Vetterliwirtschaft

16. September 2019 10:15; Akt: 16.09.2019 10:28 Print

Bevorzugt dein Chef Verwandte und Freunde?

Stellt der Vorgesetzte nur Bekannte ein? Holte der CEO seine Partnerin in die Firma? An immer mehr Arbeitsorten ist Vetterliwirtschaft ein Problem. Schreibe uns deine Erfahrungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Ombudsstelle der Stadt Zürich schlägt Alarm: Sie stellt fest, dass in den letzten Jahren immer häufiger Verwandte, Verschwägerte, Partnerinnen und Partner oder Freundinnen und Freunde im gleichen Departement, in der gleichen Behörde, in der gleichen Abteilung oder gar im gleichen Team arbeiten.

Das könne zu Problemen führen, sagt die Stadtzürcher Ombudsfrau Claudia Kaufmann gegenüber der NZZ. So könne im Betrieb schnell der Eindruck entstehen, dass Mitarbeiter wegen einer persönlichen Beziehung gegenüber anderen bevorteilt würden. «Jemand erhält eine bessere Qualifikation, muss weniger Abendschichten schieben oder wird bei der Ferienplanung bevorzugt», so Kaufmann.


Ärgerst du dich über Vetterliwirtschaft in deinem Job? Wie bevorteilen sich Verwandte, Freunde oder Lebenspartner an deinem Arbeitsort? Welche Auswirkungen hat das aufs Arbeitsklima? Was muss dagegen unternommen werden? Bitte teile uns deine Erfahrungen mit, deine Angaben werden vertraulich behandelt.

(rol)