. Der Wettkampf wurde sofort abgebrochen, die Teilnehmer und Besucher mussten alle Zelte verlassen und sich etwa in der Kantine in Sicherheit begeben.»

Knapp 10 Minuten später habe das Unwetter das Triathlon-Gelände dann tatsächlich in voller Stärke erreicht. Die Organisatoren hätten gut reagiert, so der Leser-Reporter, denn: «Der Wind war wirklich stark. Einige Zelte wurden zerrissen. Zum Glück hatten alle Zeit, sich früh genug aus den Zelten zu begeben.» Das Gewitter sei mittlerweile vorüber, der Triathlon werde jedoch nicht mehr weitergeführt.

Flucht aus Strandbad

Auch in Thun tobte das Unwetter: Stefan Heuscher war gerade im Strandbad, als das Gewitter losging: «Es hat plötzlich angefangen extrem stark zu winden.» Kurz darauf regnete es in Strömen, so Heuscher. «Wir mussten zum Auto rennen und uns in Sicherheit bringen.» Keine fünf Minuten später hatte sich das Unwetter bereits wieder gelegt: «Es regnet zwar noch, aber das Schlimmste ist durch.»

Gondeln am Pilatus evakuiert

Am Pilatus wankte ein Baum, der neben der Seilbahn stand, gefährlich in Richtung Gondeln. Gemäss der Luzerner Polizei wurden Massnahmen eingeleitet und Evakuierungen vorgenommen. Ein Leser filmte die Szene:

(20M)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom C. am 06.07.2019 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    F5 Tornado

    Sensation wo keine ist... Journalismus von heute. Ich sehe ein normales Sommergewitter, mehr nicht.

    einklappen einklappen
  • W. Etter am 06.07.2019 14:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kapriolen

    ...der Wahnsinn! Es windet und regnet - gleich wird den Schlagzeilen zur Folge die Welt untergehen. Liebe Mitmenschen, das ist einfach nur Wetter und nichts Außergewöhnliches.

    einklappen einklappen
  • Stefen am 06.07.2019 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn der Wetterbericht Gewitter meldet

    Geht man nicht mehr ins Strandbad, und wenn doch, sollte man nicht bis zum letzten Drücker warten!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fabian Schmidt am 07.07.2019 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Einzelfall

    Zum Glück gibt es Flightradar24. So kann man überprüfen, ob richtig recherchiert wurde oder nicht. Zur fraglichen Zeit sind acht Maschinen gelandet, davon ist nur eine Airbus 320 von vueling aus Lanzarote durchgestartet, alle anderen sind gelandet - woher kommt also der plural?

  • hucki am 07.07.2019 10:35 Report Diesen Beitrag melden

    ein Jammer

    auch die Patrouille Suisse hat sich verirrt, die Chefpilotin war wieder am Herd.

    • Berufspilot a.D. am 07.07.2019 11:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @hucki

      das hingegen zeigt, dass die Basics der Flugvorbereitungen sträflich missachtet worden sind. Koordinaten in Erfahrung bringen, diese im Acft ins Navi eingeben und dann passiert sowas nicht. Und das sind Militär-Berufspiloten?

    einklappen einklappen
  • edfro am 07.07.2019 07:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tote Hose

    viel Wind um nix. was soll das Video beweisen? mal wieder mehr Wind aufgewirbelt als unbedingt erforderlich

  • Stephan Sommerhalder am 07.07.2019 05:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wetter

    Zum Glück gehören die Flugzeuge und das Wetter nicht der SBB sonst wäre hier wieder was los.

  • Finance analyst in UAE am 07.07.2019 02:06 Report Diesen Beitrag melden

    hahaha

    Können wir bitte das Wetter tauschen ? Lebe und arbeite in Dubai. 40Grad....Nur Spass, mir macht das Wetter nichts aus. Ist doch traumhaft.

    • Sense Less am 07.07.2019 02:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Finance analyst in UAE

      Und warum wollen Sie dann tauschen?

    • Sandra.B am 07.07.2019 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Finance analyst in UAE

      Ja ja diese Analysten kennen wir, gibts auch in Thailand und Philippinen

    einklappen einklappen