Bundesrätin Leuthard

28. Juni 2011 17:24; Akt: 28.06.2011 17:25 Print

Zerstörte Züge - Fussballfans sollen zahlen

Für Verkehrsministerin Doris Leuthard ist klar: Sie will, dass Fussballfans für die von ihnen verursachten Schäden an SBB-Zügen aufkommen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erstmals schaltet sich Bundesrätin Doris Leuthard in die Diskussion um Fan-Züge und Gewalt an Fussballspielen ein. Gegenüber der Sendung «10vor10» vom Dienstag sagt Verkehrsministerin Leuthard: «Wir müssen diskutieren, wie wir das Verhalten der Fans ändern und die Schäden eingrenzen oder auf die Verursacher überwälzen können. Ich finde es befremdend, dass so grosse Sachschäden entstehen, die der Bund als Besitzerin der SBB bezahlen muss.»

Bundesrätin Leuthard hat deshalb im Verkehrsdepartement (Uvek) eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die rechtliche Möglichkeiten prüft, um fehlbare Fans oder Klubs haftbar für Schäden zu machen. Mit dabei: SBB-Chef Andreas Meyer und Peter Füglistaler, Direktor des Bundesamtes für Verkehr.

Die SBB beziffern die Schäden und ungedeckten Kosten der Fan-Züge alleine in der letzten Saison auf drei Millionen Franken. «10vor10» liegt gemäss einer Medienmitteilung eine interne Liste der SBB vor, die zeigt, dass immer mehr unbeteiligte Bahnreisende Opfer von Gewalt durch Fussball-Randalierer werden. Allein seit Februar 2010 wurden fünf Personen durch Randalierer in Fan-Zügen verletzt: Drei Privatpersonen standen am Perron, wurden von Petarden oder Flaschen getroffen und mussten verarztet werden – letztmals Ende Mai als Sion-Supporter an den Cupfinal nach Basel fuhren und aus dem Fan-Zug Gegenstände auf das Perron und wartende Zugsreisende warfen. Zudem wurden seit Februar zwei Bahnpolizisten der SBB in Fan-Zügen verletzt.

Die Schweizer Fussball-Liga wollte laut SRF keine Stellung nehmen.

(uwb)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • uhquze am 28.06.2011 21:54 Report Diesen Beitrag melden

    Klar

    Schaden durch Verursacher müssen bezahlt werden

  • Claudio Brunner am 29.06.2011 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Extrazüge für Fussball"fans"

    Ist es soooooo schwierig, bei Ankunft eines solchen Zuges die Reisenden abzufangen, den Zug zu kontrollieren und sollten dabei Schäden entdeckt werden, die "Fans" gleich zur Kasse zu beten?!? Das erste Mal wird der Schaden geteilt durch die Reisenden plus Aufnahme der Personalien, das zweite Mal gibt es bereits Wiederholungstäter, welche dann auch mal bis Montag/Dienstag im Knast verbringen müssen... usw... wäre das soooo schwierig?

  • Lewis S. am 29.06.2011 08:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fussball"fans"

    Die sbb sollten die Fussball"fans" nicht mehr an die Matchs fahren. Sollen sie doch per auto anreisen und ihre eigenen Wagen zerstöten!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Viktor am 29.06.2011 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Klubs aus die Wettkämpfe ausschliessen?

    Randalieren ist keinen Recht. Dafür sollen die Steuern nicht gebraucht werden. Es ist höchste Zeit, diese "Personen" vernünftig zu machen... oder deren Klubs aus die Wettkämpfe ausschliessen.

  • Claudio Brunner am 29.06.2011 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Extrazüge für Fussball"fans"

    Ist es soooooo schwierig, bei Ankunft eines solchen Zuges die Reisenden abzufangen, den Zug zu kontrollieren und sollten dabei Schäden entdeckt werden, die "Fans" gleich zur Kasse zu beten?!? Das erste Mal wird der Schaden geteilt durch die Reisenden plus Aufnahme der Personalien, das zweite Mal gibt es bereits Wiederholungstäter, welche dann auch mal bis Montag/Dienstag im Knast verbringen müssen... usw... wäre das soooo schwierig?

  • Lewis S. am 29.06.2011 08:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fussball"fans"

    Die sbb sollten die Fussball"fans" nicht mehr an die Matchs fahren. Sollen sie doch per auto anreisen und ihre eigenen Wagen zerstöten!

  • werner schneider am 28.06.2011 23:22 Report Diesen Beitrag melden

    Ist das Fussball?

    Fussball ist vom Schlimmsten, das uns passieren kann. Schluss mit den grossen Spielen, die nichts mit Sport, sondern nur mit Geld zu tun haben.

  • uhquze am 28.06.2011 21:54 Report Diesen Beitrag melden

    Klar

    Schaden durch Verursacher müssen bezahlt werden