Auf italienischer Seite

19. Juli 2018 18:40; Akt: 19.07.2018 18:40 Print

Junges Paar am Matterhorn verunglückt

Ein 28-jähriger Österreicher und eine 25-jährige Deutsche sind am Matterhorn zu Tode gestürzt. Das Unglück ereignete sich knapp unterhalb des Gipfels.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Mann und eine Frau sind am Mittwoch auf der italienischen Seite des Matterhorns zu Tode gestürzt. Eine der beiden Personen verlor gegen zwölf Uhr das Gleichgewicht und riss die andere rund 1300 Meter in die Tiefe.

Das berichtet die italienischen Nachrichtenagentur Ansa. Demnach starteten die beiden 30-jährigen Alpinisten ihren Aufstieg möglicherweise auf der Schweizer Seite.

Identität der Opfer noch unklar

Ein Bergführer, der die beiden kurz vor dem Unglück getroffen hatte, war Zeuge des Absturzes und schlug Alarm. Die Identität der beiden Opfer war zunächst ungeklärt. Sie trugen keine Ausweispapiere mit sich.

Mittlerweile ist klar: Es handelt sich um einen 28-jährigen österreichischen Bergsteiger und seine 25-jährige deutsche Freundin. Eine der beiden Personen verlor das Gleichgewicht und riss die andere mit in die Tiefe.

(20 Minuten/sda)